Zur Berechnung einer Steuer ist ein Steuersatz notwendig. Jedes Steuergesetz hat dabei seine eigenen Steuersätze. Es gibt verschiedene Steuertarife für die unterschiedlichen Steuerarten. Die Höhe und Berechnung des Steuerbetrages in Abhängigkeit von einer Bemessungsgrundlage wird im Steuertarif beschrieben.


Steuersatz in Deutschland

Steuersatz

Der Prozentsatz eines steuerpflichtigen Betrages, der als Steuer zu entrichten ist, wird Steuersatz genannt. Es gibt verschiedene Steuern in Deutschland, die über unterschiedliche Steuertarife verfügen, unter anderem:

Der Steuersatz wird als Geldbetrag pro Werteinheit (10 Euro pro 100 Euro Einkommen) angegeben. Er kann aber auch als Prozentsatz der Berechnungsgrundlage (5% vom Einkommen) angegeben werden.

Den Steuersatz berechnen

In Deutschland gibt es einen Grundfreibetrag bis zu dem keine Steuern bezahlt werden müssen. Darüber hinaus wurde ein Spitzensteuersatz festgelegt. Dieser wird ab einer gesetzlich geregelten Einkommenshöhe fällig. Zwischen dem Steuersatz mit 0% und dem Spitzen-Steuersatz in Höhe von 45% wird der Steuersatz prozentual zum Einkommen erhoben.

Dennoch ist die Berechnung des Steuersatzes nicht so einfach, denn er steigt schon bei einer minimalen Einkommmenserhöhung.

  • Um die Steuersatz-Berechnung einleiten zu können, muss der Steuerbetrag in einer Einkommenssteuertabelle nachgesehen werden. Der Steuerbetrag wird anschließend mit 100 multipliziert. Das Ergebnis wird durch das Jahresbruttoeinkommen dividiert.

Mit dieser Berechnung des Steuersatzes wird nur das Jahresbruttoeinkommen errechnet. Es kann aber auch der Steuersatz auf das zu versteuernde Einkommen berechnet werden, indem alle steuerabzugsfähigen Pauschbeträge und Kosten berücksichtigt werden.

Dafür ist der letzte Steuerbescheid nötig. Dort stehen sowohl die zu versteuernden Einkünfte als auch der Steuerbetrag selbst. Der Steuerbetrag wird nun mit 100 multipliziert und durch das zu versteuernde Einkommen dividiert. Das Ergebnis ist der Steuersatz.

Steuersatz für verschiedene Steuern

Umsatzsteuer

In Deutschland gibt es verschiedene Steuersätze für die Umsatzsteuer. Die Umsatzsteuer fällt für Unternehmen direkt am Beginn der Tätigkeit an. Für viele Firmen bedeutet das, ihren Umsatz mit 19% zu versteuern. Es gibt aber auch ermäßigt zu besteuernde Umsätze in Höhe von 7%. Dazu gehören unter anderem Lebensmittel, Übernachtungen in Hotels oder Pflanzen. Zwischen 5,5% und 10,7% können die Steuersätze bei einem land- und forstwirtschaftlichen Betrieb betragen.

Einkommensteuer

Für die Einkommenssteuer spielen die persönlichen Verhältnisse des Steuerpflichtigen eine wichtige Rolle. Einen festen Steuersatz gibt es also nicht für die Einkommenssteuer.

  • Der Einkommenssteuersatz steigt mit der Höhe des Einkommens. Familien und Alleinerziehende müssen weniger Einkommenssteuer bezahlen.

Gewerbesteuer

Die Gewerbesteuer wird von den Gemeinden festgelegt. Immerhin verursachen die gewerblichen Unternehmen den Gemeinden verschiedene Lasten. Dazu gehören beispielsweise die Versorgung der Betriebe mit Strom, Wasser und Gas, aber auch der Bau und die Unterhaltung von Wegen und Zufahrtsstraßen zu den Unternehmen. Die Gewerbesteuer dient als finanzieller Ausgleich für alle diese Lasten.

Körperschaftssteuer

Die Körperschaftssteuer ist eine betriebliche Ausgabe und muss nur von Kapitalgesellschaften bezahlt werden. Kapitalgesellschaften sind juristische Personen. Die Körperschaftssteuer beträgt 15% auf das zu versteuernde Einkommen. Die juristische Person gibt dabei eine Körperschaftssteuererklärung ab. Die Körperschaftssteuer wird dabei auf erwirtschaftete Gewinne selbst gezahlt.

Schenkungssteuer / Erbschaftssteuer

Bei der Schenkungs- und Erbschaftssteuer fallen unterschiedliche Steuersätze an - je nach dem Verhältnis des Steuerpflichtigen zum Schenker oder Erblasser. Ein Beispiel zur Schenkungs- und Erbschaftssteuer:

Verhältnis des Steuerpflichtigen zum Schenker oder Erblasser bei einem steuerpflichtigen Erwerb bis 6 Millionen EuroSchenkungs- und Erbschaftssteuer in Prozent
Ehegatte19
Bruder30

Einzelnachweise

Funke-Lachotzki, Regine / Hammerl, Robert: Umsatzsteuer verstehen und berechnen»
Thomsen, Iris: Buchführung Grundlagen - inkl. Arbeitshilfen online »
Wihtol, Arved: Die Gewerbesteuer: Praktische Erläuterungen zur Gewerbeertragsteuer, Gewerbekapitalsteuer und Lohnsummensteuer »
Ossendorf, Herbert: Körperschaftssteuer »
Schmid, Angelika: Schenkungssteuer - Schenkung steuerfrei zu Lebzeiten - Freibetrag optimal nutzen »


Das könnte Sie auch interessieren