Steuerklasse 4

Steuerklasse 4Die Steuerklasse 4 ist ausschließlich für verheiratete Personen, deren Ehepartner ebenfalls die Steuerklasse 4 besitzt.

Eine Kombination der Steuerklasse 4 mit der Steuerklasse 3 oder der Steuerklasse 5 ist nicht möglich.

Lohnabzüge ausrechnen


Steuerklasse 4 – die wichtigsten Fakten

Die Steuerklasse 4 ist nur Ehepaaren vorbehalten.
Wer heiratet, kommt automatisch in die Steuerklasse 4.
Man kann die Steuerklasse 4 wechseln und die Kombination aus Steuerklasse 3/5 wählen.
Für eingetragene Lebenspartnerschaften ist die Steuerklasse 1 meist günstiger als Steuerklasse 4.
Eine Kombination mit der Steuerklasse 6 ist bei der Steuerklasse 4 möglich.


Für wen eignet sich die Steuerklasse 4?

Grundsätzlich lohnt sich die Steuerklasse 4 vor allem für Partner, die in etwa gleich viel verdienen. Hat hingegen einer der beiden Partner einen deutlich höheren Lohn oder ist er gar der Alleinverdiener der Familie, kommt eher die Steuerklassenkombination 3/5 infrage.

Ein wesentlicher Vorteil verheirateter Personen ist es, dass sie ein grundsätzliches Wahlrecht zwischen den einzelnen Steuerklassenkombinationen haben und dass sie ihre Steuerklassen bei Bedarf jederzeit ändern können.

  • Eine Änderung setzt jedoch voraus, dass beide Ehepartner damit einverstanden und deshalb auch bereit sind, die persönlichen Konsequenzen der Änderung der Steuerklasse zu tragen.

Die Freibeträge der Steuerklasse 4

Ähnlich wie bei jeder anderen Steuerklasse, erhalten auch die Personen, die in die Steuerklasse 4 eingeordnet sind, bestimmte Freibeträge bei der steuerlichen Veranlagung ihres jährlichen Bruttoverdienstes:


  • der Grundfreibetrag in der Steuerklasse 4 liegt bei 8652 Euro
  • der Arbeitnehmerpauschbetrag bei 1000 Euro
  • der Sonderausgabenpauschbetrag bei 36 Euro
  • und der Kinderfreibetrag bei 3.624 Euro pro Jahr.

Steuerklasse4

JobbörseFinden Sie interessante Jobs in Ihrer Nähe.

Dies ist nur die Hälfte des Kinderfreibetrages, der den Angehörigen anderer Steuerklassen zusteht. Der Grund für diese Regelung ist, dass beide Ehepartner den Kinderfreibetrag bekommen, was dann in der Summe einen Kinderfreibetrag in Höhe von 7248 Euro ergibt.

Beide Ehepartner können auch eine Vorsorgepauschale in der Steuererklärung geltend machen.

Die Höhe dieser Pauschale ist jedoch nicht eindeutig festgelegt, sondern immer von der Höhe des jährlichen Bruttoverdienstes abhängig.

FreibeträgeHöhe des Freibetrags
Grundfreibetrag8.652 Euro
Arbeitnehmerpauschbetrag1.000 Euro
Sozialausgabenpauschbetrag36 Euro
Vorsorgepauschaleabhängig vom Bruttoverdienst
Kinderfreibetrag3.624 Euro

Sonderregelungen

Auch eingetragene Lebenspartnerschaften haben die Möglichkeit, die Steuerklasse 4 zu nutzen. Dies bringt ihnen jedoch in der Regel wenig. Meistens ist es für sie deshalb günstiger, in der Steuerklasse 1 zu verbleiben.

Personen, die der Steuerklasse 4 zugeordnet sind, sollten wissen, dass sie diese Steuerklasse nur für einen Hauptjob und nicht für einen Nebenjob nutzen können. Werden mehrere Arbeitnehmertätigkeiten parallel ausgeübt, sollte  die Steuerklasse 4 immer für den Job genutzt werden, wo der höchste Verdienst erzielt wird.

Für einen Zweit- oder Drittjob gilt in der Regel die Steuerklasse 6, die vor allem dadurch gekennzeichnet ist, dass keinerlei Freibeträge vorhanden sind und dass demzufolge bereits ab dem ersten Euro Steuern gezahlt werden müssen.

Steuerklassenkombination

Für freiberufliche oder gewerbliche Nebentätigkeiten gelten gesonderte Regelungen.

Nähere Auskünfte dazu erteilt das Finanzamt oder ein Steuerberater.

weitere Artikel zu dieser Steuerklasse

Steuerklasse 4 Abzüge

Die Abzüge in der Steuerklasse 4

Die Steuerklasse 4 ist für Eheleute reserviert. Anders als die Kombination der Steuerklassen 3 und 5 sollte sie vor allem von den Paaren genutzt werden, die etwa gleich viel verdienen und in der Folge etwa gleiche Abzüge für die Lohnsteuer geltend machen wollen. Welche Abzüge gelten in der Steuerklasse 4[...]

