Steuerklasse ändern: Wichtige Fakten

  • Ein Steuerklassenwechsel muss beim Finanzamt durchgeführt werden.
  • Um die Steuerklasse beim Finanzamt zu ändern, benötigt man ein spezielles Formular.
  • Nach einer Heirat erhalten beide Partner automatisch die Steuerklasse 4.
  • Sie können diese aber in eine andere Steuerklassenkombination ändern.

Steuerklasse beim Finanzamt ändern

Um beim Finanzamt die Steuerklasse ändern zu können, müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt werden.

bis zu + 300€ mehr Netto

jetzt Wechsel prüfen

Ein Steuerklassenwechsel ist immer dann möglich oder gar verpflichtend, wenn sich der Familienstand eines Steuerzahlers ändert.

  • Die freie Wahl der Steuerklasse haben grundsätzlich nur Ehepaare und eingetragene Lebenspartner. Ihnen stehen drei mögliche Steuerklassenkombinationen zur Verfügung. Für alle anderen gibt es festgelegte Steuerklassen, die im Regelfall nicht gewechselt werden können.

Ehepaare werden bei Heirat automatisch in die Steuerklasse 4 einsortiert. Die Steuerklassenkombination 4/4 ist immer dann für ein Paar günstig, wenn es in etwa gleich höhe Einkünfte hat. Liegen die Gehälter weit auseinander (Einkommensverhältnis von 60/40 Prozent oder mehr), bietet sich die Steuerklassenkombination 3/5 an. Auch die Variante 4/4 mit Faktor ist für Ehepaare denkbar. Mit dem Formular zur Änderung können Ehepaare die Steuerklasse beim Finanzamt ändern lassen.

Singles ohne Kinder werden in den allermeisten Fällen in die Steuerklasse 1. Singles mit Kindern werden nach Steuerklasse 2 veranlagt.

Von dieser Regelung gibt es jedoch bestimmte Ausnahmen. So kann die Steuerklasse 2 nur von Personen in Anspruch genommen werden, die dauerhaft mit einem minderjährigen Kind in einem Haushalt leben, für das sie das Sorgerecht besitzen und demzufolge auch kindergeldberechtigt sind. Des Weiteren darf keine zusätzliche volljährige Person mit im Haushalt wohnen, die als Erziehungsberechtigter fungieren könnte.

Für eingetragene Lebenspartnerschaften war es bis einschließlich 2013 nicht in allen Bundesländern uneingeschränkt möglich, die Steuerklasse beim Finanzamt zu ändern. Oftmals verblieben sie in der Steuerklasse 1 oder 2, hatten unter bestimmten Umständen aber durchaus Chancen, die Steuerklassenkombination 3/5 zu wählen.

Mittlerweile sind eingetragene Lebenspartner mit Verheirateten gleichgestellt und können genau wie diese eine von drei Steuerklassenkombinationen (4/4, 3/5 und 4/4 mit Faktor) wählen. Um die Steuerklasse beim Finanzamt zu ändern, können eingetragene Lebenspartnerschaften auf das Formular zur Änderung zurückgreifen.

Steuerklasse ändern

Übersicht: Für wen gilt welche Steuerklasse?

SteuerklasseFamilienstand
Steuerklasse 1Ledige, Verwitwete, getrennt Lebende, Geschiedene
Steuerklasse 2Alleinerziehende mit alleinigem Sorgerecht
Steuerklasse 3Ehepaare und eingetragene Lebenspartnerschaften; Partner mit dem höhren Einkommen
Steuerklasse 4Ehepaare und eingetragene Lebenspartnerschaften mit in etwa gleich hohen Einkünften
Steuerklasse 5Ehepaare und eingetragene Lebenspartnerschaften; Partner mit dem niedrigerem Einkommen
Steuerklasse 6Für den Zweit- und mehrere Nebenjobs

Die Steuerklasse beim Finanzamt ändern: aus welchen Gründen?

