Das Gehalt als Einkäufer

Aktualisiert am 20.07.2021 16:08 von Martina Laura Emter

Wer als Einkäufer arbeitet, übernimmt eine kaufmännische Position mit viel Verantwortung, die mit einem Gehalt im oberen Mittelfeld vergütet wird.

Brutto Gehalt als Einkäufer

Beruf Einkäufer/ Einkäuferin
Monatliches Bruttogehalt 3.848,08€
Jährliches Bruttogehalt 46.176,91€

Einkäufer lassen sich ihre verantwortungsvolle Arbeit mit durchschnittlich 24,67€ in der Stunde bezahlen. So können sie sich ein durchschnittliches Bruttogehalt von 3.848,08€ monatlich und einen Bruttojahresverdienst von im Schnitt 46.176,91€ erarbeiten.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Was macht ein Einkäufer?
  2. Ausbildung zum Einkäufer
  3. Gehalt für Einkäufer
  4. Verdienen Sie als Einkäufer genug?
+ 1.273,00 € jährlich kassieren
Staatliche Zulagen mitnehmen!

Was macht ein Einkäufer?

Die Verantwortung eines Einkäufers liegt darin, Rohstoffe und Produkte für den erfolgreichen Ablauf einer Firma zu besorgen. Ein Einkäufer vereint also alle Kenntnisse eines Kaufmannes in sich.

Dabei prüft der Einkäufer die Angebote nach besten Konditionen und achtet auf zuverlässige Lieferanten, passende Zeitfenster und eine stetige Qualität der Ware. Das Gehalt des Einkäufers kann von Betrieb zu Betrieb sowie von Ost zu West variieren.

Die Ausbildung zum Einkäufer

Die Ausbildung erfolgt als schulische Ausbildung, zum Beispiel als Groß- und Außenhändler. Dieser IHK-Beruf ist dazu geeignet, den Grundstein für eine Karriere als Einkäufer zu legen.

Wer während der Ausbildung bereit Aspekte des Einkäufers übernimmt, hat später gute Chancen, diesen Weg weiter einzuschlagen und auch in späteren Firmen als Einkäufer tätig zu sein.

Jeder Bundesbürger hat Anspruch auf folgende Förderungen... Jedes Jahr!
Jetzt kostenlos Informieren.

Das Gehalt für Einkäufer

Das Einkommen eines Einkäufers liegt meist über dem der Serviceabteilung. Die Verantwortung eines Einkäufers ist größer als die eines Verkäufers. Macht der Einkäufer einen Fehler, kann es möglich sein, dass komplette Produktionsstrecken zum Erliegen kommen.

Aufgrund dieser hohen Verantwortung liegt bereits das Einstiegsgehalt im innerdeutschen Schnitt bei ca. 2.000 Euro brutto. Ein Anstieg im Gehalt ist möglich. Durch Zusatzqualifikation, Exaktheit und Genauigkeit, steigt auch die Verantwortung des Einkäufers. Ein Einkäufer kann auch weitere Tätigkeiten zum Beispiel Aspekte der Personalführung eines oder mehrerer Teams übernehmen.

Nicht nur die Dauer der Betriebszugehörigkeit und das Maß an Eigenverantwortung sind ausschlaggebend für das Gehalt als Einkäufer. Auch ist ein starkes Ländergefälle festzustellen, welches von Betrieb zu Betrieb, von Ost zu West bis zu 500 Euro Unterschied und mehr ausmachen kann.

Verdienen Sie als Einkäufer genug?

Anonymen Gehaltsvergleich durchführen
Aktuellen Job

Zukünftigen Job

Anderen Job

Ausbildung / Studium

Einzelnachweise


  1. Bundesagentur für Arbeit: Einkäufer/in

Bewerten Sie diesen Artikel

0 von 5 Sternen - 0 Bewertungen

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.


Weiteres zum Thema Gehalt