Beratungslehrer sind Lehrer mit zusätzlichen Aufgaben in der Beratung von Schülern und Eltern. Ihr Gehalt ist in der Regel genauso hoch wie das eines normalen Lehrers.

Brutto Gehalt als Beratungslehrer

Beruf Beratungslehrer/ Beratungslehrerin
Monatliches Bruttogehalt 3.149,81€
Jährliches Bruttogehalt 37.797,71€
Wie viel Netto?

Variierend nach Besoldungsgruppe und Bundesland können Beratungslehrer durchschnittlich im Monat 3.149,81€ brutto verdienen. Im Jahr entsteht dadurch ein durchschnittlicher Verdienst von 37.797,71€ brutto.

Diese Förderungen bekommt Jeder

Jeder Bundesbürger hat einen Anspruch auf bis zu 1.273,00 € staatliche Förderungen.
Jedes Jahr!

Jetzt online prüfen!

Was macht ein Beratungslehrer?

Das Berufsbild des Beratungslehrers oder der Beratungslehrerin ist dem einer Lehrkraft ähnlich, mit dem Unterschied, dass es über die reguläre Unterrichtsgestaltung hinaus geht.

Die individuelle Beratung von Schülern und Eltern steht im Vordergrund. Beratungslehrer werden auch in anderen sozialen Einrichtungen, zum Beispiel in der Erziehungsberatung, eingesetzt. Grundsätzlich gilt die universitäre Ausbildung mit Staatsexamen als Voraussetzung.

Beratungslehrer werden wie Lehrkräfte vergütet

Beratungslehrer erhalten das gleiche Gehalt wie andere Lehrkräfte. Sie sind freiberuflich oder fest angestellt. Durch eine Festanstellung werden sie in den meisten Fällen verbeamtet oder über Tarifverträge angestellt. Entsprechend erfolgt die Bezahlung nach regional gültigen Maßstäben.

Lehrkräfte müssen eine Pflichtanzahl an wöchentlichen Unterrichsstunden absolvieren. Diese Anzahl ist abhängig von der jeweiligen Schulform.

Ein Lehrer unterrichtet durchschnittlich 21 bis 26 Wochenstunden. Die Anzahl an Unterrichtsstunden von Beratungslehrern liegt mit ca. 15 bis 20 pro Woche leicht darunter. Die verbleibende Zeit ist für Beratungsangebote vorgesehen.

Gehalt für Lehrkräfte nach Erfahrung

Das monatliche Gehalt wird nach jährlichen Erfahrungsstufen des Beratungslehrers gemäß der Tariflohnvereinbarung angehoben. Die Unterschiede zwischen Ost und West im Gehalt sind trotz der Bezahlung nach Tarif sehr deutlich.

Auch beim Lehrergehalt wird in West-Deutschland mehr bezahlt. Zum Beispiel besteht zwischen Baden-Württemberg und Berlin eine Differenz von ca. 600 Euro.

In den letzten Jahren vor der Rente besteht auch für Beratungslehrer die Möglichkeit, weniger Pflichtstunden bei gleichbleibendem Gehalt in Anspruch zu nehmen.

Verdienen Sie als Beratungslehrer genug?

Wofür möchten Sie einen anonymen Gehaltsvergleich durchführen?

für ...

Aktuellen Job
(vergleichen)

Zukünftigen Job vergleichen
(Jobwechsel, Beförderung)

Anderen Job vergleichen
(fremder Job, in dem Sie nicht arbeiten)

Ausbildung / Studium vergleichen
(Berufseinsteiger)

Einzelnachweise


  1. Bundesagentur für Arbeit: Beratungslehrer/in

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.