Die Wahl der Steuerklasse haben nur Ehepaare und eingetragene Lebenspartnerschaften. Doch wann ist ein Steuerklassewechsel für diese Personen sinnvoll und in welchen Situationen ist es auch für Ledige, Alleinerziehende und Verwitwete ratsam oder sogar erforderlich, die Steuerklasse beim Finanzamt zu ändern?

Wer heiratet oder eine eingetragene Lebenspartnerschaft eingeht, wird automatisch von Steuerklasse 1 oder 2 in Steuerklasse 4 verlegt. Ist die Steuerklassenkombination 4/4 für das frischgebackene Ehepaar ungünstig, kann es einmal jährlich die Steuerklasse wechseln. Weitere Kombinationsmöglichkeiten sind 3/5 und 4/4 mit Faktor.

Entscheidet sich ein Ehepaar dazu, fortan getrennte Wege zu gehen, hat dies auch Einfluss auf die Steuerklassen. Im Jahr der Trennung, dem sogenannten Trennungsjahr, haben die Partner die Möglichkeit, weiterhin in ihren Steuerklassen zu bleiben. Sobald das Paar allerdings als geschieden gilt, werden die ehemaligen Partner nach Steuerklasse 1 verlangt.

Einzige Ausnahme: Ist aus der Ehe ein Kind hervorgegangen, für das einer der Partner das alleinige Sorgerecht hat, kann er Steuerklasse 2 zugeordnet werden.

Bekommt ein Ehepaar Nachwuchs, so hat dies zunächst keinen Einfluss auf die Steuerklasse. Bekommt eine ledige Person hingegen ein Kind, hat sie die Möglichkeit, von Steuerklasse 1 in Steuerklasse 2 zu wechseln.

Voraussetzung für die Änderung der Steuerklasse: Die Person muss das alleinige Sorgerecht haben und darf mit keinem weiteren Volljährigen zusammenleben, der als Erziehungsberechtigter fungieren könnte.

Stirbt ein Ehepartner, kann die verwitwete Person im Jahr des Todes und im darauffolgenden Jahr nach Steuerklasse 3 veranlagt werden. Nach dieser Zeit wird die Witwe bzw. der Witwer als ledig angesehen und der Klasse 1 zugeordnet.

Ist ein minderjähriges Kind vorhanden, kann es in bestimmten Fällen für Witwen günstiger sein, die Steuerklasse 2 zu wählen. Entsprechend die Steuerklasse beim Finanzamt zu ändern, kann in diesem Fall auch vor Ablauf der Zeit in Lohnsteuerklasse 3 möglich sein.

Erhält ein Ehepartner eine Gehaltserhöhung oder verringert sich das Einkommen eines Partners zum Beispiel aufgrund eines Jobwechsels, kann es für Ehepaare ratsam sein, die Steuerklasse beim Finanzamt zu ändern. Ehepaare und eingetragene Lebenspartner können zwischen den Steuerklassenkombinationen 4/4, 3/5 und 4/4 mit Faktor wählen.

Angaben für das Formular zur Änderung der Steuerklasse:

Das Formular zur Änderung der Steuerklasse benötigt nur wenige Angaben. So muss unter anderem:

  • der Name und der Geburtsname
  • das Geburtsdatum
  • der Wohnort und
  • der Familienstand

eingetragen werden. Darüber hinaus muss die Steuer-Nummer und die Umsatzsteuer-Identifikations-Nummer angegeben werden und selbstverständlich muss der gewünschte Wechsel aufgeführt werden. Ehe- und Lebenspartner, die beim Finanzamt die Steuerklasse ändern möchten, können dies gemeinsam oder alleine tun.

  • Für wen ein Steuerklassenwechsel möglich ist, kann diesen einmal jährlich vollziehen. Der Stichtag ist der 30. November. Wer ein persönliches Gespräch bevorzugt, sollte einen Termin mit einem Ansprechpartner im zuständigen Finanzamt vereinbaren.

