Das Gehalt als Federmacher

Ein Artikel von Melanie Vahland

Der Beruf Federmacher wurde mittlerweile durch den Beruf Fachkraft für Metalltechnik abgelöst. Welches Gehalt Arbeitnehmer in diesem Beruf verdienen können, ist unserer Gehaltsdatenbank zu entnehmen.

Brutto Gehalt als Federmacher

Beruf Federmacher/ Federmacherin
Monatliches Bruttogehalt 3.260,73€
Jährliches Bruttogehalt 39.128,70€

In unserer Gehaltserhebung haben Federmacher angegeben, dass sie durchschnittlich ein Jahresgehalt von 39.128,70€ brutto verdienen. Demnach beträgt der monatliche Verdienst im Schnitt 3.260,73€ brutto. Stündlich verdient ein Federmacher 21,50€ im Durchschnitt.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Was macht ein Federmacher?
  2. Ausbildung zum Federmacher
  3. Gehaltsentwicklung als Federmacher
  4. Verdienen Sie als Federmacher genug?
+ 6.144,00 € jährlich kassieren?
Staatliche Zulagen mitnehmen!!

Was macht ein Federmacher?

Ein Federmacher stellt alle Arten von Metallfedern her, die in Werkzeugen, Maschinen oder Fahrzeugen zum Einsatz kommen. Dabei werden diverse Techniken wie Rollen, Stanzen, Walzen und Biegen angewendet.

Zu den Teilaufgaben eines Federmachers gehören folgende Schritte;

  • Entwurfsskizzen
  • Musterteile
  • Arbeits- und Maschineneinstellpläne
  • Maschineneinrichtung
  • Überwachung der Fertigung
  • Qualitätsprüfung
Jeder Bundesbürger hat Anspruch auf folgende Förderungen... Jedes Jahr!
Jetzt kostenlos Informieren.

Ausbildung zum Federmacher

Der Beruf Federmacher wird nicht mehr gelehrt und wurde durch den Nachfolgeberuf Fachkraft für Metalltechnik abgelöst. Dieser vereint folgende Fachrichtungen in sich:

  • Montagetechnik
  • Konstruktionstechnik
  • Zerspanungstechnik
  • Umform- und Drahttechnik

Hierzu sind fundierte Kenntnisse der Metallverarbeitung von Nöten, welche man sich in einer zwei Jahre andauernden Berufsausbildung aneignen kann. Diese findet im dualen System aus Berufsschule und Arbeitsplatz statt.

Die Gehaltsentwicklung als Federmacher

Angehende Federmacher bzw. Fachkräfte für Metalltechnik werden im ersten Lehrjahr ungefähr in Höhe von 840 bis 940 Euro brutto monatlich vergütet. Im zweiten Lehrjahr erhalten Auszubildende im Beruf Federmacher ca. 900 bis 980 Euro.

Nach der Ausbildung können Federmacher mit einem Einstiegsgehalt von 1.800 bis 2.700 Euro rechnen. Durchschnittlich sind bis zu 3.000 Euro möglich.

Wer über mehrere Jahre Berufserfahrung verfügt und sich regelmäßig fort- und weiterbilden lässt, kann sein Gehalt als Federmacher bzw. Fachkraft für Metalltechnik auf 4.200 Euro steigern.

Verdienen Sie als Federmacher genug?

Erhalten Sie das bestmögliche Gehalt für Ihren Job oder könnten Sie mehr verdienen. Mit dem Gehaltspotenzial-Rechner von Stepstone finden Sie es heraus!
btn-pfeil

Jetzt mehr erfahren!

Anonymen Gehaltsvergleich durchführen
Aktuellen Job

Zukünftigen Job

Anderen Job

Ausbildung / Studium

Einzelnachweise


  1. Bundesagentur für Arbeit: Federmacher/in

Bewerten Sie diesen Artikel

0 von 5 Sternen - 0 Bewertungen

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.


Weiteres zum Thema Gehalt