Fachwirtin für Gesundheit und Soziales ist ein Weiterbildungsberuf für ausgebildete oder studierte Fachkräfte im Gesundheits- und Sozialwesen. Das Gehalt schwankt nach Position und übernommener Verantwortung.

Brutto Gehalt als Fachwirtin für Gesundheit und Soziales

Beruf Fachwirt/ Fachwirtin für Gesundheit und Soziales
Monatliches Bruttogehalt 2.712,10€
Jährliches Bruttogehalt 32.545,22€
Wie viel Netto?

Fachwirtinnen für Gesundheit und Soziales können je nach Fachbereich monatlich im Durchschnitt 2.712,10€ brutto verdienen. Bei einem Stundenlohn von 16,92€ durchschnittlich und einem gemittelten Jahresverdienst von 32.545,22€ brutto ist das Gehalt als Fachwirtin für Gesundheit und Soziales im Mittelfeld anzusiedeln.

Diese Förderungen bekommt Jeder

Jeder Bundesbürger hat einen Anspruch auf bis zu 1.273,00 € staatliche Förderungen.
Jedes Jahr!

Jetzt online prüfen!

Der Beruf Fachwirtin für Gesundheit und Soziales

Fachwirtinnen für Gesundheit und Soziales sind für die Steuerung und Organisation von Geschäftsprozessen im Gesundheits- und Sozialwesen zuständig. Dafür sind sie in Gesundheits- und Sozialeinrichtungen tätig, wie beispielsweise:

  • Krankenhäuser
  • Rettungsdienste
  • Altenwohnheime
  • Pflegeheime
  • Gesundheitsämter
  • Soziale Beratungsstellen
  • Reha- und Kureinrichtungen
  • Jugendheime

Um Fachwirtin für Gesundheit und Soziales zu werden, muss zunächst eine Berufsausbildung oder ein Studium im Gesundheits- und Sozialwesen abgeschlossen werden. Anschließend legen angehende Fachwirtinnen für Gesundheit und Soziales eine Weiterbildung mit staatlich anerkannter Prüfung ab, um sich für ihren Beruf zu qualifizieren.

Gehaltsunterschiede nach Einsatzbereich

Das Gehalt richtet sich nach der Verantwortung und der Position der Anstellung. Als Fachwirtin für Gesundheit und Soziales kann man in der Buchhaltung und Verwaltung, im Außendienst oder im betreuenden Bereich arbeiten. Die Betreuung bietet das geringste Gehalt und wird mit maximal 28.500 Euro pro Jahr entlohnt.

Gut bezahlt wird hingegen die Mitarbeiterführung oder das Prozessmanagement, in dem ein breites Aufgabenfeld und ein Jahresgehalt von bis zu 43.000 Euro warten. Als managende Fachwirtin für Gesundheit und Soziales besteht die Möglichkeit, einen Jahresverdienst von bis zu 65.400 Euro zu erzielen.

Das Gehalt steigt mit der Erfahrung

Berufseinsteiger fangen in den östlichen Bundesländern mit 16.500 Euro und in den westlichen Bundesländern mit 18.000 bis 20.500 Euro Startgehalt an.

Mit wachsender Erfahrung können Fachwirtinnen für Gesundheit und Soziales zwischen 23.000 und 34.590 Euro pro Jahr verdienen.

Wer sein Gehalt weiter steigern möchte, kann eine Arbeitsstelle im Management oder eine selbstständige Tätigkeit anstreben. Hierfür sind Weiterbildungen und eventuell ein fortführendes Studium notwendig. Studierte Fachwirtinnen für Gesundheit und Soziales können in einer Führungsposition ein Gehalt in Höhe von bis zu 65.400 Euro jährlich verdienen.

Verdienen Sie als Fachwirtin für Gesundheit und Soziales genug?

Wofür möchten Sie einen anonymen Gehaltsvergleich durchführen?

für ...

Aktuellen Job
(vergleichen)

Zukünftigen Job vergleichen
(Jobwechsel, Beförderung)

Anderen Job vergleichen
(fremder Job, in dem Sie nicht arbeiten)

Ausbildung / Studium vergleichen
(Berufseinsteiger)

Einzelnachweise

  1. Bundesagentur für Arbeit: Fachwirt/in - Gesundheits- und Sozialwesen

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.