Als Baukalkulator braucht man ein Gespür für Zahlen und muss gut im (Kopf-)Rechnen sein. Denn ansonsten verliert man schnell den Überblick über Bauprojekte und deren Kosten, was wiederum schwere Folgen für das Unternehmen haben kann.

Brutto Gehalt als Baukalkulator

Beruf Baukalkulator/ Baukalkulatorin
Monatliches Bruttogehalt 3.552,01€
Jährliches Bruttogehalt 42.624,09€
Wie viel Netto?

Als Baukalkulator/in liegt das Gehalt im Durchschnitt brutto bei 42.624,09€ im Jahr. Mit einem Stundenlohn von 21,02€ verdient ein Baukalkulator durchschnittlich im Monat 3.552,01€ brutto.

+ 1.273,00 € jährlich kassieren
Staatliche Zulagen mitnehmen!

Aufgaben als Baukalkulator

Der Kalkulator ermittelt die Preise und Kosten, die für die Realisierung eines Bauprojekts, einer Bauleistung oder eines Bauprodukts notwendig sind. Dazu berechnet er Lohn-, Material- und Gerätekosten.

Potentielle Arbeitgeber für Baukalkulatoren sind unter anderem Maler-, Straßen- und Hochbaubetriebe.

Einsatzgebiete als Baukalkulator

Als Baukalkulator kann man in den verschiedensten Branchen eine Anstellung finden. Neben der öffentlichen Verwaltung bieten Bauträger, Ingenieur- und Architekturbüros, andere Bauunternehmen sowie Unternehmen für Elektroinstallation und Sanitär Arbeitsplätze für den Baukalkulator.

Große Unterschiede beim Gehalt eines Baukalkulators

Die Spanne des Gehalts in Deutschland ist jedoch sehr breit. Die zum Teil stark unterschiedlichen Gehälter werden durch zwei Faktoren bestimmt:

  • die Region, in der gearbeitet wird
  • die Berufserfahrung des Baukalkulators

Generell gilt, dass man in den alten Bundesländern als Baukalkulator mehr verdient als in den neuen.

So muss ein Baukalkulator in Naumburg an der Saale von monatlichen 2.900 Euro brutto leben, während sein Kollege in Hamburg mit einem Gehalt von 4.700 Euro rechnen kann.

Hierbei spielen auch die Größe des Unternehmens und die Wirtschaftskraft der Region eine entscheidende Rolle.

Verdienen Sie als Baukalkulator genug?

Wofür möchten Sie einen anonymen Gehaltsvergleich durchführen?

für ...

Aktuellen Job
(vergleichen)

Zukünftigen Job vergleichen
(Jobwechsel, Beförderung)

Anderen Job vergleichen
(fremder Job, in dem Sie nicht arbeiten)

Ausbildung / Studium vergleichen
(Berufseinsteiger)

Einzelnachweise


  1. Bundesagentur für Arbeit: Baukalkulator/in

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.