Die Situation beim Steuerklassenwechsel früher und heute

Seit dem 1.1.2013 ist das ELStAM-Verfahren (Elektronische Lohnsteuerabzugsmerkmale) aktiv. Die Meldebehörde übermittelt nach einer Eheschließung oder Scheidung die Daten automatisch an das Finanzamt.

Nach einer Heirat werden beide Partner automatisch in die Steuerklassen 4/4 eingeordnet. Möchte man die Steuerklassen 3/5, muss diese Änderung weiterhin per Formular beantragt werden.

  • Ändert ein Ehepartner seine Steuerklasse, hat dies zwangsläufig auch Konsequenzen für den anderen Partner. So ist zum Beispiel die Steuerklasse 3 nur in Kombination mit der Steuerklasse 5 und niemals mit der Steuerklasse 4 möglich.

Viele kennen wahrscheinlich noch folgendes Verfahren: Wer die Steuerklasse beim Finanzamt ändern wollte, musste sich vorher die Lohnsteuerkarte vom Arbeitgeber aushändigen lassen.

Erst dann konnte man sich zusammen mit dem Formular zur Änderung der Steuerklasse zum Finanzamt begeben. War die neue Steuerklasse eingetragen, konnte die Lohnsteuerkarte sofort wieder beim Arbeitgeber hinterlegt werden.

Die Steuerklasse beim Finanzamt ändern – ein Fallbeispiel

Mia und Max sind verheiratet und seit ihrer Eheschließung der Steuerklasse 4 zugeordnet. Da beide ein ähnlich hohes Einkommen haben, war diese Steuerklassenkombination bilang am sinnvollsten für das Paar.

Nun hat Mia eine Gehaltserhöhung erhalten und erzielt damit ein wesentlich höheres Einkommen als ihr Ehemann. Aus diesem Grund entscheidet sich das Paar dazu, die Steuerklasse beim Finanzamt zu ändern. Sie beantragen einen Wechsel hin zu der Steuerklassenkombination 3/5.

Häufig gestellte Fragen zur Änderung der Steuerklasse beim Finanzamt

Ein Wechsel der Lohnsteuerklasse erfolgt zwingend immer dann, wenn die Grundlage für die bisherige Einstufung entfallen ist.

So ist ein Wechsel in folgenden Fällen erforderlich:

  • Heirat
  • Scheidung
  • Geburt eines Kindes bei Alleinerziehenden
  • Tod des Ehepartners bzw. eingetragenen Lebenspartners

In folgenden Situationen kann es für Ehepaare und eingetragene Lebenspartner zudem sinnvoll sein, die Steuerklasse beim Finanzamt zu ändern:

  • Gehaltsprung bzw. Verringerung der Einkünfte
  • Bevorstehende Arbeitslosigkeit
  • Bevorstehender Bezug von Elterngeld

Es gibt Situationen, in denen es sinnvoll ist, einen Wechsel der Lohnsteuerklasse zumindest in Erwägung zu ziehen.

Zum Beispiel ist es ratsam, die Steuerklasse zu wechseln, wenn man verheiratet ist und einer der Partner einen deutlichen Gehaltssprung (in die eine oder andere Richtung) macht. Gewechselt wird in diesem Fall von der gemeinsamen Steuerklasse 4 in die Klassen 3 und 5.

  • Wer sich trennt, aber vor der Scheidung zumindest zeitweise noch zusammenlebt, muss nicht wechseln.

 

Ändert sich die Lebenssituation, ist es problemlos möglich, einmal pro Jahr die Lohnsteuerklasse zu wechseln. Wie dies genau durchzuführen ist, wird weiter unten erläutert. Zunächst muss die Frage geklärt werden, wann bzw. warum es sich lohnt, die Steuerklasse zu wechseln.

