%
kostenlose Berechnung
Sichere Verbindung
Datensicherheit

Was ist die Spekulationssteuer?

Die Spekulationssteuer fällt beim Verkauf von Wirtschaftsgütern wie Immobilien, Kunstgegenständen oder Oldtimern an, wenn die Zeit zwischen Kauf und Verkauf eine festgelegte Spekulationsfrist unterschreitet.

  • Alles zum Thema Spekulationssteuer und die einzelnen Spekulationsfristen für Wirtschaftsgüter können Sie hier nachlesen.
btn-pfeil

Weitere Informationen

Wie funktioniert der Spekulationssteuer Rechner?

Um unseren Spekulationssteuer Rechner nutzen zu können, müssen lediglich einige Werte zum Kauf und Verkauf des Objekts, beispielsweise einer Immobilie, in den Rechner eingegeben werden. Welche Werte das sind und wie sie ermittelt werden können, erklären wir im Folgenden.

Verkaufspreis

Hiermit ist der Preis gemeint, den der Verkäufer nach Verhandlungen vom Käufer für die Immobilie erhält.

Anschaffungspreis

Der Anschaffungspreis ist der Preis, den der Verkäufer damals beim Kauf der Immobilie investiert hat.

+ 1.273,00 € jährlich kassieren
Staatliche Zulagen mitnehmen!

AfA-Beträge (Abschreibungen)

Die Abkürzung AfA steht für Abschreibung für Abnutzung. Diese Form der Abschreibung basiert auf dem Grundsatz, dass die Nutzung eines Gebäudes mit der Zeit zu einer Abnutzung der Bausubstanz und somit zu einer Wertminderung führt.

Daher lässt sich jährlich ein bestimmter AfA-Satz der Anschaffungskosten einer Immobilie als Werbungskosten von der Einkommensteuer absetzen. Wie hoch dieser Satz ist, hängt vom Baujahr der Immobilie ab.

  • Die Abschreibung für Abnutzung ist nur anwendbar, wenn die Immobilie vermietet wird. Außerdem gilt sie nur für das Gebäude selbst, nicht aber für das Grundstück.

Der Betrag, der während der Dauer des Besitzes der Immobilie als AfA-Beträge steuerlich abgesetzt wurde, wird nach der Veräußerung der Immobilie auf den zu versteuernden Spekulationsgewinn hinzugerechnet. Er wird also quasi nachträglich versteuert.

Daher wird auch die Höhe der AfA-Beträge in unserem Spekulationssteuer Rechner berücksichtigt.

Kosten für Verkauf

Beim Verkauf einer Immobilie können Kosten (zum Beispiel für Schönheitsreparaturen) entstehen. Diese Kosten werden vom Spekulationsgewinn abgezogen und verringern somit den zu versteuernden Betrag.

Persönlicher Steuersatz

Die Höhe der Spekulationssteuer berechnet sich anhand des persönlichen Steuersatzes. Dieser basiert auf den Gesamteinkünften des Verkäufers und liegt durchschnittlich zwischen 14 und 41 Prozent.

Wer ein Einkommen zwischen 54.951 und 260.532 Euro jährlich erhält, zahlt den sogenannten Grenz- oder Spitzensteuersatz von 42 Prozent. Ist das Einkommen höher, wird der Höchststeuersatz von 45 Prozent fällig. Der persönliche Steuersatz für die Spekulationssteuer kann demnach bis zu 45 Prozent des zu versteuernden Spekulationsgewinns betragen.

Einzelnachweise & Quellen


  1. Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz: Einkommensteuergesetz (EStG) - Absetzung für Abnutzung oder Substanzverringerung
  2. Bundesfinanzministerium: AfA-Tabellen

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.