Physiklaboranten übernehmen bereits während ihrer Ausbildung verantwortungsvolle Tätigkeiten und werden dafür überdurchschnittlich hoch vergütet.

Brutto Gehalt als Physiklaborant

Beruf Physiklaborant/ Physiklaborantin
Monatliches Bruttogehalt 2.677,31€
Jährliches Bruttogehalt 32.127,72€
Wie viel Netto?

Durchschnittlich sind als Physiklaborant im Jahr 32.127,72€ brutto möglich. Mit 16,26€ in der Stunde kommen im Monat durchschnittlich 2.677,31€ zusammen.

+ 1.273,00 € jährlich kassieren
Staatliche Zulagen mitnehmen!

Was macht ein Physiklaborant?

Als Physiklaborant muss man beispielsweise die Belastungsgrenze einer neuen Betonmischung testen und diese Tests protokollieren.

Der Name Physiklaborant klingt zunächst nach sauberer Arbeit im Labor. Tatsächlich arbeiten Physiklaboranten jedoch beim Test von Baustoffen in der Wirtschaft auch in staubiger Umgebung. Eine sorgfältige Arbeitsweise und ein Sinn für Sauberkeit sind dennoch wichtig für den Beruf.

Die Ausbildung zum Physiklaboranten

In der Ausbildung, welche 3,5 Jahre dauert, werden folgende Bereiche thematisiert:

  • Fräsen, Löten und Verwandte handwerkliche Tätigkeiten
  • Elektrotechnik und Elektronik
  • Informatik
  • Optik und Fotografie
  • Vakuumtechnik
  • Chemie

Dies zeigt die große Bandbreite an Aufgaben, die ein Physiklaborant übernehmen kann. Dementsprechend unterscheidet sich das genaue Tätigkeitsbild später von Arbeitgeber zu Arbeitgeber.

Das Ausbildungsgehalt als Physiklaborant

Angehende Physiklaboranten gehören zu den Spitzenverdienern unter den Auszubildenden. Bereits zu Beginn ihrer Ausbildung verdienen sie selten unter 1.000 Euro monatlich. In den meisten Ausbildungsberufen werden Gehälter in dieser Höhe nicht einmal im letzten Lehrjahr erreicht.

Nach Lehrjahr liegt das Gehalt als Physiklaborant durchschnittlich in diesen Bereichen:

  1. Ausbildungsjahr: 990 bis 1.040 Euro
  2. Ausbildungsjahr: 1.050 bis 1.140 Euro
  3. Ausbildungsjahr: 1.100 bis 1.200 Euro
  4. Ausbildungsjahr: 1.150 bis 1.290 Euro

Überdurchschnittliches Gehalt für hohe Verantwortung

Physiklaboranten werden bereits in der Ausbildung und auch danach mit bis zu 2.500 Euro Einstiegsgehalt gut bezahlt. Allerdings übernehmen sie dafür auch viel Verantwortung. Unter Umständen hängen sogar Menschenleben von der Arbeit des Physiklaboranten ab.

Ein falsch durchgeführter Belastungstest für einen Werkstoff kann beispielsweise ein einstürzendes Gebäude zur Folge haben. Ein falsch ermittelter Schmelzpunkt kann im Brandfall zu Unfällen führen.

Somit wird für das hohe Gehalt als Physiklaborant auch ein hohes Maß an Gründlichkeit und Verantwortungsbewusstsein gefordert. Dafür sind bis zu 3.100 Euro Gehalt üblich.

Verdienen Sie als Physiklaborant genug?

Wofür möchten Sie einen anonymen Gehaltsvergleich durchführen?

für ...

Aktuellen Job
(vergleichen)

Zukünftigen Job vergleichen
(Jobwechsel, Beförderung)

Anderen Job vergleichen
(fremder Job, in dem Sie nicht arbeiten)

Ausbildung / Studium vergleichen
(Berufseinsteiger)

Einzelnachweise


  1. Bundesagentur für Arbeit: Physiklaborant/in

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.