Der Beruf des Gerbers wird oft mit unangenehmen Gerüchen in Verbindung gebracht. Dabei haben moderne Anlagen die Geruchsbelastung mittlerweile deutlich minimiert. Dennoch hat der Beruf noch immer mit einem Beliebtheitsproblem zu kämpfen. Angehende Gerber werden deshalb händeringend gesucht und dementsprechend gut bezahlt.

Brutto Gehalt als Gerber

Beruf Gerber/ Gerberin
Monatliches Bruttogehalt 2.259,40€
Jährliches Bruttogehalt 27.112,80€
Wie viel Netto?

Im Jahr kann ein Gerber laut unserer Gehaltsdatenbank durchschnittlich 27.112,80€ verdienen. Das durchschnittliche Bruttomonatsgehalt liegt bei 2.259,40€. In der Stunde verdient ein Gerber also ca. 13,72€.

Diese Förderungen bekommt Jeder

Jeder Bundesbürger hat einen Anspruch auf bis zu 1.273,00 € staatliche Förderungen.
Jedes Jahr!

Jetzt online prüfen!

Was macht ein Gerber?

Leder kann das Ausgangsmaterial für Schuhe, Taschen, Jacken oder die Bezüge von Möbeln bilden. Damit dieses Material verarbeitet werden kann, müssen die Häute von Tieren erst vom Gerber aufbereitet werden.

Ausschlaggebend für das spätere Produkt ist neben einem guten Ausgangsmaterial auch die Art der Gerbung. Abhängig davon, was später aus dem Leder gemacht wird, kommen verschiedene Gerbeverfahren zum Einsatz. Für Schuhe oder Möbel wird beispielsweise die Rotgerbung verwendet, während für Bekleidung und Taschen aufwendigere Verfahren notwendig sind.

Die Tätigkeiten eines Gerbers umfassen auch das Prüfen und Sortieren der rohen Häute. Der Gerber hat damit bereits bei der Verarbeitung die Möglichkeit, auf die spätere Optik Einfluss zu nehmen.

Gerber werden

Um Gerber zu werden, absolvieren Berufseinsteiger eine Ausbildung zur Fachkraft für Lederherstellung und Gerbereitechnik. Es handelt sich dabei um eine klassische duale Ausbildung, die drei Jahre in Anspruch nimmt und sowohl im Betrieb als auch in der Berufsschule erfolgt.

Voraussetzungen für die Ausbildung zum Gerber

Für die Ausbildung zum Gerber wird ein Hauptschulabschluss vorausgesetzt. Außerdem sollten Bewerber über ein hohes handwerkliches Geschick verfügen.

Lange Zeit war der Beruf des Gerbers nicht sehr beliebt, da er sehr anstrengend und mit unangenehmen Gerüchen verbunden war. Obwohl durch moderne Technik die Geruchsbelästigung und körperliche Anstrengung mittlerweile reduziert wurden, sollten angehende Gerber auch heute noch eine gute körperliche Belastbarkeit mitbringen und kein Problem mit Gerüchen oder lauten Geräuschen haben.

Das Gehalt während der Ausbildung

Lehrlinge, die diesen Beruf ergreifen wollen, werden händeringend gesucht. Wer eine Laufbahn als Gerber einschlagen möchte, bekommt daher bereits während der Lehrzeit eine attraktive Vergütung:

  • Erstes Lehrjahr: ca. 600 - 680 Euro
  • Zweites Lehrjahr: ca. 660 - 720 Euro
  • Drittes Lehrjahr: ca. 700 - 750 Euro

Verdienen Sie als Gerber genug?

Wofür möchten Sie einen anonymen Gehaltsvergleich durchführen?

für ...

Aktuellen Job
(vergleichen)

Zukünftigen Job vergleichen
(Jobwechsel, Beförderung)

Anderen Job vergleichen
(fremder Job, in dem Sie nicht arbeiten)

Ausbildung / Studium vergleichen
(Berufseinsteiger)

Einzelnachweise


  1. Bundesagentur für Arbeit: Fachkraft - Lederherstellung und Gerbereitechnik

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.