Ein geldwerter Vorteil wird häufig genutzt, damit ein Arbeitnehmer zusätzlich zu seinem regulärem Gehalt mehr Netto vom Brutto erreicht. Unter geldwerten Vorteilen versteht man eine andere Form der Vergütung oder Einnahme, die in Sachbezügen, also Dienst- oder Sachleistungen ausbezahlt werden.

Arbeitgeber und Arbeitnehmer können sich im Vorfeld darüber erkundigen, wie sich ein geldwerter Vorteil bei der Brutto Netto Berechnung auswirkt. Mit dem Steuerrechner für geldwerte Vorteile erhalten Sie einen detaillierten Überblick über Ihre Abgaben.

  • Unser Brutto Netto Rechner bietet die Möglichkeit, schnell und einfach zu ermitteln, wie viel von Ihrem Lohn, am Ende des Monats tatsächlich ausgezahlt wird. Für die Berechnung des Nettolohns können Sie alle geldwerten Vorteile, die Sie beziehen, angeben.
Pfeil

Jetzt berechnen!

Was ist ein geldwerter Vorteil?

Geldwerter Vorteil

Unter geldwerten Vorteilen versteht man nicht in Geld bestehende Leistungen, die ein Arbeitnehmer vom Arbeitgeber zusätzlich zu seinem Gehalt erhält.

Geldwerte Vorteile kann ein Arbeitnehmer entweder komplett kostenlos oder günstiger zur Verfügung gestellt bekommen.

Man spricht von sogenannten Sachbezügen (Sach- oder Dienstleistungen), die neben dem Monatsentgelt bezogen werden. Grundsätzlich müssen diese, genau wie Geldbezüge, versteuert werden.

  • Grundsätzlich werden geldwerte Vorteile steuerlich wie ein normales monatliches Arbeitsentgelt behandelt.

Ein geldwerter Vorteil ist einer der wenigen Bereiche, bei dem in Bezug auf steuerliche Abgaben viel Gestaltungsspielraum geboten wird.

Sachbezüge stellen deshalb sowohl für Arbeitgeber als auch für Arbeitnehmer eine attraktive Alternative zu einer klassischen Gehaltserhöhung dar.

  • Einige Sachbezüge sind sogar steuerfrei. Deshalb werden sie in vielen Fällen einer Gehaltserhöhung bevorzugt. Dagegen fallen auf ein höheres Gehalt, automatisch höhere Steuern an.

Die Erhöhung der monatlichen Entgelte zieht nämlich für beide Beteiligte eine höhere Steuerbelastung nach sich. Bei geldwerten Vorteilen lassen sich dagegen unter bestimmten Voraussetzungen steuerliche Abgaben vermeiden.

Brutto Netto Rechner für Firmenwagen

In speziellen Fällen, wie z.B. bei Firmenwagen, hängt die Besteuerung von der Art und Weise der Nutzung ab: Wird der Dienstwagen auch für die private Mit-Nutzung zur Verfügung gestellt, müssen steuerliche Abgaben gezahlt werden. Inwiefern sich die private Nutzung eines Dienstwagens auf das Nettogehalt auswirkt, kann ebenfalls mit Hilfe eines Brutto Netto Rechners ermittelt werden.

  • Mit unserem Firmenwagenrechner lässt sich ganz schnell und einfach ermitteln, wie sich Ihr Dienstwagen auf Ihre steuerlichen Abgaben auswirkt.
Pfeil

Jetzt berechnen!

Geldwerter Vorteil: Überblick

Geldwerte Vorteile von A - Z
ArbeitgeberdarlehenGeschenke zum Geburtstag oder Dienstjubiläum
ArbeitskleidungGesundheitsförderung
Arbeitsmittel (Laptops, Smartphones, Werkzeug...)Gutscheine/ Vergünstigungen (Tankgutscheine, Zeitungs - Abo, Eintrittskarten für Kino/Theater...)
Bonuspunkte (z.B. Flugmeilen)Kinderbetreuung
EssensgutscheineMonatskarten für öffentliche Verkehrsmittel
FahrtkostenzuschüssePersonalrabatte
FirmenwagenUmzugskosten (bei beruflich bedingtem Umzug)
FortbildungenVermögensbeteiligung

Geldwerte Vorteile steuerfrei erhalten

Im Grunde werden geldwerte Vorteile steuerlich wie ein monatliches Arbeitsentgelt behandelt. Doch es gibt einige Ausnahmeregelungen, die es erlauben, dass bestimmte Sachbezüge bis zu einem festgelegten Betrag steuerfrei bezogen werden können.