Steuerklasse Single

Steuerklasse für Single: Welche Möglichkeiten gibt es?

Wenn man damit beginnt, Geld zu verdienen, muss man sich zwangsläufig damit beschäftigen, welche Steuerklasse gilt. Häufig macht sich nach einer ersten Recherche schnell Ernüchterung breit, denn es scheint nicht so, als habe man wirklich Auswahlmöglichkeiten unter den Steuerklassen. Die Steuerklasse als Single ist zugleich auch noch die, welche die[...]

Änderungen bei der Steuerklasse

Ändert sich die Steuerklasse mit Kind?

Fast jede Änderung der familiären Situation hat einen Einfluss auf die eigene Steuerklasse. Heiratet man beispielsweise, so wechselt man von der Lohnsteuerklasse I in die IV. Wie ist es aber bei der Steuerklasse mit Kind? Tritt durch den Nachwuchs eine Veränderung ein oder bleibt alles wie zuvor? Wie verändert sich[...]

Vorteile vom Faktor-Verfahren

Die Vorteile von Steuerklasse 4 mit Faktorverfahren

Im Jahr 2009 wurde das sogenannte Faktorverfahren eingeführt. Es gilt ausschließlich für Ehepaare bzw. in Zukunft auch für eingetragene Lebensgemeinschaften, die sich gemeinsam in der Steuerklasse 4 befinden. Ziel des Faktor-Verfahrens ist es, Steuernachzahlungen zu vermeiden und die Nachteile der bisherigen Kombinationen (3/5 oder 4/4 ohne Faktor) zu beseitigen. Zugleich[...]

Das Ehegattensplitting richtig verstehen

Was ist das Ehegattensplitting?

Alle Ehepaare, die sich für die Steuerklassenkombination 3 und 5 entscheiden, sollten mit dem Begriff Ehegattensplitting vertraut sein. Darüber hinaus wäre es auch für alle anderen Personen hilfreich, wenn sie zumindest Grundkenntnisse in diesem Bereich besitzen würden. zum Ehegattensplitting Rechner Ehegattensplitting - die Grundlagen Beim Ehegattensplittung werden die Einkommen beider[...]

Die richtige Steuerklassenkombination für Ehepaare

Steuerklassenkombination

Viele Ehepaare, die steuerlich zusammen veranlagt sind, fragen sich, welche Steuerklassenkombination für sie die Richtige ist. Diese Frage kann nicht eindeutig beantwortet werden, sondern hängt von verschiedenen persönlichen Faktoren ab. Dabei dürfte insbesondere eine Rolle spielen, ob die Bruttoverdienste in etwa gleich hoch oder sehr unterschiedlich sind. Die gewählte Steuerklassenkombination[...]

Paar mit eingetragener Lebenspartnerschaft

Eingetragene Lebenspartnerschaft

Obwohl eine eingetragene Lebenspartnerschaft zahlreiche rechtliche Gemeinsamkeiten mit der Ehe aufweist, gib es dennoch einige Unterschiede. So werden diejenigen Personen, die in einer eheähnlichen Gemeinschaft leben, vom Finanzamt bei weitem nicht immer so gestellt, wie es für Ehepaare seit langem üblich ist. Eingetragene Lebenspartnerschaft ohne Kinder Ledige, getrennt lebende, geschiedene[...]

Steuerklasse beim Finanzamt ändern

Die Steuerklasse beim Finanzamt ändern

Alle Personen, die ihre Steuerklasse ändern möchten, benötigen dafür ein spezielles Formular, welches sie entweder beim zuständigen Finanzamt abholen oder im Internet downloaden können. Dieses Formular zur Änderung der Steuerklasse gilt für das gesamte Bundesgebiet. Steuerklassenrechner Erst dann kann das Finanzamt entsprechende Schritte einleiten und die Änderungen der Steuerklasse wie[...]

Die Steuerklasse nach der Heirat

Die Steuerklasse nach der Heirat

Nach einer Heirat ändert sich die Steuerklasse beider Ehepartner automatisch in die Steuerklasse 4, unabhängig davon, in welcher die Ehepartner jeweils vor der Hochzeit waren. Eine Einstufung in andere Steuerklassen, zum Beispiel die Kombination Steuerklassen 3/5, ist nach wie vor durch schriftlichen Antrag beim zuständigen Finanzamt möglich. Seitdem am 1.1.2013[...]

Baukredit vergleich

Baugeld vergleichen

Online vergleichen und günstiges Baugeld finden.

Girokonto Vergleich

Girokonto Vergleich

Finden Sie das beste Konto für Ihr Geld.

Tagesgeld Vergleich

Tagesgeldvergleich

Testen Sie unseren Vergleich und finden die richtige Bank.

Steuerklassen > Steuerklasse 4
Steuern RatgeberLohnsteuerklassen Ratgeber