Finanzamt Saarbrücken Am Stadtgraben

Das Finanzamt Saarbrücken Am Stadtgraben in 66111 Saarbrücken ist zuständig für die Bewohner der Stadt und deren Anliegen. Es ist ebenfalls für alle Orte im Postleitzahlenbereich von 66001-66292 zuständig.

Die Hauptaufgaben des Finanzamtes bestehen vorwiegend in der Verwaltung von Steuern. Die örtliche Finanzbehörde überwacht nicht nur die Steuerzuflüsse, sondern beschäftigt sich zudem mit der Festsetzung der Steuern.

Neben der Einkommensteuer ist das Finanzamt Saarbrücken Am Stadtgraben auch zuständig für die Körperschaft- sowie die Umsatzsteuer. Ebenso sind die Mitarbeiter der Steuerbehörde angehalten, Infos zu steuerlichen Fragestellungen für die Stadtbewohner zu vermitteln.

Weitere Tätigkeitsfelder vom Finanzamt Saarbrücken Am Stadtgraben umfassen folgende Bereiche:

  • Steuererklärungen bearbeiten
  • Steuerkonten der steuerpflichtigen Bürger führen
  • Umsatzsteuervoranmeldungen bearbeiten
  • Pressemitteilungen und Informationsmaterialien bereitstellen
  • Steuerrückzahlungen auszahlen

Oberster Dienstherr des Finanzamtes und der dort angestellten Mitarbeiter ist immer das Finanzministerium des jeweiligen Bundeslandes, in diesem Fall also das Finanzministerium des Landes Saarland.

Steuer-Identifikationsnummer und Steuernummer beim Finanzamt Saarbrücken Am Stadtgraben

In Deutschland gilt allgemein, dass Personen sowohl eine Steuer-Identifikationsnummer (Steuer-ID) als auch eine Steuernummer haben. Wie kommt es zu dieser „Dopplung“? Wo liegt der Unterschied zwischen beiden Kennnummern? Bis vor ein paar Jahren gab es lediglich die bekannte Steuernummer. Zur eindeutigen Identifizierung bekommt jede in Deutschland wohnhafte Person eine Steuernummer zugewiesen. Allerdings erst nach Einreichung der ersten Steuererklärung.

Im Jahr 2007 wurde dann die Steueridentifikationsnummer ins Leben gerufen. Die wird unmittelbar nach der Geburt eines Kindes vom Finanzamt zugewiesen und bleibt jedem steuerpflichtigen Bürger im Land ein Leben lang. Mit der Steuer-Identifikationsnummer ist es dem Finanzamt leichter möglich, Kontrollinstrumente auszuschöpfen.

Karriere im Finanzamt Saarbrücken Am Stadtgraben

Wer über eine berufliche Laufbahn im Finanzamt nachdenkt, der sollte jedoch nicht nur in Bezug auf diese Themenbereiche über ein solides Wissen verfügen, sondern auch mit anderen Fachthemen und entsprechenden Bereichen auseinandersetzen. Die Jobmöglichkeiten sind vielfältig: In der Behörde arbeiten unter anderem Finanzwirte, Verwaltungswirte, Fachinformatiker und Juristen.

Das Finanzamt in Saarbrücken Am Stadtgraben: Öffnungszeiten

Sprechzeiten Allgemein:

Mo., Di., Mi. 07:30 - 15:30 Uhr, Do. 07:30 - 18:00 Uhr, Fr. 07:30 - 12:00 Uhr

Anschrift

Finanzamt Saarbrücken Am Stadtgraben (Nr. 1040)
Am Stadtgraben 2-4
66111 Saarbrücken

Postfach 100952
66009 Saarbrücken

Bankverbindung des Finanzamtes Saarbrücken Am Stadtgraben
BanknameBBK SAARBRUECKENPOSTBANK SAARBRUECKEN
IBANDE50590000000059301502DE91590100660007761668
BICMARKDEF1590PBNKDEFFXXX

Beispiele der Rechte und Pflichten vom Finanzamt Saarbrücken Am Stadtgraben

Rechte und Pflichten des FinanzamtsKonsequenzen
Pflicht, ein Verfahren ruhen zu lassenAls Steuerpflichtiger kann man Widerspruch gegen den eigenen Steuerbescheid einlegen, wenn man sich selbst in einem Rechtsstreit vor einem der höchsten deutschen Gerichte befindet und dies nicht die Zahlung von unstrittigen Steuern betrifft. Dann ist das Finanzamt dazu verpflichtet, das Verfahren bis zu einer endgültigen Klärung des Sachverhalts ruhen zu lassen.
InformationspflichtSteuerpflichtige haben das Recht, vom Finanzamt Informationen darüber einzufordern, wie sich beispielsweise bestimmte Investitionen steuerlich auswirken würden.
SäumnisrechtWerden Zahlungen nicht zur Fälligkeit geleistet, darf das Finanzamt einen Säumniszuschlag berechnen. Hat man eine Steuererklärung zu spät abgegeben, muss man ebenfalls mit einer Strafzahlung rechnen. Sie heißt Verspätungszuschlag.
PrüfungsrechtFinanzamtmitarbeiter sind berechtigt, die Prüfung von Steuerunterlagen nicht nur in ihren Büroräumen am Schreibtisch durchzuführen, sondern zu Freischaffenden oder Betrieben zu fahren und deren Unterlagen direkt vor Ort zu überprüfen.
AufbewahrungspflichtFinanzämter müssen einer Aufbewahrungspflicht der bei ihnen eingereichten Dokumente sowie der zugehörigen Daten nachkommen. Steuerpflichtige besitzen nur bei Steuerprozessen ein Einsichtsrecht in diese Dokumente.
NachprüfungsrechtEs ist den Finanzämtern vorbehalten, gewisse Angaben in einer Steuererklärung später nachzuprüfen.
SchätzungsrechtDie Finanzämter dürfen dann die Daten schätzen, wenn der Aufforderung zur Abgabe einer Steuererklärung nicht nachgekommen wird. Die Schätzung ist in der Regel zum finanziellen Nachteil des Steuerpflichtigen.
AnforderungsrechtEs ist dem Finanzamt erlaubt, bestimmte Belege zu Kontrollzwecken oder eine Einkommensteuererklärung zu verlangen.

Kann man sich gegen die Entscheidungen vom Finanzamt wehren?

Steuerbescheide zu erlassen ist eine von vielen Aufgaben, die in den Zuständigkeitsbrereich eines Finanzamts fallen. Die Bürger haben aber das Recht, Einspruch gegen einen solchen Steuerbescheid einzulegen.

Die Bearbeitungszeit in der Finanzbehörde Saarbrücken Am Stadtgraben kann unterschiedlich ausfallen, vier bis acht Wochen sollte man einplanen.

Im Falle einer Steuerprüfung gilt dieses Recht allerdings nicht. Jeder kann dazu aufgerufen werden, sich einer solchen Prüfung zu unterziehen.

Im Regelfall wird die nahende Steuerprüfung etwa sieben Tage zuvor mitgeteilt. Mit einer soliden Vorbereitung auf die Steuerprüfung, stellt sie auch keine große Tragweite dar.

Steuerliche Details zu Saarbrücken

Einwohner176.798
Hebesatz Grundsteuer A275
Hebesatz Grundsteuer B460
Hebesatz Gewerbesteuer450
Infografik Finanzamt Saarbrücken Am Stadtgraben

Das könnte Sie auch interessieren