  • Im Einkommensteuergesetz §3 können alle steuerfreien Leistungen nachgelesen werden.

Hier werden die häufigsten Fälle von steuerfreien Sachbezügen in einer Übersicht zusammengefasst:


Arbeitgeberdarlehen

Das Arbeitgeberdarlehen ist ein Kredit, der dem Arbeitnehmer vom Arbeitgeber gewährt wird. In aller Regel ist dieses Darlehen zinsgünstiger als es bei banküblichen Krediten der Fall ist. Wenn ein Arbeitnehmer von diesem Zinsvorteil profitiert, dann kann er sich ein Arbeitgeberdarlehen von bis zu 2.600€ leihen, ohne steuerliche Abgaben dafür zahlen zu müssen.
Wenn der Arbeitgeber ein Darlehen mit einem marktüblichen Zinssatz vergibt, spielt die Höhe des Kredits keine Rolle mehr. Dann werden keine steuerlichen Abgaben fällig, da der Zinsvorteil entfällt.

Wenn ein Arbeitgeberdarlehen zu geringeren Zinsen gewährt wird als der aktuelle marktübliche Zinssatz, darf dieses Darlehen nicht höher als 2.600€ sein. Ansonsten muss der Arbeitnehmer den Kredit versteuern.

Fortbildungen

Für Fortbildungen, die im Zusammenhang mit der beruflichen Tätigkeit stehen, müssen keine Steuern und Abgaben gezahlt werden. Der Arbeitgeber kann die Kosten für Fremdsprachenkurse, IT-Fortbildungen oder diverse andere Weiterbildungsmaßnahmen steuerfrei übernehmen, solange ein inhaltlicher Bezug zu den alltäglichen Aufgaben im Job gegeben ist.

Gesundheitsförderung

Maßnahmen zur Förderung der Gesundheit und dem allgemeinem Wohlbefinden bieten nicht nur dem Arbeitnehmer selbst Vorteile. Auch der Arbeitgeber profitiert vom gesunden und motiviertem Angestellten. Der Arbeitgeber darf pro Arbeitnehmer jährlich maximal 500 € in Gesundheitsmaßnahmen investieren. Dazu zählen Nichtraucherprogramme, Ernährungsseminare oder Anti-Stress-Trainings. Kurse in Sportvereinen oder Mitgliedsbeiträge für Fitnessstudios können von diesem Betrag leider nicht bezahlt werden.

Kinderbetreuung

Solange das Kind noch nicht schulpflichtig ist, besteht die Möglichkeit, dass der Arbeitgeber einen steuer- und abgabenfreien Zuschuss für die Kinderbetreuung des Arbeinehmers gewährt. Egal, ob es sich dabei um den Kindergarten, die KiTa oder eine Tagesmutter handelt - die Höhe der Kosten spielt dabei keine Rolle. Der Zuschuss muss aber zusätzlich zum Gehalt gezahlt werden.

Sollte der Arbeitgeber lediglich ein höheres Gehalt veranlassen, von dem die Kosten der Kinderbetreuung getragen werden sollen, werden Steuern und Sozialabgaben fällig.

Monatskarten für öffentliche Verkehrsmittel

Ein Zuschuss für öffentliche Verkehrmittel ist für den Arbeitnehmer bis maximal 44€ monatlich steuer- und abgabenfrei. Pro Monat darf der Arbeitgeber entweder ein Monatsticket für den Bus oder die Bahn oder einen Tankgutschein spendieren. Beides in der Kombination ist nicht möglich.

Personalrabatt

Ein Arbeitgeber darf seinen Angestellten Produkte und Dienstleistungen aus dem eigenen Unternehmen vergünstigt oder kostenlos anbieten. Die Arbeitnehmer dürfen von diesen Personalrabatten steuerfrei profitieren, solange der Preisvorteil den Jahresbetrag von 1080€ nicht überschreitet.

