Das Gehalt als Metzger

Gehalt MetzgerWer als Metzger arbeitet, darf kein Problem damit haben, Tiere zu töten und diese so zu verarbeiten, dass sie verzehrt werden können. Auch wenn diese Tätigkeit nicht jedermanns Sache ist, handelt es sich hierbei dennoch um einen angesehenen und vor allen Dingen benötigten Beruf, der auch von vielen Menschen – vorrangig Männern – ausgeübt wird.

Kein Wunder, denn es handelt sich hierbei um eine vorrangig körperlich anstrengender und kreativer Arbeit.  Als Metzger hat man nämlich nicht nur die Aufgabe, Fleisch zu verarbeiten, sondern beispielsweise auch neue Wurstkreationen zu erfinden und Verkaufstheken zu dekorieren.

Welches Gehalt dafür gezahlt wird, wird im folgenden Beitrag verraten.

Gehaltsvergleich für den Beruf Metzger/ Metzgerin

Das Durchschnittsgehalt wurde mit Hilfe unserer Datenbank ermittelt und wird stetig aktualisiert. Der Gehaltsvergleich wird von echten Berufsträgern mit dem Beruf Metzger/ Metzgerin bestimmt.

Bruttogehalt als Metzger/ Metzgerin

Gehalt Umschlag
monatlich2442.65
jährlich29311.86
vergleich mann frau
Gehalt unzufrieden

Dieses Gehalt beruht auf Berechnungen aus unserer Datenbank und gilt ausschließlich als Richtwert

Das Gehalt als Metzger während der Ausbildung

Wer als Metzger beziehungsweise Fleischer arbeiten möchte, muss zunächst eine dreijährige Ausbildung absolvieren. Während dieser Zeit ist das Gehalt wie auch in anderen Ausbildungsberufen eher gering. Als Metzger darf man sich auf die folgenden durchschnittlichen Gehälter freuen:

  • 1. Lehrjahr: 300 bis 700 Euro
  • 2. Lehrjahr: 350 bis 800 Euro
  • 3. Lehrjahr: 400 bis 900 Euro

Die große Spanne vom Gehalt hängt zum einen von der Region und zum anderen von der Branche ab. Generell verdienen Metzger in der Industrie mehr als im Handwerk.

Ratgeber zum Thema Beruf
Das große Hesse/Schrader-Bewerbungshandbuch
Alles, was Sie für ein erfolgreiches Berufsleben wissen müssen
Geheime Tricks für mehr Gehalt: Ein Chef verrät, wie Sie Ihren Chef überzeugen
Vom Autor des SPIEGEL-Bestsellers "Ich arbeite in einem Irrenhaus"
Die 7 Wege zur Effektivität
Prinzipien für persönlichen und beruflichen Erfolg

Durchschnittliches Einstiegsgehalt als Metzger

Nach der Ausbildung kann sich der Metzger über ein Einstiegsgehalt von knapp 2.000 Euro brutto im Monat freuen. Hierbei handelt es sich um ein Gehalt im unteren Durchschnitt, das durchaus noch Potential nach oben hat.

Im Laufe seiner Karriere erhält der Fleischer natürlich immer bessere Verdienstmöglichkeiten. In einigen Fällen wächst das Gehalt auf bis zu 2.500 Euro an. Um ein Gehalt dieser Größenordnung zu verdienen, muss der Metzger allerdings eine Meister-Ausbildung absolvieren.

Ein anderer Karriereweg wäre der universitäre Weg. Etliche Fleischer entscheiden sich während ihrer beruflichen Laufbahn dazu, beispielsweise Ernährungswissenschaften zu studieren und ihr Fachwissen dadurch zu erweitern.

Die Top 5 der bestbezahlten BerufeJahresgehalt
Chefarzt/ Chefärztin102.759,24 EUR
Plastischer Chirurg/ Plastische Chirurgin100.681,15 EUR
Oberarzt/ Oberärztin98.514,45 EUR
Orthopäde/ Orthopädin96.536,68 EUR
Strafverteidiger/ Strafverteidigerin90.635,35 EUR

Gehaltsvergleich zu anderen Berufen

2.442,65 €

Ihr Beruf

2.982,51 €

Deutschland

394,07 €

Tagesmutter

8.563,27 €

Chefarzt

Geringe Entwicklungsspanne beim Gehalt

Insgesamt kann jedoch festgehalten werden, dass die Entwicklungschancen des Metzgers im Hinblick auf sein Gehalt eher gering sind. Auch Fleischer, die auf eine jahrelange Berufserfahrung zurückblicken können und auch Meister sind, verdienen selten mehr als 2.500 Euro brutto im Monat.

Als positiv zu bewerten ist, dass die Unterschiede vom Gehalt bei männlichen und weiblichen Metzgern und Fleischern geringer als in anderen Berufsgruppen sind.

