Das Gehalt als Requisiteur

Ein Artikel von Melanie Vahland

Requisiteure können bei ihrer Arbeit Kreativität und handwerkliches Geschick unter Beweis stellen. Am Filmset winken dabei höhere Gehälter als im Theater.

Brutto Gehalt als Requisiteur

Beruf Requisiteur/ Requisiteurin
Monatliches Bruttogehalt 2.822,61€
Jährliches Bruttogehalt 33.871,28€

Unabhängig, ob sie am Theater oder beim Film angestellt sind, verdienen Requisiteure im Gesamtdurchschnitt 2.822,61€ brutto im Monat bzw. 33.871,28€ brutto im Jahr. Der Stundenlohn liegt laut unserer Gehaltserhebung für Requisiteure durchschnittlich bei 17,14€.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Aufgaben als Requisiteur
  2. Ausbildung zum Requisiteur
  3. Regionale Gehaltsunterschiede
  4. Gehalt beim Film und am Theater
  5. Verdienen Sie als Requisiteur genug?
+ 6.144,00 € jährlich kassieren?
Staatliche Zulagen mitnehmen!!

Die Aufgaben als Requisiteur

Der Requisiteur arbeitet im Hintergrund am Film- und Theaterset. Er ist dafür verantwortlich, dass das Set oder Bühnenbild bis ins kleinste Detail perfekt ist und real wirkt. Dazu werden bereits vorhandene Requisiten aus dem Fundus des Theaters oder der Produktionsfirma ausgewählt und neue Requisiten eingekauft oder selbst hergestellt. Requisiteure müssen also nicht nur kreativ, sondern auch handwerklich talentiert sein.

Die Ausbildung zum Requisiteur

Die meisten Requisiteure sind Quereinsteiger, die in einem früheren Beruf Erfahrungen beim Film oder am Theater gesammelt haben. Eine vorgeschriebene Ausbildung zum Requisiteur gibt es nicht.

Stattdessen haben die Menschen, die sich für diesen attraktiven und gefragten Beruf interessieren, die Möglichkeit, sich anderweitig zu qualifizieren, beispielsweise durch ein Volontariat bei einer Sendeanstalt oder eine Weiterbildung der Industrie- und Handelskammer.

Wer sich für eine Karriere als Requisiteur entscheidet, sollte bedenken, dass die Stellen in dieser Branche sehr rar sind. Ohne Kontakte ist es schwer, einen der begehrten Jobs in der Film- und Theater-Welt zu ergattern.

Regionale Gehaltsunterschiede

Regional betrachtet haben es Requisiteure in westdeutschen Bundesländern wie Baden-Württemberg und Hessen am besten. Hier liegt der durchschnittliche Brutto-Monatslohn bei etwa 2.800 Euro.

Etwas schlechter sieht es in Bundesländern wie Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg aus. Allgemein wird in den ostdeutschen Bundesländern ein Gehalt von 2.000 Euro selten überschritten.

Das Gehalt beim Film und am Theater im Vergleich

Eine weitere wichtige Unterscheidung wird im Hinblick auf den Arbeitsort gemacht. Generell gilt, dass Film-Requisiteure etwas mehr als Theater-Requisiteure verdienen. Das liegt unter anderem am Auftragsvolumen und den anderen Arbeitsfeldern.

Wer als Requisiteur beim Film tätig ist, muss außerdem zwischen Innen- und Außensets unterscheiden. Wer am Außenset tätig ist, hat nicht nur mehr Verantwortung, sondern darf sich auch über ein besseres Gehalt freuen. Hier ist es nicht unüblich, dass tarifgebundene Löhne in Höhe von bis zu 4.000 Euro monatlich gezahlt werden.

Verdienen Sie als Requisiteur genug?

Erhalten Sie das bestmögliche Gehalt für Ihren Job oder könnten Sie mehr verdienen. Mit dem Gehaltspotenzial-Rechner von Stepstone finden Sie es heraus!
btn-pfeil

Jetzt mehr erfahren!

Anonymen Gehaltsvergleich durchführen
Aktuellen Job

Zukünftigen Job

Anderen Job

Ausbildung / Studium

Einzelnachweise


  1. Bundesagentur für Arbeit: Requisiteur/in

Bewerten Sie diesen Artikel

5.00 von 5 Sternen - 1 Bewertung

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.


Weiteres zum Thema Gehalt