Güteprüfer stellen sicher, dass gefertigte Güter den Qualitätsstandards entsprechen. Da der Beruf in der Regel eine Ausbildung mit anschließender Weiterbildung erfordert und eine hohe Verantwortung mit sich bringt, liegt das Gehalt im oberen Mittelfeld.

Brutto Gehalt als Güteprüfer

Beruf Güteprüfer/ Güteprüferin
Monatliches Bruttogehalt 4.066,92€
Jährliches Bruttogehalt 48.803,04€
Wie viel Netto?

Unsere Gehaltsdatenbank zeigt, dass Güteprüfer im Schnitt 48.803,04€ brutto im Jahr verdienen können. Das Monatsgehalt liegt im Schnitt bei 4.066,92€ brutto. In der Stunde wird die Gründlichkeit des Güteprüfers mit durchschnittlich 24,06€ entlohnt.

+ 1.273,00 € jährlich kassieren
Staatliche Zulagen mitnehmen!

Einsatzgebiete und Aufgaben eines Güteprüfers

Güteprüfer sind vorrangig in der Metallbranche tätig. Aber auch ein Einsatz in den Bereichen Holzindustrie, Kunststoffindustrie oder Möbelindustrie ist möglich.

Als Güteprüfer kontrolliert man die hergestellten Güter im jeweiligen Unternehmen mit speziellen optischen, mechanischen und elektronischen Werkzeugen. Neben der generellen Kontrolle werden auch einzelne Teile vom Güteprüfer getestet, um somit eine hohe Qualität der Produktion zu gewährleisten.

Güteprüfer werden

Der Ausbildungsweg zum Güteprüfer kann sehr unterschiedlich sein. Wer sich für diesen Beruf interessiert, absolviert zunächst eine dreijährige Ausbildung im Bereich Qualitätsmanagement.

Danach erfolgt eine Weiterbildung zum Güte- und Materialprüfer bzw. zum Qualitätsfachmann. Die angebotenen Fortbildungen unterscheiden sich zum Teil stark voneinander.

Neben den Inhalten ist es vor allem die Dauer der Weiterbildungen, die einen Vergleich der Angebote lohnenswert machen. Während die Seminare mancherorts nur sechs Monate dauern, nehmen andere Angebote zwei Jahre in Anspruch.

Verdienen Sie als Güteprüfer genug?

Wofür möchten Sie einen anonymen Gehaltsvergleich durchführen?

für ...

Aktuellen Job
(vergleichen)

Zukünftigen Job vergleichen
(Jobwechsel, Beförderung)

Anderen Job vergleichen
(fremder Job, in dem Sie nicht arbeiten)

Ausbildung / Studium vergleichen
(Berufseinsteiger)

Einzelnachweise


  1. Bundesagentur für Arbeit: Güte-, Materialprüfer/in/Qualitätsfachmann/-frau

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.