Die meisten Menschen versprechen sich sehr viel von einem Wechsel der Steuerklasse. Das liegt daran, dass viel Unklarheit über den Sinn und Zweck der Steuerklasse herrscht. Viele denken, dass der Wechsel in eine günstigere Steuerklasse auch zu einem höheren Einkommen führt. Das ist so jedoch nicht richtig.

Der Wechsel in eine andere Steuerklasse kann zwar zu einem höheren monatlichen Nettoeinkommen verhelfen, im Rahmen einer Einkommensteuererklärung am Jahresende wird dies jedoch wieder nivelliert.

Vor dem Wechsel der Steuerklasse ist zunächst einmal zu klären, wer überhaupt wechseln darf. Für die meisten Arbeitnehmer gelten gesetzlich festgelegte Steuerklassen, die sie eben nicht selbst wechseln können. So werden

  • Singles stets in Steuerklasse 1 eingeteilt
  • Alleinerziehende unter bestimmten Voraussetzungen in Steuerklasse 2
  • Menschen, die zusätzlich zu einem Vollzeitjob eine Nebentätigkeit ausführen, in Steuerklasse 6.

Wählbar sind folglich nur die Steuerklassen 3, 4 und 5. Daraus ergibt sich, dass überhaupt nur Ehepaare und eingetragene Lebensgemeinschaften Steuerklassen wählen können.

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Alle Kommentare
Welche Steuerklasse

20.03.2019

Frisch verheiratet mein Mann arbeitet und ich bin frührenter, bezahle keine lohnsteuer. auf was müssen wir ändern?

21.03.2019

Besucher von Steuerklassen.com

3

Steuerklasse ändern bei Trennung

19.03.2019

Hallo, vor kurzem hat mein Mann mich verlassen (verheiratet), mir wurde gesagt das ich die Steuerklasse sofort ändern kann, stimmt das? Wir haben 3/5 (er/ich). Möchte nach dem Trennungs Jahr die Scheidung. Mfg brina

Steuern ändern

18.03.2019

Hallo ich und mein Mann hatten vor uns zu trennen und haben jetzt beide 1 aber wir werden doch nicht trennen und bleiben zusammen können wir auf 4 4 machen und wenn ja wann Kann man jeder Zeit? Ich bedanke mich für ihre Antwort

Wechsel von Steuerklasse 2 zu 1

14.03.2019

Ich bin jetzt aktuell mit meinem Lebensgefährten zusammengezogen. Somit steht ein Steuerklassen Wechsel an. Gibt es dafür auch ein Formular? Ich hab nur eins für Ehepartner gefunden. Muss ich persönlich beim Finanzamt vorstellig werden oder reicht es, wenn ich einen Brief aufsetze? Muss ich auch Angaben zu meinem Lebensgefährten machen?

Steuerklassen wechsel nach 3 und 5 ein paar Monate vor Elternzeit

11.03.2019

Guten tag, ich werde in einigen Monaten in Mutterschutz/Elternzeit gehen und würde gerne meinem Mann die bessere Steuerklasse 3 überlassen und in die Steuerklasse 5 wechseln (aktuell 4/4, da ähnlich Gehälter). Da ich ja dann eine Lohnerstatzleistung erhalte, könnte sich das schwierig gestalten, so wie ich das verstanden habe. Mit welchen Nachteilen habe ich zu rechnen und warum? Vielen Dank für eine Info.

16.03.2019

Besucher von Steuerklassen.com

Bleiben Sie doch einfach in 4 und „holen“ sich die zu viel gezahlte Steuer über den gemeinsamen Lohnsteuerjahresausgleich wieder.

Falsche Steuerklasse

08.03.2019

Guten Tag, für das Kalenderjahr 2017 wurde ich in der falschen Steuerklasse 6 verbucht. 2018 ist dieser Fehler aufgefallen, sodass ich ab da in die richtige Steuerklasse 1 gesetzt wurde. Wie kann ich meine falsch ausgezahlten Steuern für das Kalenderjahr 201 7 rückläufig zurück holen ? Welches Formular muss ich dazu ausfüllen ? (ELSTER)?

