Kindergeld

Ein Artikel von Melanie Vahland

Bis zu 250 Euro Kindergeld im Monat pro Kind.

Kindergeld ist eine steuerliche Leistung, die an Familien mit einem oder mehreren Kindern monatlich ausbezahlt wird. Das Kindergeld wird von der zuständigen Familienkasse überwiesen. Es dient in erster Linie dazu, die finanziellen Grundbedürfnisses eines Kindes ab dem Monat der Geburt in sämtlichen Schichten von arm bis reich sicherzustellen.

Einen Anspruch auf Kindergeld hat grundsätzlich jedes Kind ab dem Tag der Geburt, allerdings wird es erst auf Antrag gezahlt. Aktuell in 2023 gibt es 250 Euro monatlich für jedes Kind. Die bisherige Staffelung nach Anzahl der Kinder fällt ab 2023 weg.

+ 6.144,00 € jährlich kassieren?
Staatliche Zulagen mitnehmen!!

Kindergeld berechnen

Mit dem Kindergeldrechner können Sie schnell und einfach ermitteln, wie viel Kindergeld Ihnen monatlich zusteht.

Kindergeldrechner

Anspruch auf Kindergeld besteht grundsätzlich für Kinder unter 18 Jahren.

Ein Kindergeldanspruch besteht außerdem für:
- Volljährige unter 21, die offiziell als Arbeit suchend gemeldet sind
- Auszubildende, Schüler und Studenten unter 25
- Volljährige, die aufgrund einer Behinderung erwerbslos sind.

Kinder, für die der andere Elternteil bereits Kindergeld erhält, werden in der eigenen Kindergeldberechnung dennoch berücksichtigt (Zählkind).

Wie hoch ist das Kindergeld?

Die Höhe des Kindergeldes wird anhand der Anzahl der Kinder im Haushalt berechnet. Pro Kind erhöht sich das Kindergeld um einen bestimmten Betrag:

  • Kind 1 bis 2: Für die ersten beiden Kinder gibt es 250 Euro Kindergeld monatlich.
  • Kind 3: Für das dritte Kind kommen zusätzlich 250 Euro monatliches Kindergeld.
  • Ab Kind 4: Ab dem vierten Kind kommen pro Kind 250 Euro im Monat hinzu.

Wer hat Anspruch auf Kindergeld?

Eltern haben einen grundlegenden Anspruch auf das Kindergeld, wenn sie ihren Wohnsitz in Deutschland haben oder zumindest ihre Steuerpflicht uneingeschränkt in Deutschland liegt. Zum rechtlichen Kreis der Eltern zählen in diesem Fall auch alle anderen offiziell als Erziehungsberechtigte geltenden Personen (beispielsweise Stiefeltern, Pflegeeltern, Großeltern).

Das Kindergeld wird ab dem Geburtsmonat ausbezahlt und endet frühestens mit dem 18. Geburtstag des Kindes. Befindet sich das Kind darüber hinaus noch in einer Ausbildung, so kann sich der Anspruch auf die Leistungen der Familienkasse unter Umständen bis zum 25. Lebensjahr ausdehnen. Danach besteht jedoch kein Kindergeldanspruch mehr, selbst wenn sich das Kind noch in der Ausbildung befinden sollte.

  • Minderjähriges Kind: Für Kinder unter 18 besteht grundsätzlich ein Anspruch auf Kindergeld.
  • Volljähriges Kind: Für volljährige Kinder kann bis zum 25. Lebensjahr Kindergeld bezogen werden, wenn das Kind sich noch in der Ausbildung befindet.
Jeder Bundesbürger hat Anspruch auf folgende Förderungen... Jedes Jahr!
Jetzt kostenlos Informieren.

Kindergeld beantragen

Kindergeld wird erst ab Antrag gezahlt, obwohl der Anspruch ab dem Monat der Geburt gegeben ist. Die entsprechenden Formulare sind online oder vor Ort bei der ortsansässigen Familienkasse erhältlich. Wer es versäumt hat, diese Leistungen rechtzeitig zu beantragen, braucht jedoch keine Angst haben. Bis zu vier Jahre zahlt die Kasse das Geld rückwirkend nach.

Antrag auf Kindergeld

Um Kindergeld zu beantragen, benötigen Sie den Antrag auf Kindergeld und die pro Kind eine Anlage Kind. Beide Dokumente können Sie hier herunterladen.

Antrag auf Kindergeld Anlage Kind

Wie läuft die Auszahlung?

Die Auszahlungstermine der Kindergelder unterliegen einem speziellen System und sind nicht für jeden Kindergeldbezieher einheitlich. Die Familienkasse sortiert nach dem Anfangsbuchstaben des Nachnamens des Kindes und nach der sogenannten Kindergeldnummer.

Beides zusammen ergibt den für den künftigen Bezieher vorgesehenen Überweisungstag.

Auszahlungstermine im Jahr 2023

Die genauen Auszahlungstermine richten sich nach der Endziffer der zugewiesenen Kindergeldnummer. Diese Nummer ist rechts oben auf dem Kindergeldbescheid vermerkt und wird auch bei jeder Kindergeld-Überweisung angegeben.

Je kleiner die Endziffer, desto früher im Monat wird das Kindergeld auf das Konto ausbezahlt.

