Bühnenmaler und -plastiker ist ein sehr abwechslungsreicher Beruf.
Neben technischem Verständnis benötigt man dafür auch künstlerisches Gespür und Talent.
Bühnenmaler und -plastiker findet man vor allen in Werkstätten von Theatern und in der Filmbranche, wo sie für die Fertigung von Kulissen und vergleichbaren Dekorationen verantwortlich sind.

Die Haupttätigkeit von Bühnenmalern und -plastikern ist die Erstellung von Bühnen- und Szenenbildern für Theater, Film oder Fernsehen nach den Vorgaben der Regie und der Bühnenbildner.
Außerdem fertigen sie Hintergründe und Wandbilder für Ausstellungen und Messen an.

Je nach Art der Institution, in der sie arbeiten und nach Lage der Aufgabenverteilung, können sie auch an der Beratung der Regisseure, Bühnenbildner und Designer beteiligt sein sowie an der Auswahl und Bestellung der Farben und Materialien und an der Kostenplanung.

Brutto Gehalt als Bühnenmaler und -plastiker

Beruf Bühnenmaler und -plastiker/ Bühnenmalerin und -plastikerin
Monatliches Bruttogehalt 2.509,22€
Jährliches Bruttogehalt 30.110,61€
Wie viel Netto?

Als Bühnenmaler und -plastiker/in liegt das Gehalt im Durchschnitt brutto bei 30.110,61€ im Jahr. Der Stundenlohn liegt bei 14,48€. Somit verdient ein Bühnenmaler und -plastiker durchschnittlich im Monat 2.509,22€ brutto.

+ 1.273,00 € jährlich kassieren
Staatliche Zulagen mitnehmen!

Die Ausbildung zum Bühnenmaler und -plastiker

Seit 2002 ist Bühnenmaler und -plastiker in Deutschland ein anerkannter Ausbildungsberuf. Die Ausbildung dauert in der Regel drei Jahre und ist in die zwei Fachrichtungen Malerei und Plastik aufgeteilt.

Der Hauptunterschied zwischen den zwei Fachrichtungen ist dabei, dass der Schwerpunkt der Bühnenmaler auf der zweidimensionalen und farblichen Gestaltung liegt, während der Schwerpunkt der Bühnenplastiker die dreidimensionale, räumliche Gestaltung ist. Zudem setzten Bühnenmaler die Entwürfe hauptsächlich durch das Bemalen von Kulissen und Dekorationen um, wohingegen Bühnenplastiker Kulissen modellieren sowie Gegenstände und Lebewesen räumlich nachbilden.

Ausbildungsvoraussetzungen

Wer diese Ausbildung beginnen möchte, der sollte die Anforderungen kennen, die an ihn oder sie gestellt werden.

Man sollte über eine gewisse künstlerische Begabung, Kreativität, Farbsinn, räumliches Vorstellungsvermögen, handwerkliches Geschick, technisches Verständnis, zeichnerisches Talent sowie Interesse an Kunst, Theater und Film mitbringen.

Das durchschnittliche Ausbildungsgehalt (Angaben brutto monatlich):

  • 1. Lehrjahr: 530 Euro
  • 2. Lehrjahr: 620 Euro
  • 3. Lehrjahr: 710 Euro

Kriterien für das Gehalt eines Bühnenmalers und -plastikers

Wie in allen anderen Berufen spielen auch bei dem Gehalt eines Bühnenmalers und -plastikers die Berufsjahre und die Qualifikation eine große Rolle. Hinzu kommt jedoch auch, dass sich das Gehalt eines Bühnenmalers und -plastikers nach der Bedeutungsstufe des Theaters richtet.

Theater werden im Allgemeinen in vier Bedeutungsgruppen eingeteilt: A, B, C und D. Die Mitarbeiter in der Gruppe D erhalten das niedrigste Gehalt, in der Gruppe A wird die Arbeit am besten honoriert.

Durch den Erwerb von Zusatzqualifikationen, wie zum Beispiel einer Spezialisierung als Bühnenbild-Assistenz oder einer Spezialisierung auf Dekorationsmalerei, stehen einem nach der Ausbildung viele Wege offen - auch gehaltstechnisch.

Das Einstiegsgehalt für Bühnenmaler und -plastiker

Der Beruf eines Bühnenmalers und -plastikers erfordert eine dreijährige Berufsausbildung, die mit einer Prüfung an der Industrie- und Handelskammer abgeschlossen wird. Der praktische Teil der Ausbildung wird bereits in einem Theater absolviert.

  • Das Anfängergehalt für Bühnenmaler und -plastiker beträgt je nach Bedeutungsgruppe der Theater zwischen 1300 Euro brutto und 1700 Euro brutto monatlich. Das Gehalt kann sich im Laufe der Jahre auf rund 2500 Euro brutto steigern.

Die Weiterbildungsmöglichkeiten für Bühnenmaler und -plastiker

Durch weitergehende Qualifizierungsmaßnahmen kann das Gehalt eines Bühnenmalers und -plastikers noch gesteigert werden. So kann der Leiter eines Malsaales beispielsweise bis zu 3500 Euro brutto im Monat verdienen.

Weiterhin besteht die Möglichkeit, über die Stationen Leiter des Malsaales und Technische Produktionsleitung, sich bis zum Technischen Direktor eines Theater zu qualifizieren. Dieser kann dann zwischen 4500 Euro bis 6000 Euro brutto pro Monat verdienen.

Verdienen Sie als Bühnenmaler und -plastiker genug?

Wofür möchten Sie einen anonymen Gehaltsvergleich durchführen?

für ...

Aktuellen Job
(vergleichen)

Zukünftigen Job vergleichen
(Jobwechsel, Beförderung)

Anderen Job vergleichen
(fremder Job, in dem Sie nicht arbeiten)

Ausbildung / Studium vergleichen
(Berufseinsteiger)

Einzelnachweise


  1. Bundesagentur für Arbeit: Bühnenmaler und -plastiker/in - Malerei
  2. Bundesagentur für Arbeit: Bühnenmaler und -plastiker/in - Plastik

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.