Beruf Fachinformatiker - Programmierer/ Fachinformatikerin - Programmiererin
Monatliches Bruttogehalt 3.285,38€
Jährliches Bruttogehalt 39.424,52€

Alle Details

Gehalt Fachinformatiker

Was macht ein Fachinformatiker?

Fachinformatiker sind für die Umsetzung und Anpassung komplexer EDV-Systeme zuständig. Als Fachinformatiker ist man oft im Außendienst direkt bei einem Kunden tätig. Die Fachinformatiker kümmern sich um die technische Installation von Hardware-Komponenten wie Server-Strukturen. Außerdem übernehmen Sie ebenfalls die Integration neuer Server und anderer Managed Service Komponenten in die Software-Struktur einer Firma.

Brutto Netto Gehalt als Fachinformatiker

Als Fachinformatiker ist man zumeist in der freien Wirtschaft tätig und erhält ein dem jeweiligen Unternehmen angepasstes Gehalt. Nach der Ausbildung können Fachinformatiker mit durchschnittlich rund 2000 Euro Gehalt rechnen. Es lässt sich im Verlauf des Berufslebens weiter steigern. Nach zehn Jahren Berufserfahrung liegt es meist bei rund 3000 Euro. Große Firmen zahlen häufig ein besseres Gehalt als kleine Unternehmen.

Fachinformatiker Ausbildung

Fachinformatiker wird man, indem man eine 3-jährige duale Ausbildung durchläuft.
Dabei kann man entweder die Fachrichtung 'Anwendungsentwicklung' oder 'Systemintegration' wählen. Bereits während der Ausbildung erhalten Fachinformatiker ein Gehalt. Die monatliche Vergütung für Auszubildende im ersten Jahr beläuft sich auf 700 bis 800 Euro. Im dritten Jahr beträgt das Gehalt bis zu 900 Euro. Um die Ausbildung abzuschließen, muss

  • eine schriftliche Abschlussprüfung
  • und eine betriebliche Projektarbeit

durchlaufen werden.

Fachinformatiker: unterschiedliche Bezahlung

Fachinformatiker arbeiten in den unterschiedlichsten Branchen, daher variieren die Verdienstaussichten. So haben beispielsweise diejenigen Fachkräfte, die bei Banken angestellt sind, in der Regel sehr gute Verdienstchancen. Etwas geringer fällt das Gehalt für Fachinformatiker aus, die im Bereich der öffentlichen Verwaltung beschäftigt sind. Wer das Glück hat, in einem Betrieb zu arbeiten, der tariflich gebunden ist, hat am Ende des Monats meist mehr auf dem Konto als dies bei Unternehmen ohne Tarifvertrag der Fall ist.

Fachinformatiker Weiterbildung

Mit einer Weiterbildung lassen sich die Verdienstaussichten weiter optimieren. Ein möglicher Weg ist es, ein Informatikstudium 'aufzusatteln'. Wer nach dem Studium als Informatiker wieder in den Beruf einsteigt, kann mit einem Gehalt von bis zu 4500 Euro brutto und mehr rechnen.

Finden Sie den passenden Arbeitgeber

Die Top 5 der bestbezahlten Beruf Jahresgehalt
Orthopäde/ Orthopädin 130.470,08 Euro
Chefarzt/ Chefärztin 104.812,21 Euro
Plastischer Chirurg/ Plastische Chirurgin 100.873,28 Euro
Oberarzt/ Oberärztin 96.948,29 Euro
Kardiologe/ Kardiologin 90.286,88 Euro

Einzelnachweise

IHK Nordwestfalen: Fachinformatiker >>

Das könnte Sie auch interessieren