Trainer sind nicht nur im Sport gefragt. Ihr Gehalt variiert stark danach, was und wen sie trainieren.

Brutto Gehalt als Trainer

Beruf Trainer/ Trainerin
Monatliches Bruttogehalt 2.520,38€
Jährliches Bruttogehalt 30.244,55€
Wie viel Netto?

Stündlich können Trainer laut unserer Befragung zum durchschnittlichen Gehalt etwa 15,31€ verdienen. So kommen im Jahr 30.244,55€ bzw. im Monat 2.520,38€ brutto durchschnittlich zusammen.

Diese Förderungen bekommt Jeder

Jeder Bundesbürger hat einen Anspruch auf bis zu 1.273,00 € staatliche Förderungen.
Jedes Jahr!

Jetzt online prüfen!

Was macht ein Trainer?

Ein Trainer muss ähnlich wie ein Lehrer Fertigkeiten vermitteln können. Darüber hinaus ist er für die Motivation des Trainierenden und seinen Erfolg zuständig.

Heute gibt es in diversen Bereichen Trainingsangebote - im Sport, im IT-Wesen und in der Unternehmensberatung. Dort wird das Training auch mit dem Coaching gleichgesetzt.

Trainer im Profi-Sport

Der Begriff Trainer kommt aus der englischen Sprache. Auch die Trainerin ist in erster Linie im Bereich Sportwesen zu finden. Je nach Liga und Mannschaft kann das Gehalt stark variieren.

Passionierte Sportler arbeiten oft ehrenamtlich in den Sportvereinen und in der Jugendarbeit. Dort erhalten Sie eine Aufwandsvergütung, die steuerfrei ist.

Gehalt des Trainers

Trainer verfügen nur selten über eine Ausbildung mit Abschluss. Sie sind in der Regel aber vom Fach und haben viel praktische Erfahrungen zu bieten, die sie weitergeben können.

Je nach Branche und Niveau kann das Gehalt im Trainingswesen zwischen 2.500 Euro brutto monatlich und mehr als einer Million brutto im Jahr liegen. Am besten verdienen die Sport-Coaches in der Fußball-Bundesliga und im Tennis-Sport.

Training im organisierten Sport

Der Deutsche Sportbund zahlt einem Trainer, der regelmäßig Sportler betreut, ein gutes Gehalt. Doch die Verträge mit dem Sportbund sind meist nur befristete Verträge und keine Lebensaufgabe.

In allen anderen Unterrichtsbereichen, in denen von Training gesprochen wird, agieren in der Regel frei berufliche Coaches, die ihr Angebot im IT-Wesen und in anderen Segmenten der Nachfrage am Markt unterwerfen.

Verdienen Sie als Trainer genug?

Wofür möchten Sie einen anonymen Gehaltsvergleich durchführen?

für ...

Aktuellen Job
(vergleichen)

Zukünftigen Job vergleichen
(Jobwechsel, Beförderung)

Anderen Job vergleichen
(fremder Job, in dem Sie nicht arbeiten)

Ausbildung / Studium vergleichen
(Berufseinsteiger)

Einzelnachweise

  1. Bundesagentur für Arbeit: Berufstrainer/in - Sport

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.