Tankgutscheine

Genau wie bei der Monatskarte für öffentliche Verkehrsmittel gilt bei Tankgutscheinen eine monatliche Steuerfreigrenze von 44 €. Dieser Betrag darf nicht überschritten werden, sonst werden dem Arbeitnehmer Steuern und Abgaben für den Gesamtbetrag der Tankgutscheine berechnet.

Auch hier gilt: Entweder Monatsticket oder Tankgutschein. Der Arbeitnehmer darf nicht beide Benefits im Monat nutzen.

Umzug

Sollte der Arbeitnehmer aus rein beruflichen Gründen umziehen müssen, können diverse Kosten für den Umzug vom Arbeitgeber übernommen werden. Diese Kosten bleiben abgabe- und steuerfrei.


Beispiel für einen geldwerten Vorteil

Steuerfreie Jahresbeträge für Rabatte und Gutscheine lassen sich einfach berechnen. Anhand des folgenden Beispiels wird erklärt, wie Sie den Preisvorteil für den Personalrabatt ermitteln können, um sicherzustellen, dass Sie den jährlichen Jahresfreibetrag nicht überschreiten.

  • Ein Mitarbeiter eines Möbelgeschäfts bekommt einen Personalrabatt in Höhe von 25% auf den regulären Einkaufspreis eines Ledersofas.

Neupreis des Ledersofas: 4.000€
Brechnung des Rabatts: 4.000 x 0,25 = 1.000€

Da der Preisvorteil den festgelegten Jahresfreibetrag von 1.080€ nicht überschreitet, muss der Mitarbeiter keine Steuern zahlen.

Häufigste Fragen zu geldwerten Vorteilen

Es gibt eine Vielzahl von geldwerten Vorteilen, die ein Arbeitnehmer vom Arbeitgeber erhalten kann: Das bekannteste Beispiel ist der Dienstwagen. Auch Zuschüsse für die betriebliche Altersvorsorge, Versicherungen, Prämien, Geschenke, Aktien und Rabatte können vom Chef zusätzlich zum normalen Gehalt gewährt werden. Hier finden Sie eine Liste mit konkreten Beispielen für geldwerte Vorteile.

Grundsätzlich ja. In der Regel werden bei geldwerten Vorteilen, genau wie beim monatlichen Arbeitsentgelt, Abgaben fällig. Allerdings bieten geldwerte Vorteile große Gestaltungsspielräume, die steuerliche Vorzüge gegenüber einer klassischen Gehaltserhöhung darstellen können. Hier finden Sie Informationen darüber, unter welchen Voraussetzungen Sie steuerfreie Sachbezüge nutzen können.

Diese Frage lässt sich pauschal nicht beantworten. Ob sich eine Gehaltserhöhung im Vergleich zu einem Dienstwagen mehr lohnt, hängt individuell von der Situation des Arbeitnehmers ab: Sind Sie im Joballtag viel unterwegs? Übernimmt der Chef Kosten für Sprit, TÜV, Winterreifen, Inspektionen, Reperaturen und die Versicherung?
Am besten klären Sie mit Ihrem Vorgesetzen ab, an welchen laufenden Kosten er sich beteiligt. Zudem kommt ein möglicher Mehraufwand auf Sie zu, falls Sie das Firmenauto für private Zwecke nutzen können. Mit unserem Brutto und Netto Rechner können Sie sich ganz einfach einen Überblick darüber verschaffen, welche steuerlichen Abgaben auf Sie zukommen, wenn Sie einen Dienstwagen zur Verfügung gestellt bekommen.


Einzelnachweise und Quellen

  1. Bundeszentrale für politische Bildung: Geldwerte Vorteile
  2. Bundesministerium der Justiz für Verbraucherschutz : Einkommensteuergesetz §8
  3. Bundesministerium der Justiz für Verbraucherschutz : Einkommensteuergesetz §3
  4. Handelskammer Hamburg : Geldwerte Vorteile bei Arbeitsgeberdarlehen
  5. Handelskammer Hamburg : Geschäfts bzw. Firmenwagen
  6. Handelskammer Hamburg : Leistungen zur Förderung der Mitarbeitergesundheit

Das könnte Sie auch interessieren