Das in Hoyerswerda ansäßige Finanzamt Hoyerswerda ist zuständig für die Bewohner der Stadt und deren Anliegen. Es ist ebenfalls zuständig für die Einwohner, die in Orten mit folgenden Postleitzahlen leben: 01046-02999. Die Hauptaufgabe der Behörde liegt insbesodere in der Steuerverwaltung. Dies umfasst nicht nur die Eintreibung, sondern auch die Festsetzung der Steuern. Das Amt bearbeitet nicht nur Anträge bezüglich der Umsatzsteuer, sondern ist auch zuständig für die Einkommen- und die Körperschaftsteuer. Die zugewiesenen Sachbearbeiter sind immer bereit Infos zu steuerlichen Fragestellungen für die Stadtbewohner zu vermitteln.

In den Aufgabenbereich des Finanzamts Hoyerswerda fällt zudem:

  • Bearbeitung von Umsatzsteuervoranmeldungen
  • Bearbeitung von Steuererklärungen
  • Auszahlung von Steuerrückzahlungen

Die oberste Landesbehörde des zugehörigen Bundeslandes, in diesem Fall Sachsen, ist der Dienstherr des Finanzamtes Hoyerswerda.

Finanzamt Hoyerswerda: Die Steuernummer und die Steuer-ID

In der Bundesrepublik Deutschland verfügt jeder Mensch über eine Steuer-Identifikationsnummer (Steuer-ID), jedoch parallel dazu nicht unbedingt auch über eine Steuernummer. Was ist eigentlich der Unterschied hierbei? Die Steuernummer gab es zuerst. Vergeben wird diese vom Finanzamt, wenn Steuerpflichtige erstmalig eine Steuererklärung einreichen. Der Zweck: Die Steuernummer dient zur Identifikation des Steuerpflichtigen.

2007 wurde im Rahmen einiger gesetzlicher Modifizierungen ergänzend die sogenannte Steuer-ID auf den Markt gebracht. Die wird unmittelbar nach der Geburt eines Kindes vom Finanzamt zugewiesen und bleibt jedem steuerpflichtigen Bürger im Land ein Leben lang. Auf lange Sicht wird überlegt, ob die Steuernummer in Zukunft von der Steuer-ID ersetzt werden soll.

Diese Förderungen bekommt Jeder
Staatliche Foerderung

Im Finanzamt in Hoyerswerda Karriere machen

Wer eine Karriere im Finanzamt anstrebt, der sollte aber nicht nur über dieses Thema Bescheid wissen, sondern es gibt auch noch viele weitere Fachbereiche und somit auch einige Ausbildungs- oder Weiterbildungsmöglichkeiten. Die Jobmöglichkeiten sind vielfältig: In der Behörde arbeiten unter anderem Finanzwirte, Verwaltungswirte, Fachinformatiker und Juristen.

Öffnungszeiten vom Finanzamt Hoyerswerda

Sprechzeiten Allgemein:

WochentagÖffnungszeiten
Montag07.30 - 15.30 Uhr
Dienstag7.30 - 17.00 Uhr
Mittwoch7.30 - 13.00 Uhr
Donnerstag7.30 - 18.00 Uhr
Freitag7.30 - 12.00 Uhr

Adresse

Finanzamt Hoyerswerda (Nr. 3213)
Pforzheimer Platz 1
02977 Hoyerswerda

Telefon: 03571 460-0
Telefax: 03571 460-1050
E-Mail: poststelle@fa-hoyerswerda.smf.sachsen.de
Internet: www.finanzamt.sachsen.de/hoyerswerda

Bankverbindung des Finanzamtes Hoyerswerda

BBK LEIPZIG

BIC: MARKDEF1860
IBAN: DE81 8600 0000 0086 0015 27

Beispiele der Rechte und Pflichten vom Finanzamt Hoyerswerda

Rechte und Pflichten des FinanzamtsKonsequenzen
NachprüfungsrechtEs ist den Finanzämtern vorbehalten, gewisse Angaben in einer Steuererklärung später nachzuprüfen.
SäumnisrechtWer seine Zahlungen nicht pünktlich leistet oder seine Steuererklärung zu spät abgibt, muss mit der Berechnung eines Säumniszuschlages oder eines Verspätungszuschlags rechnen.
StundungspflichtEine sehr schwammige Verpflichtung: Bedeutet die pünktliche Steuerzahlung eine „erhebliche Härte“, so muss das Amt die Zahlung stunden. Hierfür muss der Steuerpflichtige einen entsprechenden Antrag stellen und dies möglichst lange vor der Zahlung.
SchätzungsrechtWird die Aufforderung zur Abgabe der Steuererklärung ignoriert, haben die Finanzämter das Recht, die Daten zu schätzen - zu Ungunsten des Steuerzahlers.
PrüfungsrechtAuch eine Außenprüfung ist zulässig: Sie erfolgt durch Mitarbeiter des Finanzamts direkt bei Freischaffenden oder in Betrieben.

Die Entscheidung vom Finanzamt anfechten - geht das?

Prinzipiell orientieren sich Finanzämter an geltenden Steuergesetzen. Die Entscheidungen enthalten aber häufig auch einen gewissen Ermessenspielraum. Die Bürger haben aber das Recht, Einspruch gegen einen solchen Steuerbescheid einzulegen.

Je nach Amt kann die Frist vier bis acht Wochen dauern.

Im Falle einer Steuerprüfung gilt dieses Recht allerdings nicht. Solch eine Prüfung kann jeden Steuerpflichtigen treffen. Wer geprüft wird, entscheidet sich per Zufallsverfahren.

In den meisten Fällen werden die Geprüften kurz zuvor benachrichtigt. Wer seine Buchführungsunterlagen ordentlich führt und sich ausreichend vorbereitet, hat in der Regel nichts zu befürchten.

Infografik Finanzamt Hoyerswerda

Einzelnachweise & Quellen


  1. Finanzamt Hoyerswerda (Stand: 2021)

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.