Das Gehalt als Feuerwehrmann

Aktualisiert am 09.11.2021 16:53 von Dr. Kathrin Borgs

Der Beruf Feuerwehrmann bringt eine hohe Gefahr mit sich. Dennoch handelt es sich dabei um einen beliebten und ehrenhaften Beruf. Das monatliche Gehalt hängt neben der Berufserfahung beispielsweise von möglichen Weiterbildungen ab.

Brutto Gehalt als Feuerwehrmann

Beruf Feuerwehrmann/ Feuerwehrfrau
Monatliches Bruttogehalt 2.739,01€
Jährliches Bruttogehalt 32.868,17€

Durchschnittlich verdienen Feuerwehrleute rund 2.739,01€ brutto monatlich, 18,06€ in der Stunde und 32.868,17€ brutto jährlich.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Ausbildung zum Feuerwehrmann
  2. Gehalt nach erfolgreicher Prüfung
  3. Weiterbildung als Feuerwehrmann
  4. Verdienen Sie als Feuerwehrmann genug?
+ 6.144,00 € jährlich kassieren?
Staatliche Zulagen mitnehmen!!

Ausbildung zum Feuerwehrmann

Neben hauptberuflichen Feuerwehrleuten gibt es ehrenamtliche und freiwillige Mitarbeiter bei der Feuerwehr, die das System stark unterstützen.

Um als hauptberuflicher Feuerwehrmann arbeiten zu können, benötigt man bereits eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem anderen Beruf. Anschließend wird eine ca. eineinhalb bis zwei Jahre dauernde Grundausbildung durchlaufen, die sogenannte Vorbereitungsphase. Dafür gibt es monatlich auch schon ein erstes Gehalt in Höhe von ca. 1.000 Euro.

Schon während der Vorbereitungsphase ist es unter Umständen möglich, das Gehalt durch Zuschläge für besondere oder schwere Einsätze etwas aufzubessern.

Jeder Bundesbürger hat Anspruch auf folgende Förderungen... Jedes Jahr!
Jetzt kostenlos Informieren.

Gehalt nach erfolgreicher Prüfung

Nach bestandener Prüfung beginnt der ausgebildete Feuerwehrmann mit einem Einstiegsgehalt von im Durchschnitt 2.200 Euro.

Mit wachsender Berufserfahrung steigt das Einkommen stetig an. Als durchschnittliches monatliches Gehalt kann man in diesem Beruf von durchschnittlich 2.500 Euro bis 3.000 Euro brutto ausgehen.

Weiterbildung als Feuerwehrmann

Wer im gehobenen Dienst arbeiten möchte, hat die Möglichkeit, sich zum Oberbrandmeister weiterbilden zu lassen. Diese Qualifikation führt automatisch zu einer Steigerung des monatlichen Gehalts.

Darüber hinaus ist eine Weiterqualifizierung zum Branddirektor möglich. Dieser Beruf zählt zum sogenannten Höheren Dienst.

Verdienen Sie als Feuerwehrmann genug?

Anonymen Gehaltsvergleich durchführen
Aktuellen Job

Zukünftigen Job

Anderen Job

Ausbildung / Studium

Einzelnachweise


  1. Bundesagentur für Arbeit: Berufsfeuerwehrmann/-frau

Bewerten Sie diesen Artikel

2.20 von 5 Sternen - 5 Bewertungen

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.


Weiteres zum Thema Gehalt