Im oberbayerischen Landkreis Altötting und in österreichischer Grenznähe gelegen, liegt die Stadt Burghausen mit knapp 20.000 Einwohnern. Wirtschaftliche Förderprogramme machen den Ort auch für Gewerbetreibende attraktiv.

Das Finanzamt Burghausen ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln sehr gut erreichbar. Auch stehen ausreichende Parkmöglichkeiten in unmittelbarer Nähe für Besucher zur Verfügung. Für die Zahlungsabwicklung, die das Finanzamt Burghausen betrifft, ist das Finanzamt Traunstein zuständig.

Diese Förderungen bekommt Jeder
Staatliche Foerderung

Wer sich den Weg zum Finanzamt ersparen möchte, kann u. a. mit ElsterOnline eigene Steuerklärungen bequem am PC erledigen und diese an das Amt zur Bearbeitung weiterleiten. Viele weitere Informationen, Steuertipps und wichtige Hinweise sind auf der Internetseite der Behörde zu finden. Auch Änderungen des Steuerrechts können von Steuerbürgern in Burghausen zeitnah eingesehen werden.

Öffnungszeiten vom Finanzamt Burghausen

Telefonzeiten Servicezentrum:

WochentagÖffnungszeiten
Montag - Donnerstag8.00 - 12.00 Uhr
13.00 - 15.00 Uhr
Freitag8.00 - 12.00 Uhr

Anschrift

Finanzamt Burghausen (Hauptgebäude)
Tittmoninger Straße 1

84489 Burghausen

Telefon: (08677) 8706-0
Telefax: (08677) 8706-100
E-Mail: poststelle@fa-burgh.bayern.de
Internet: www.finanzamt.bayern.de/Burghausen

Bankverbindungen

Die Aufgaben der Finanzkasse werden von der zentralisierten Finanzkasse beim Finanzamt Traunstein wahrgenommen. Überweisungen und Schecks für das Finanzamt Burghausen sind daher an die Finanzkasse Traunstein zu richten.

Kreissparkasse Traunstein

IBAN: DE06 7105 2050 0000 0070 70
BIC: BYLADEM1TST

Deutsche Bundesbank München

IBAN: DE36 7000 0000 0071 0015 03
BIC: MARKDEF1700

HypoVereinsbank

IBAN: DE58 7102 2182 00199697 97
BIC: HYVEDEMM453

Einzelnachweise & Quellen


  1. Finanzamt Burghausen (Stand: 2021)

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.