Aufgabe Rechnungswesen

Das Berufsfeld Rechnungswesen ist ein Teilgebiet der Betriebswirtschaftslehre und befasst sich in vier verschiedenen Teilbereichen mit den Leistungs- und Geldströmen eines Unternehmens.

Das Rechnungswesen - Zahlen erfassen, aufbereiten und auswerten

Die Teilbereiche des Rechnungswesens sind:

  • Die Finanzbuchhaltung,
  • die Kosten- und Leistungsrechnung,
  • Statistik und Analyse sowie die
  • Planung.

Das Rechnungswesen und seine Aufgabe im Unternehmen

Das Rechnungswesen insgesamt erfüllt unterschiedliche Aufgaben im Unternehmen, die sich auch aus den jeweiligen Teilbereichen ableiten lassen.

Der Finanzbuchhaltung kommt dabei die Basisaufgabe zu. In diesem Teilbereich des Rechnungswesens werden sämtliche Geschäftsvorfälle aufgezeichnet und dokumentiert. Alle weiteren Teilbereiche dieses Berufsfeldes basieren auf den in der Finanzbuchhaltung erfassten Daten.

Nach außen hin dient das externe Rechnungswesen der Bereitstellung von Informationen für Dritte. Die ermittelten Zahlen werden im Jahresabschluss zusammengefasst und zum Beispiel an die Finanzbehörde übermittelt. Die Kosten- und Leistungsrechnung hat dagegen eher eine interne Funktion.

Ihre Aufgabe ist die Überwachung und Kontrolle der Leistungsfähigkeit des Betriebes. Im Bereich der Statistik und Analyse werden die gewonnen Daten so aufbereitet und verdichtet, dass anhand von Kennzahlen Vergleiche Hinsichtlich der Wirtschaftlichkeit und Liquidität vorgenommen werden können.

Aus diesen Werten leitet dann die Planung Entscheidungen für die zukünftige Entwicklung des Unternehmens ab. Das Berufsfeld Rechnungswesen umfasst sowohl Tätigkeiten, die den einzelnen Bereichen zugeordnet werden können, als auch Aufgaben, die bereichsübergreifend bearbeitet werden.

Das könnte Sie auch interessieren