Aufgabe Reinigung

Unter dem Sammelbegriff Reinigung versteht man im gewerblichen die Aufrechterhaltung und Wiederherstellung von Reinheit in Industrie, Gewerbe oder auch dem Haushalt.

Neben der Hygiene, Sicherheit und Instandhaltung umfasst die Reinigung auch ästhetische Gesichtspunkte.

Im gewerblichen Bereich unterscheidet man zwischen der Dienstleistung, durchgeführt von einem Reinigungsunternehmen, Reinigungsberufen und der firmen- und branchenspezifischen Sauberkeit.

Die Grundarten der Reinigung

Da sich die Reinigung nicht auf jede Branche oder Tätigkeit gleich definieren lässt, beinhaltet diese verschiedenste Grundreinigungsarten. Im Wesentlichen geht es jedoch um die Entfernung von Schmutz in

  • Sanitär-,
  • Wirtschafts-,
  • Wohn- und
  • Industrieräumen

sowie deren Einrichtungs- und Arbeitsgegenstände.

Wie und in welchen Intervallen diese durchgeführt werden muss, hängt immer von den vorgegebenen Richtlinien, Pflegehinweisen, der Materialbeschaffung und dem Verschmutzungsgrad ab.

Branchenspezifische Reinigung

Besonders im Zusammenhang mit der Hygiene, beispielsweise in Krankenhäusern oder Pflegeeinrichtungen spielt die Reinigung eine ganz wesentliche Rolle.

Neben der Entfernung von Schmutz geht es hier vor allem um die Entfernung oder Eindämmung von Viren oder Bakterien, welche gesundheits- oder übertragungsgefährdend sind. Die Grundreinigung beinhaltet deshalb auch eine Desinfektion von Arbeitsgeräten, Oberflächen und Händen und unterliegen dem Arbeitsschutz sowie dem Pflegegrundsatz.

Aber auch in anderen Bereichen sind branchenspezifische Reinigungsmethoden nötig. Sie umfassen neben der Grundreinigung dann auch die Instandhaltung und Aufrechterhaltung für einen funktionierenden Betrieb.

Das könnte Sie auch interessieren