P2P Kredite werden häufig als Möglichkeit empfohlen, ein passives Einkommen zu erzielen und/oder die Niedrigzinsphase bei klassischen Geldanlageformen zu umgehen.

Der Begriff meint Darlehen, die von einer Privatperson an eine andere gegeben werden.

Die Zahl der Plattformen hat in den vergangenen Jahren stark zugenommen, über die entsprechende Leihen gehandelt werden. Allerdings handelt es sich bei einem P2P Kredit um kein Investment, das frei von Risiken ist.

Was ist ein P2P Kredit?

P2P ist eine Abkürzung für die englischen Vokabeln "Peer-to-Peer". Die Rede ist also "von Gleichen zu Gleichen".

Im Deutschen wird vereinfacht gelegentlich auch von "Privatperson zu Privatperson" gesprochen, um deutlich zu machen, dass keine Banken oder institutionellen Anleger wie Fonds beteiligt sind. Theoretisch wäre schließlich auch der Kredit eines Finanzinstituts an ein anderes ein Peer-to-Peer-Darlehen. Ein P2P Kredit meint aber tatsächlich Leihen, die von Privatpersonen gegeben und genommen werden.

P2P Kredit im Vergleich: Das ist zu beachten

P2P Kredite verlangen die Einbindung sogenannter Intermediäre. Dabei handelt es sich um den Akteur, der Geldgeber (Investor) und Darlehensnehmer zusammenbringt. In der heutigen Zeit sind es fast ausnahmslos Internetplattformen.

Investoren sollten insbesondere diese vergleichend in Augenschein nehmen, wenn sie auf der Suche nach einem Ort sind, um einen P2P Kredit anzubieten.

Folgende Aspekte sind dabei bedeutsam:

  • Agiert die Plattform nur national oder international?
  • Wo sitzt sie und welcher Gesetzgebung unterliegt sie?
  • Prüft die Plattformen die Bonität potenzieller Kreditnehmer - und wenn ja, wie?
  • Wie hoch sind die Kosten für die Dienste der Plattform und wer muss sie bezahlen?
  • Gibt es Höchst- und Mindestgrenzen für die Kreditbeträge?
  • Was sagen vorherige Nutzer über die Seriosität des Angebots? Gibt es unabhängige Bewertungen?

Passives Einkommen mit einem P2P Kredit

Ein P2P Kredit ermöglicht ein passives Einkommen über die Zinszahlungen des Darlehensnehmers. Der Prozentsatz ist in der Regel ein Vielfaches von dem, was bei Tages- und Festgeld gezahlt wird.

Zudem zahlt der Darlehensnehmer die Zinsen über die monatlichen Raten mit. Es findet also ein stetiger Zufluss statt.

Es liegt allerdings in der Natur der Sache, dass die Zinsen nicht als alleiniges Einkommen ausreichen, wenn die Darlehenssumme vom P2P Kredit nicht sehr hoch ist.

Förderungen sichern €

Jetzt berechnen

Pfeil

P2P Kredite mit Rückkaufgarantie

Manche Plattformen geben für die Darlehen eine sogenannte Rückkaufgarantie. Diese bedeutet im Prinzip eine Absicherung. Die Plattform zahlt die Summe teilweise oder vollständig an den Geldgeber zurück, falls es
zum Zahlungsverzug kommt.

Vor- und Nachteile von P2P-Darlehen für Investoren

P2P Darlehen bieten für Investoren sowohl Vorteile als auch Nachteile. Zu diesen gehören:

Vorteile:

  • relativ hohe Zinsen
  • passives Einkommen
  • eventuell Rückkaufgarantie
  • meist komplett online durchführbar

Nachteile:

  • unbekannter Kreditnehmer: Risiko, dass Rückzahlung nicht ordnungsgemäß stattfindet
  • Kosten für die Nutzung der Plattform
  • möglicherweise ist kein Investment in der gewünschten Höhe möglich

Quellen und Einzelnachweise

Faßbender, Dominik: P2P Kreditmärkte als Finanzintermediäre »
Stindt, Christian: Passives Einkommen durch P2P Kredite »

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.