Gehalt Bundespräsident

Brutto Gehalt als Bundespräsident

Alle Details

Verdienen Sie als Bundespräsident genug?

GEHALTSCHECK

Bundespräsident - Die wichtigsten Fakten

  • Als Bundespräsident repräsentiert man sein Land und ist der „höchste“ Mann im Staat.
  • Das gilt auch für Deutschland, wo es neben dem Präsidenten ja auch immer noch einen Bundeskanzler oder eine Kanzlerin gibt. Höher geht es definitiv nicht mehr hinaus.
  • Doch die spannendste aller Fragen ist die nach dem möglichen Gehalt. Der Bundespräsident erhält Beamtenbezüge in nicht zu verachtender Höhe.

Das Gehalt zum Berufseinstieg in das Amt als Bundespräsident

Der Weg dahin ist lange, sehr lange sogar. Jahrzehnte politischer Arbeit und Karriere sind im Vorfeld normalerweise bereits hinter sich gebracht, ehe man sich überhaupt für die Wahl zum Bundespräsidenten aufstellen lassen kann.

Zumeist sind es auch einst einmal erfolgreiche Studienabgänger aus den Studiengängen Politik und Wirtschaft, manches Mal auch aus dem Bereich Theologie, die als ernsthafter Kandidat in Frage kommen. Das höchste Amt im Staat verlangt Wissen, Geschick und Umsicht sowie die Fähigkeit, mit der hohen Verantwortung umgehen zu können.

  • Die monatlichen Beamtenbezüge, die der Bundespräsident als sein monatliches Gehalt bekommt, belaufen sich derzeit auf in etwa 18.000 Euro brutto pro Monat.

Der sogenannte Bundeshaushalt beschließt gemeinsam in regelmäßigen Abständen die Gehälter der hochrangigen Politiker.

Zuzüglich zu seinem Gehalt steht dem Bundespräsident auch noch eine weitere Summe monatlich zur Verfügung, die er zum Beispiel für sein Personal oder dergleichen zu verwenden hat. Diese beläuft sich derzeit auf rund 6500 Euro brutto pro Monat.

Schon gewusst?

Seit 1949 gab es in (West-) Deutschland inklusive des derzeit amtierenden Bundespräsidenten 11 Amtsträger:

  1. 1949 - 1959: Theodor Heuss
  2. 1959 - 1969: Heinrich Lübke
  3. 1969 - 1974: Gustav Heinemann
  4. 1974 - 1979: Walter Scheel
  5. 1979 - 1984: Karl Carstens
  6. 1984 - 1994: Richard von Weizäcker
  7. 1994 - 1999: Roman Herzog
  8. 1999 - 2004: Johannes Rau
  9. 2004 - 2010: Horst Köhler
  10. 2010 - 2012: Christian Wulff
  11. Seit 2012 : Joachim Gauck

Das Ruhegehalt als Bundespräsident

Setzt sich der Präsident zur Ruhe, also läuft seine Amtszeit aus, dann hat er einen lebenslänglichen Anspruch auf ein weiteres Gehalt: Das Ruhegehalt. Mit diesem kann er in aller Regel noch immer mehr als fürstlich leben.

  • Aktuell liegen die Ruhegehälter für diese Position bei ungefähr 16800 Euro brutto pro Monat.
Die Top 5 der bestbezahlten Beruf Jahresgehalt

Das könnte Sie auch interessieren