Gehalt Branche

Wer die größte Verantwortung trägt, verdient am besten. So sieht es auf den ersten Blick aus, doch im Vergleich der Gehälter hält diese These nicht wirklich stand.

Die bestbezahlteste Branche sind Berufe in der IT und Datensicherheit, im juristischen Segment und teilweise in der Forschung. Hier sind jährliche Einkommen von 50.000 bis 150.000 Euro möglich.

Die Branchen auf dem Finanzsektor präsentieren sich ebenfalls mit sehr hohen Gehältern, wobei es hier einen Unterschied macht, ob man Bankkaufmann bei Hausbanken oder an der Börse und in der Finanzvermittlung ist.

Gehälter und Branchen im Überblick

Branche Durchschnittsgehalt in der Branche
Medien 2.311,46 EUR 2311.4640793297
Service 1.781,06 EUR 1781.0639792136
Vertrieb 2.445,70 EUR 2445.7016816085
Handwerk 1.964,79 EUR 1964.7871176839
Einzelhandel 1.999,91 EUR 1999.9114720383
Stahl und Metall 2.433,36 EUR 2433.3617997594
Schuhindustrie 1.921,33 EUR 1921.328824612
Maschinen und Anlagenbau 2.526,19 EUR 2526.1948489203
Energieversorgung 2.793,36 EUR 2793.3595702221
Informationstechnik und Telekommunikation 2.914,25 EUR 2914.2513657856
Papier- und Druckindustrie 2.286,24 EUR 2286.2394026514
Gesundheitswirtschaft 2.545,06 EUR 2545.064500066
Holz- und Möbelindustrie 2.143,00 EUR 2143.0029307458
Automobilindustrie 2.342,59 EUR 2342.5935721526
Ernährung 1.819,26 EUR 1819.2635369427
Pflegewirtschaft 2.130,73 EUR 2130.7323042754
Verkehr und Transport 2.410,92 EUR 2410.9237134911
Luft- und Raumfahrt 2.958,57 EUR 2958.565417485
Finanzbranche 3.143,14 EUR 3143.1369946821
Recht und Steuern 2.901,37 EUR 2901.3738533062
Öffentlicher Dienst 2.556,39 EUR 2556.3924717226
Elektrotechnik- und Elektronikindustrie 2.581,38 EUR 2581.3798620043
Gastronomie 1.405,24 EUR 1405.2442448019
Erziehung und Unterricht 2.135,54 EUR 2135.5388880898
Entsorgung und Recycling 2.445,71 EUR 2445.7050783785
Bergbau und Rohstoffe 2.218,01 EUR 2218.0057972694
Grundstücks- und Wohnungswesen 2.017,84 EUR 2017.8416105452
Hotellerie 2.155,77 EUR 2155.7743363537
Marketing 2.439,40 EUR 2439.4009128797
Forschung und Entwicklung 2.473,26 EUR 2473.2558661125
Bio- und Gentechnologie 2.515,21 EUR 2515.2115870213
Beamte 2.748,40 EUR 2748.3968992459
Wasserversorgung und Abwasserentsorgung 2.335,64 EUR 2335.6419035527
Land- und Forstwirtschaft 1.881,43 EUR 1881.4281490266
Bauwirtschaft 2.412,45 EUR 2412.4541963187
Feinmechanik und Optik 1.911,59 EUR 1911.5922836721
Wasserwirtschaft 2.336,71 EUR 2336.7078806915
Chemie und Pharmazie 2.502,64 EUR 2502.6354852713
Freie Berufe 2.246,77 EUR 2246.7668357971
Kultur- und Kreativwirtschaft 2.077,55 EUR 2077.548448554
Post 1.539,84 EUR 1539.8370504087
Textil und Bekleidung 1.679,35 EUR 1679.3505401703
Tourismus 1.858,35 EUR 1858.3459680092
Kredit- und Versicherungsgewerbe 3.227,53 EUR 3227.5300616998
Sportwirtschaft 1.670,91 EUR 1670.9093182418
Maritime Wirtschaft 2.340,06 EUR 2340.0560767983

Branchen in den Bundesländern unterschiedlich honoriert

In Thüringen und Sachsen sind die Gehälter am niedrigsten. Stellt man identische Branchen gegenüber und bezieht sich zum Beispiel auf den IT Sektor, verdient der Thüringer IT Spezialist nicht mehr als 60.000 Euro pro Jahr, während der Spezialist in Hamburg ein Gehalt von 150.000 Euro pro Jahr erzielen kann.

Noch deutlicher wird es in Pflegeberufen. Die Pflegekraft in Sachsen bekommt jährlich zwischen 15.000 und 20.000 Gehalt, während eine Pflegekraft in privaten Einrichtungen in Baden Württemberg bis zu 40.000 jährliches Einkommen erzielen kann.

Auch wenn die Gehälter in den Branchen enorm variieren, schränken die unterschiedlichen Gehälter nach Bundesländern die Verdienstaussichten zusätzlich ein.

Wo verdient man am wenigsten?

Soziale Berufe sind am schlechtesten bezahlt, obwohl Mitarbeiter hier die größte Verantwortung haben.

Auch Kindergärtner, Krankenschwestern oder Verkäufer im Lebensmittelhandwerk, Bäcker und Fleischer haben nur geringe Aussichten auf ansprechende Gehälter.

Eine Bäckereifachverkäuferin verdient zwischen 10.000 und 15.000 Euro jährlich, wenn sie vollbeschäftigt ist.

Förderungen sichern €

Jetzt berechnen

Pfeil

Niedrige Gehälter in sozialen Berufen

Die Einkommen nach Branchen sind nicht unbedingt gerecht verteilt und lassen die Überlegung anstellen, ob sich ein sozialer und humanitärer Beruf wirklich lohnt. Gleiches gilt für das Friseurhandwerk.

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.