Finanzen - die wichtigsten Fakten

  • In der Steuererklärung stecken große Chancen, seine Finanzen aufzubessern.
  • Diverse Ausgaben kann man in der Steuerklärung geltend machen.
  • Häufig erhält man dann eine Rückzahlung, was sich positiv auf die eigenen Finanzen auswirkt.
  • Auch ein Brutto Netto Rechner kann dabei helfen, seine Finanzen aufzupolieren.
  • Manchmal ist auch ein Steuerklassenwechsel für die Finanzen von Vorteil.

Die Steuererklärung kann deutliche Auswirkungen auf die Finanzen haben. Denn viele Haushalte unterschätzen die Möglichkeiten, welche sich mit der Steuererklärung bieten.

Finanzen: Wer muss Steuern zahlen?

In Deutschland sind Steuern immer ein Thema. Sei es in Bezug auf die Lohnsteuer, im Zusammenhang mit den Steuern auf Verbrauchsgüter oder wenn es um Aspekte wie die Kfz- und die Lohnsteuer geht. Letztere ist immer dann ärgerlich, wenn man mehr Gehalt bekommt – aber nicht mehr Netto in der Tasche hat.

In der Bundesrepublik sind alle Aspekte des öffentlichen Lebens über Gesetze geregelt. Und natürlich gilt dies auch für Fragen der Finanzen und Steuern. An dieser Stelle ist von besonders großer Bedeutung das Einkommenssteuergesetz.

Über § 1 EStG legt es fest, dass Personen mit einem dauerhaften Wohnsitz in Deutschland oder dem gewöhnlichen Aufenthalt in der Bundesrepublik unbeschränkt steuerpflichtig sind.

Im Klartext bedeutet dies, dass entweder:

  • Lohnsteuer abgeführt wird
  • oder Vorauszahlungen festgelegt werden.

Letztere sind insbesondere bei Selbstständigen und Freiberuflern anzutreffen, deren tatsächliche Einkünfte erst mit dem Abschluss des Geschäfts-/Steuerjahres feststehen.

Finanzen: Die Steuererklärung richtig nutzen

Hierzulande mag zwar eine Steuerpflicht gelten. Eine automatische Verpflichtung zur Abgabe einer Steuererklärung lässt sich hieraus aber noch nicht herleiten.

Wer sich nicht mit seinen Finanzen beschäftigen will, kann es mit dem Abzug der Lohnsteuer meist auf sich beruhen lassen. Dabei zeigt die Praxis aber, dass sich die Erklärung rechnen kann – in Form einer Erstattung von oft mehreren hundert Euro.

Hintergrund: Das Steuerrecht erkennt die Geltendmachung verschiedener Aufwendungen an.

  • Man bespart zur gesetzlichen Rente parallel einen privaten Rentenvertrag. Dieser kann – sofern er gewisse Bedingungen erfüllt – steuermindernd wirken. Als Sonderausgabe in der Einkommensteuererklärung angegeben, kann sich so eine deutliche Entlastung in der Sparphase ergeben.

Was kann noch alles über die Steuer geltend gemacht werden?

Auf die Finanzen haben unter anderem:

  • Fahrtkosten zum Büro/zur Arbeitsstätte
  • Betreuungskosten für Kinder
  • Kosten für eine Zweitwohnung (berufsbedingt)
  • Aufwendungen aus Vermietung
  • und Versicherungsprämien

Einfluss. In der Summe kann sich hieraus eine erhebliche Entlastung zugunsten des Steuerpflichtigen ergeben.

  • Wer die Erklärung nicht selbst anfertigen will, kann die Lohnsteuerhilfe oder Steuerberater in Anspruch nehmen. Kosten und Nutzen sind hier abzuwägen.

Das könnte Sie auch interessieren