Demnach ergeben sich für das Jahr 2023 folgende Auszahlungstermine für das Kindergeld:

Kindergeldnummer mit Endziffer 0:

4. Januar 2023
3. Februar 2023
3. März 2023
5. April 2023
4. Mai 2023
5. Juni 2023
5. Juli 2023
3. August 2023
5. September 2023
5. Oktober 2023
6. November 2023
5. Dezember 2023

Kindergeldnummer mit Endziffer 1:

5. Januar 2023
8. Februar 2023
6. März 2023
6. April 2023
5. Mai 2023
6. Juni 2023
6. Juli 2023
4. August 2023
7. September 2023
6. Oktober 2023
7. November 2023
6. Dezember 2023

Kindergeldnummer mit Endziffer 2:

11. Januar 2023
9. Februar 2023
7. März 2023
12. April 2023
9. Mai 2023
7. Juni 2023
7. Juli 2023
7. August 2023
8. September 2023
9. Oktober 2023
8. November 2023
7. Dezember 2023

Kindergeldnummer mit Endziffer 3:

12. Januar 2023
10. Februar 2023
08. März 2023
13. April 2023
10. Mai 2023
12. Juni 2023
10. Juli 2023
10. August 2023
11. September 2023
11. Oktober 2023
9. November 2023
8. Dezember 2023

Kindergeldnummer mit Endziffer 4:

13. Januar 2023
13. Februar 2023
10. März 2023
14. April 2023
11. Mai 2023
13. Juni 2023
11. Juli 2023
11. August 2023
12. September 2023
12. Oktober 2023
10. November 2023
11. Dezember 2023

Kindergeldnummer mit Endziffer 5:

16. Januar 2023
14. Februar 2023
13. März 2023
17. April 2023
12. Mai 2023
14. Juni 2023
12. Juli 2023
14. August 2023
13. September 2023
13. Oktober 2023
13. November 2023
12. Dezember 2023

Kindergeldnummer mit Endziffer 6:

17. Januar 2023
15. Februar 2023
14. März 2023
18. April 2023
15. Mai 2023
15. Juni 2023
13. Juli 2023
15. August 2023
14. September 2023
17. Oktober 2023
14. November 2023
13. Dezember 2023

Kindergeldnummer mit Endziffer 7:

18. Januar 2023
16. Februar 2023
15. März 2023
20. April 2023
16. Mai 2023
16. Juni 2023
17. Juli 2023
17. August 2023
18. September 2023
18. Oktober 2023
16. November 2023
14. Dezember 2023

Kindergeldnummer mit Endziffer 8:

20. Januar 2023
17. Februar 2023
17. März 2023
21. April 2023
17. Mai 2023
20. Juni 2023
18. Juli 2023
18. August 2023
19. September 2023
19. Oktober 2023
17. November 2023
15. Dezember 2023

Kindergeldnummer mit Endziffer 9:

23. Januar 2023
21. Februar 2023
20. März 2023
24. April 2023
22. Mai 2023
22. Juni 2023
19. Juli 2023
21. August 2023
21. September 2023
20. Oktober 2023
20. November 2023
18. Dezember 2023

Wie viel Kindergeld zahlt der Staat im Jahr?

Im vergangenen Jahr wurden laut Statistischem Bundesamt in Deutschland rund 45,7 Milliarden Euro Kindergeld an die Eltern von ca. 16,3 Millionen Kinder gezahlt.

  • 38,1 Mrd. an erste und zweite Kinder
  • 3,5 Mrd. an dritte Kinder
  • 1,4 Mrd. an vierte und weitere Kinder

Sonderzahlungen beim Kindergeld

Es gibt Sonderzahlungen, die zusätzlich zum Kindergeld beantragt werden können. Dabei muss es sich um besondere finanzielle Belastungen handeln, wie z.B. zusätzliche Krankheitskosten, Schulbedarf oder Kleidung. Ein besonderer Bedarf kann enstehen, wenn eine Krankheit oder Behinderung eines Kindes oder eine besonders herausfordernde Lebenssituation vorliegt.

Um Sonderzahlungen zum Kindergeld zu erhalten, muss ein entsprechender Antrag bei der Familienkasse gestellt werden. Die Familienkasse prüft daraufhin den Antrag und entscheidet, ob der Sonderbedarf anerkennt wird und in welcher Höhe er ausgezahlt wird.

Die häufigsten Fragen zum Kindergeld

  1. Wie hoch ist das Kindergeld aktuell?

Aktuell werden 250 Euro Kindergeld im Monat pro Kind ausgezahlt, unabhängig von der Anzahl der Kinder.

  1. Wie kann man das Kindergeld beantragen?

Das Kindergeld kann online oder per Antragsformular bei der zuständigen Familienkasse beantragt werden.

  1. Wie lange bekommt man Kindergeld?

Das Kindergeld wird regulär bis zum 18. Geburtstag des Kindes gezahlt. Befindet sich das Kind danach in einer Ausbildung, kann das Kindergeld höchstens bis zum 25. Lebensjahr bezogen werden.

  1. Wer erhält das Kindergeld?

Das Kindergeld steht leiblichen Eltern, Adoptiveltern, Pflegeeltern oder Personen zu, die ein Kind in ihrem Haushalt aufgenommen haben und ihren Wohnsitz in Deutschland gemeldet haben.

  1. Wie wird das Kindergeld ausgezahlt?

Das Kindergeld wird jeden Monat auf das Konto des Antragstellers überwiesen. Es wird niemals bar ausgezahlt.

  1. Welche Unterlagen brauche ich für den Kindergeldantrag?

Um Kindergeld beantragen zu können, werden die Personalien des Antragsteller und des Kindes benötigt. Darüber hinaus muss die Geburtsurkunde des Kindes beigelegt werden. Auch Angaben zu Einkommen und Vermögen müssen im Kindergeldantrag vermerkt werden.

Einzelnachweise


  1. Bundesagentur für Arbeit: Merkblatt Kindergeld
  2. Bundesagentur für Arbeit: Statistik und Zahlen zum Kindergeld
  3. Statistisches Bundesamt: Eltern- und Kindergeld

Bewerten Sie diesen Artikel

4.00 von 5 Sternen - 4 Bewertungen

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.


Weiteres zum Thema Kindergeld