Brutto Netto Teilzeit

Wenn Arbeitnehmer planen, ihre Vollzeitbeschäftigung in Teilzeit umzuwandeln, interessiert es sie sehr, was ihnen bei reduzierter Stundenzahl Brutto Netto verbleibt.

Auch der Arbeitgeber möchte oft wissen, welche Kosten er durch verringerte Stundenzahl bei den Arbeitsstunden seiner Arbeitnehmer gegebenenfalls einsparen kann.

Brutto Netto - wie wirkt sich Teilzeit aus?

Grundsätzlich gelten für Teilzeitbeschäftigungen auch alle Abzugsbeträge, die bei einer Vollzeitbeschäftigung zu berücksichtigen sind.

Der Nettolohn ist auch bei weniger Stunden im Job der um die Abgaben bereinigte Bruttolohn.

Brutto Netto bedeutet im Vergleich in der Regel erheblich weniger Netto als vereinbartes Brutto, da der Arbeitgeber - vom Gesetzgeber dazu verpflichtet - vom Bruttoentgelt des Arbeitnehmers die Lohnsteuer einschließlich Soli und Kirchensteuer sowie den Arbeitnehmeranteil am Gesamtsozialversicherungsbeitrag und die Abzüge zusammen mit seinem Anteil am Gesamtsozialversicherungsbeitrag an die staatlichen Stellen abführt.

Das Netto in der Teilzeit

So kann bei Teilzeit der Nettolohn erheblich geringer ausfallen als bei Vollzeitbeschäftigung.

Ob sich nach Abzug aller dieser Abgaben eine Teilzeit-Tätigkeit im Hinblick auf die Höhe des Auszahlbetrages noch lohnt und er davon leben kann, möchte der Arbeitnehmer vor Abschluss eines Teilzeitarbeitsvertrages wissen.

Auch der Arbeitgeber möchte bezüglich seiner Gesamtkostenbelastung oft in der Übersicht berechnen, ob er mit Teilzeitkräften seine Kosten senken kann.

Beide können von Online Rechnern profitieren.

Änderungen bei Teilzeit - ein Brutto Netto Rechner hilft

Im Internet steht eine Vielzahl von Online Rechnern und auch speziellen Teilzeit-Rechnern gratis zur Verfügung, die mit wenigen Eingaben Brutto Netto auswerfen und alle Abzugsbeträge zuverlässig berechnen.

Auch die Zahl der wöchentlichen Arbeitsstunden ist einzugeben. Man kann diese Brutto Netto Rechner auch für eine Was-wäre-wenn Berechnung nutzen, um seinen Nettolohn bei einer Veränderung der Arbeitsstunden zügig zu ermitteln und so fundierte Entscheidungen zu geplanten Veränderungen treffen zu können.

Das könnte Sie auch interessieren