Frage 1/14

Gehalts-Trainer

  1. Ihnen steht gleich eine Gehaltsverhandlung bevor. Was sollten Sie im Gespräch mit dem Vorgesetzten unbedingt unterlassen?
    1. Gezieltes Nachfragen
    2. Vergleiche mit Kollegen
    3. Argumente für den ausgesprochenen Gehaltswunsch
    4. Selbstbewusstes Auftreten
  2. Die Höhe der Gehälter variiert nach Beruf und Branche. Welche der vier genannten Antwortmöglichkeiten erhält das höchste Gehalt?
    1. Finanzdienstleistung
    2. Versicherung
    3. Pharmaindustrie
    4. Luft-und Raumfahrt
  3. Wann ist Ihrer Meinung nach der beste Zeitpunkt, um bei Ihrem Chef um eine Gehaltsverhandlung zu bitten?
    1. Während das Unternehmen gerade in eine wirtschaftliche Krise geschlittert ist
    2. Direkt nach meinem wohl verdienten Jahresurlaub
    3. Freitag am Nachmittag, kurz vor Feierabend
    4. Nachdem die Firma kürzlich einen lukrativen Großauftrag erhalten hat
  4. Welche Vorgehensweise für eine Gehaltsverhandlung scheint Ihnen als die am besten Geeignete?
    1. Spontan ins Büro des Chefs gehen mit den Worten „Ich benötige mehr Geld“
    2. Einen Termin mit dem Chef vereinbaren und ihm mitteilen, dass es derzeit privat finanziell etwas eng aussieht
    3. Vor dem Termin mit dem Chef kurz googeln und ein paar Gehaltsvergleiche ziehen
    4. Vorbereitet mit sachlichen Argumenten zum ausgemachten Termin mit dem Chef erscheinen
  5. Mit welchen Argumenten können Sie ihrer Meinung nach beim Thema Gehalt bei Ihrem Chef punkten?
    1. Erfolgreich abgeschlossene Projekte und Leistungen benennen, am besten mit Zahlen untermauert
    2. Mit Mitleid aufgrund der eigenen angeschlagenen Finanzsituation
    3. Der Vergleich mit den Gehältern anderer Firmen
    4. Mit Erpressung: „Wenn Sie mir keine Gehaltserhöhung geben, kündige ich eben“
  6. Frauen verdienen zumeist immer noch weniger beim Gehalt. Wie viel weniger verdienen Frauen Ihrer Meinung nach in Deutschland weniger? (Mit diesem Wissen können Sie als Frau Ihren Spielraum bei der Gehaltsverhandlung austesten.)
    1. 10% weniger
    2. 15% weniger
    3. 22% weniger
    4. 28% weniger
  7. Sie haben Ihre Wunschhöhe vom Gehalt bereits ausfindig gemacht. Um Verhandlungsspielraum zu haben, sollten Sie bei der Benennung der Summe vor Ihrem Chef noch etwas aufschlagen. Wie hoch ist der optimale Aufschlag?
    1. 10%
    2. 8%
    3. 15%
    4. 20%
  8. Bei Gehaltsverhandlungen gehen es Mitarbeiter unterschiedlich an. Manche Arbeiter fragen häufiger danach, manche über Jahre hinweg nicht. Was ist die richtige Strategie?
    1. Etwa alle 1,5 Jahre eine kleine Steigerung erbitten
    2. Etwa alle drei Jahre eine größere Steigerung erbitten
    3. Etwa alle sechs Monate eine minimale Steigerung erbitten
    4. Etwa alle fünf Jahre eine große Steigerung erbitten
  9. Welcher der unten genannten rhetorischen psychologischen Tricks der Gesprächsführung ist falsch?
    1. Reden Sie pausenlos und sorgen Sie dafür, dass es zu keinen Gesprächspausen kommt
    2. Benennen Sie ungerade Zahlen bei der Gehaltsforderung
    3. Machen Sie rhetorische Pausen im Gespräch
    4. Übernehmen Sie die Gesprächsinitiative sorgsam zu Beginn
  10. Ab wie viel Prozent Gehaltserhöhung fühlen sich einer Studie zufolge Arbeitnehmer ausreichend gewürdigt?
    1. 5%
    2. 10%
    3. 7%
    4. 20%
  11. In welcher der folgenden Branchen wird am meisten gezahlt und stehen demnach auch die Chancen bei einer Gehaltsverhandlung etwas besser als woanders?
    1. Energiewirtschaft
    2. Anlagenbau
    3. Logistik
    4. Handel
  12. Wie können Sie Ihrem Chef am besten vermitteln, dass Sie ein wertvoller Mitarbeiter sind und dadurch auch eine Gehaltserhöhung verdient haben?
    1. Ich sage ihm, dass ich weiß, dass ich immer gute Leistungen erbringe und die einfach besser entlohnt werden müssen
    2. Ich liste sorgsam Argumente und Beweise auf, die meinen Wert unterstreichen
    3. Ich lege ihm mein Haushaltsbuch vor, aus dem hervorgeht,dass sich meine Lebenshaltungskosten erhöht haben
    4. Ich berufe mich auf die Einkünfte von Mitarbeitern fremder Firmen der Branche
  13. Sie hatten noch nie eine Gehaltserhöhung, sind sich aber Ihrer guten Leistungen bewusst. Wie könnten Sie am geschicktesten vorgehen?
    1. Ich warte weiterhin ab, irgendwann wird der Chef meine Leistungen anerkennen und mich zu einem Gespräch ins Büro rufen
    2. Ich bereite mich mit guten Argumenten und meiner Wunschsumme gewappnet vor und vereinbare einen Gesprächstermin mit dem Chef
    3. Ich gehe spontan Montagmorgens ins Büro und fordere beharrlich mehr Geld
    4. Ich spreche das Thema nach zwei Glas Bier am besten bei der Weihnachtsfeier einmal an
  14. In welcher Stadt stehen die Chancen auf ein ordentliches Gehalt wohl am besten? Welche Stadt steht derzeit auf Platz 1 im Ranking beim Gehalt?
    1. Frankfurt am Main
    2. Ingolstadt
    3. Wolfsburg
    4. Schweinfurt

Das könnte Sie auch interessieren

Steuerklassen > Gehalt der Deutschen – Der große Gehaltsvergleich > Das Gehalt als Metzger
Steuern RatgeberLohnsteuerklassen Ratgeber