ALLEINERZIEHEND, arbeite wieder und wusste nichts von steuerklasse 2

07.03.2019

Kann ich auch jetzt noch in Steuerklasse 2 wechseln ? schließlich haben wir März 2019 und nicht mehr November 2018

16.03.2019

Besucher von Steuerklassen.com

Ein Wechsel ist immer möglich.

Alleinlebend mit 23jährige Tochter im Studium

01.03.2019

Bisher hatte ich Steuerklasse 2 mit 0. ,5 Kind da der Vater noch Unterhalt zahlt.Wie lange kann ich die 2 noch behalten?LG

16.03.2019

Besucher von Steuerklassen.com

Solange Sie mit niemand anderen in einer „Haushaltsgemeinschaft“ leben, WGs zählen nicht dazu.

Was ist möglich

25.02.2019

Hallo Ich lebe mit meinem Kind bei meinem Freund seit fast 2 Jahren. Ich war bis vor dem 21.2 noch in der Pflege in Vollzeit beschäftigt und bin da dann in lstkl 1 gerutscht war vorher noch in 2. Ich fange im Mai wieder an in der Pflege mit 25 Std/Woche mein Freund ist selbst auch in lstkl 1 da er im Aussendienst arbeitet. Gibt es noch ne andere Variante die nicht so viel Abzüge hat?

16.03.2019

Besucher von Steuerklassen.com

Ist Ihr Freund auch der Vater des Kindes und Sie wollen nicht heiraten, haben Sie „Pech“ und beide auf jeden Fall LStkl 1. Ist Ihr Freund nicht der Vater und beteiligt sich auch nicht an den gemeinsamen Kosten für Ihr Kind, müsste man genauer prüfen, ob Sie eventuell die 2 behalten können.

16.03.2019

Besucher von Steuerklassen.com

Das gilt aber nur, wenn Sie „getrennte Kassen“ haben, ähnlich wie in einer WG.

Wie läuft es

19.02.2019

Mein Mann hat im Februar einen Teilzeitjob (30Stunden) angefangen, davor war er 5 Jahre "Hausmann" und keinerlei Einkommen. Ich habe aufgrund meiner Arbeit/Einkommen die Steuerklasse 3, möchte diese auch behalten. Welche Steuerklasse bekommt er nun automatisch? Ab Juli bin ich dann in Elternzeit und er soll dann die 3 nehmen für ein Jahr.

04.03.2019

Besucher von Steuerklassen.com

5

Alleinerziehend, gemeinsames Sorgerecht, welche Steuerklasse?

16.02.2019

Hallo, ich lebe mit meiner Tochter (2J.4M.) allein, der Kindsvater und ich haben die gemeinsame Sorge, ich bekomme für meine Tochter das Kindergeld. Kann ich da von der Steuerklasse 1 in die 2 wechseln?

05.03.2019

Besucher von Steuerklassen.com

Ja, solange Sie die einzige volljährige Person mit eigenem Einkommen im Haushalt sind.

Alleinerziehende Kind volljährig

14.02.2019

Mein Sohn wird im Oktober 18 Jahre alt. Was muss ich machen? Dann steht mir ja nur noch die Steuerklasse 1 zu. Obwohl er weiter zur Schule geht. Muss ich selbst aktiv werden und wann?

05.03.2019

Besucher von Steuerklassen.com

Einfach beim Finanzamt melden. Geht ganz schnell, sie behalten denKinderfreibetrag und Steuerklasse 2. Bei mir wurde gleich vermerkt wann mein Kind ausgelernt hat, bis dahin ist Klasse 2 eingetragen. Schulbescheinigung oder Lehrvertrag mitnehmen.

