Das Gehalt als Journalist

Aktualisiert am 18.10.2021 10:29 von Melanie Vahland

Als Journalist gibt es in der Regel weder feste Bürozeiten noch kann man seinen Arbeitstag minutiös planen.
Es gibt immer aufregende Dinge, über die man berichten sollte und die sich spontan ergeben.
Wer Alltagsroutine sucht und bereits in der Ausbildung ein gutes Gehalt erwartet, der sollte sich lieber einen anderen Beruf suchen.

Brutto Gehalt als Journalist

Beruf Journalist/ Journalistin
Monatliches Bruttogehalt 3.060,97€
Jährliches Bruttogehalt 36.731,68€

Als Journalist ergeben sich aus unserer Gehaltsdatenbank folgende Werte: Der Journalist bzw. die Journalistin verdient jährlich brutto 36.731,68€, im Monat 3.060,97€ und in der Stunde durchschnittlich 18,59€.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Ausbildung zum Journalist
  2. Arbeitswege als Journalist
  3. Studium
  4. Verdienen Sie als Journalist genug?
+ 6.144,00 € jährlich kassieren?
Staatliche Zulagen mitnehmen!!

Eine Ausbildung, für die es Durchhaltevermögen braucht

Wer Journalist bzw. Journalistin werden möchte, der sollte ein Fachabitur oder eine Allgemeine Hochschulreife nachweisen können. Die Ausbildung dauert ein bis vier Jahre und wird nicht vergütet.

Im Gegenteil - meist muss man private Schulen besuchen, für die man die Kosten selbst tragen muss. Auch das Gehalt zum Einstieg kann durchaus bei Null liegen. Mit etwas Glück erzielt man einen Verdienst von bis zu 1900 Euro Brutto.

Jeder Bundesbürger hat Anspruch auf folgende Förderungen... Jedes Jahr!
Jetzt kostenlos Informieren.

Selbstständig oder Festvertrag?

Entscheidet man sich für eine Tätigkeit als Freelancer, ist ein festes Gehalt nicht in Sicht. Man bietet seine Dienste bei unterschiedlichen Zeitungen oder Radio- und Fernsehstationen an und wird nach den abgelieferten Beiträgen bezahlt.

Dieser Weg ist etwas mühsam und es kann einige Zeit dauern, bis das erzielte Einkommen zur sorgenfreien Sicherung der Lebenshaltungskosten ausreicht.

Eine andere Möglichkeit ist eine Anstellung bei einer Nachrichtenagentur oder einem Verlag. Aber auch hier kann das Gehalt als Journalist/Journalistin sehr gering ausfallen. Es liegt in der Regel zwischen 500 und 2500 Euro.

Alternative Studium?

Wer bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt haben möchte und ein sichereres und höheres Gehalt anstrebt, der sollte über ein Journalismus-Studium nachdenken.

Nach sechs bis acht Semestern kann man, mit einem guten Abschluss in der Tasche, recht erfolgreich nach einem Job Ausschau halten. Wem das noch nicht reicht, der kann auch noch ein weiterführendes Master-Studium absolvieren.

Verdienen Sie als Journalist genug?

Anonymen Gehaltsvergleich durchführen
Aktuellen Job

Zukünftigen Job

Anderen Job

Ausbildung / Studium

Einzelnachweise und Quellen

  1. Bundesagentur für Arbeit: Journalist/in »

Bewerten Sie diesen Artikel

0 von 5 Sternen - 0 Bewertungen

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.


Weiteres zum Thema Gehalt