Holz- und Bautenschützer sind für die Sanierung von Bauteilen verantwortlich. Zu ihren täglichen Aufgaben gehört beispielsweise der Oberflächenschutz bei Wand- und Bodenflächen. Neben vorbeugenden Maßnahmen fallen auch Reparaturen von Schäden in den Zuständigkeitsbereich von einem Holz- und Bautenschützer.

Brutto Gehalt als Holz- und Bautenschützer

Beruf Holz- und Bautenschützer / Holz- und Bautenschützerin
Monatliches Bruttogehalt 2.944,07€
Jährliches Bruttogehalt 35.328,80€
Wie viel Netto?

Für den Beruf Holz- und Bautenschützer/in zeigt unsere Datenbank ein monatliches Bruttogehalt von 2.944,07€ im Durchschnitt an. Jährlich verdient ein/e Holz- und Bautenschützer/in durchschnittlich 35.328,80€ brutto, also einen Stundenlohn von 16,99€.

Diese Förderungen bekommt Jeder

Jeder Bundesbürger hat einen Anspruch auf bis zu 1.273,00 € staatliche Förderungen.
Jedes Jahr!

Jetzt online prüfen!

Die Ausbildungsinhalte für den Holz- und Bautenschützer

Der Holz- und Bautenschützer ist ein anerkannter Ausbildungsberuf in Industrie und Handwerk. Die Ausbildung dauert drei Jahre und bietet zwei Spezialisierungsmöglichkeiten: Entweder den Bautenschutz oder den Holzschutz.

Während der Ausbildung erwerben die angehenden Fachkräfte Kernkompetenzen in Bezug auf Bausanierung, Bautenschutzstoffe und Beschichtung von Oberflächen. Auch Untergrundbehandlungen werden als Kernkompetenz vermittelt.

Einsatzgebiete der Holz- und Bautenschützer

Holz- und Bautenschützer können in ganz unterschiedlichen Betrieben arbeiten. Sie kommen sowohl im Hoch- als auch im Tiefbau zum Einsatz.In Bauunternehmen übernehmen sie zum Teil auch die Denkmalpflege. Aber auch im Bereich der Schädlingsbekämpfung und Desinfektion werden Holz- und Bautenschützer tätig.

Eine wichtige Aufgabe ist die Arbeitsvorbereitung. Sie planen alle erforderlichen Schritte genau, was wiederum für einen reibungslosen Ablauf sorgen soll. Zum Teil übernehmen sie zudem das Verfugen und Verputzen.

Verdienen Sie als Holz- und Bautenschützer genug?

Wofür möchten Sie einen anonymen Gehaltsvergleich durchführen?

für ...

Aktuellen Job
(vergleichen)

Zukünftigen Job vergleichen
(Jobwechsel, Beförderung)

Anderen Job vergleichen
(fremder Job, in dem Sie nicht arbeiten)

Ausbildung / Studium vergleichen
(Berufseinsteiger)

Einzelnachweise


  1. Bundesagentur für Arbeit: Holz- und Bautenschützer/in

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.