Alleinerziehend mit Kind

12.02.2019

Hallo lebte ein Jahr alleine mit mein Sohn und hatte das Sorgerecht . Bin Steuerklasse 4 nun stelle ich fast ich musste Steuerklasse 2 sein . Lebte bei meinen Eltern . Kann man da was machen ? Mein Mann ist zu uns gezogen außen Ausland ist derzeit arbeitslos gemeldet und ich arbeite nur hab immernocj Steuerklasse 4 kann ich sie ändern ?

22.02.2019

Besucher von Steuerklassen.com

Alleinerziehend ist man nur wenn man nicht verheiratet ist... Ich denke jedoch Sie könnten die Steirrklasse 3 beantragen wenn ihr Mann dann die Steuerklasse 5 nimmt... solange er eben arbeitslos ist... Jedoch daran denken dass sie die Steuerklasse nur ein Mal pro Jahr ändern können... D.h. 2019 würde ihr Mann die 5 behalten...

Geschieden +alleinerziehend

12.02.2019

Guten tag ich bin nun seid 4jahren ca. Geschieden und wollte wissen ob ich selber die steuerklayse Wechsel muss oder das Finanzamt das macht!

Alleinerziehend

11.02.2019

Guten Abend, Ich bin alleinerziehend mit meinem Sohn und habe die Klasse 2. Wir ziehen nun zu meinem Freund. Muss ich wieder auf lohnsteuerklasse 1 wechseln??? Vielen Dank im voraus

12.02.2019

Besucher von Steuerklassen.com

Ja, da Sie für die Lohnsteuerklasse 2 nicht mit einer weiteren volljährigen Person in einem Haushalt leben dürfen.

Eintritt ins Rentenalter.

31.01.2019

Keine Antworten darauf wie sich verheiratete Pensionäre mit Rentner bei Steuerklassenwahl zu verhalten haben.!

25.02.2019

Besucher von Steuerklassen.com

Guten Tag, Am 1. Mai beginnt die Rente meines Mannes. Ich werde weiter im Berufsleben stehen. Möchte die Steuerjlasse auf 3 ändern. Gibt es da ein besonderes Formular? Vielen Dank für die Info.

falsch vorgegebene Steuerklasse

30.01.2019

Mein Partner arbeitete als Lehrbeaufragter (befristet) an eine SChule in HH. Er wurde von der Schulbehörde, da er nicht Vollzeit arbeitete, in StKl VI angemeldet. Mein Partner meint, dass er eine Rückerstattung zu eigentlichen StKl. I mit der Steuererklärung bekommen würde. Ich glaube das nicht. Wie verhält es sich richtig?

31.01.2019

Besucher von Steuerklassen.com

Die Lohnsteuer ist in erster Linie eine Abschlagszahlung für die Einkommenssteuer. Über das Jahr hinweg wird also geschätzt, wie viel Einkommenssteuer am Ende des Jahres gezahlt werden müsste und ein Anteil entsprechend regelmäßig vom Gehalt abgezogen. Wenn man seine Steuererklärung macht, ist die Lohnstuerklasse komplett egal. Am Ende wird der Jahreslohn genommen, davon die Steuer berechnet, die bereits gezahlte Lohnsteuer

Top

24.01.2019

Super Seite

25.01.2019

Lucas von Steuerklassen.com

Vielen Dank

Einzelnachweise


  1. Bundesministerium für Finanzen: Merkblatt zur Steuerklassenwahl
  2. Bundesfinanzministerium: Steuerliche Entlastungen für Arbeitnehmer, Familien und Alleinerziehende 
  3. Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend: Steuern: Folgen bei Trennung und Scheidung
  4. Gesetze im Internet: Einkommensteuergesetz (EStG) § 39 Lohnsteuerabzugsmerkmale
  5. Finanzverwaltung des Landes Nordrhein-Westfalen: Todesfall - Witwen/Witwer und Waisen

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.

Das könnte Sie auch interessieren