In der Produktion und Entwicklung von Pharmazeutika ist das Gehalt als Pharmakant am geringsten, während der Vertrieb oder die Tätigkeit in der Rezeptur und Entwicklung von Nahrungsergänzung fast doppelt so hoch honoriert wird.

Brutto Gehalt als Pharmakant

Beruf Pharmakant/ Pharmakantin
Monatliches Bruttogehalt 2.675,54€
Jährliches Bruttogehalt 32.106,48€
Wie viel Netto?

2.675,54€ brutto monatlich sind als Gehalt für Pharmakanten im Schnitt üblich. Jährlich summiert sich das auf ein Bruttogehalt von durchschnittlich 32.106,48€. Mit ca. 15,44€ ist der Durchschnittsstundenlohn im mittleren Bereich anzusiedeln.

+ 1.273,00 € jährlich kassieren
Staatliche Zulagen mitnehmen!

Was macht ein Pharmakant?

Pharmakanten sind in der Pharmaindustrie und in diversen Chemieunternehmen tätig. Dort übernehmen sie die industrielle Herstellung und Verpackung von Arzneimitteln mithilfe von automatisierten Anlagen und Maschinen.

Nach seiner Ausbildung kann ein Pharmakant in zahlreichen Bereichen arbeiten. Vor allem in der Entwicklung und Planung von Pharmazeutika, sowie in der Herstellung von Nahrungsergänzung und Sporternährung gibt es Stellenangebote.

Wer dem Trend folgt und sich als Pharmakantin in der Nahrungsergänzung oder in der Akquise bewirbt, hat gute Aufstiegschancen und kann von Anfang an ein Jahresgehalt über 30.000 Euro verdienen.

Die Ausbildung zum Pharmakanten

Um Pharmakant zu werden, benötigen Interessenten auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz in der Regel einen Realschulabschluss. Die Ausbildung dauert schließlich mit dreieinhalb Jahren etwas länger als die durchschnittliche Ausbildung in Deutschland und erfolgt in Berufsschule und Betrieb.

Für die Arbeit im Betrieb werden angehende Pharmakanten bereits mit einem Gehalt vergütet. Da sie schon zu Beginn ihrer Karriere mit einer hohen Verantwortung konfrontiert und besonders sorgfältig arbeiten müssen, fällt die Ausbildungsvergütung vergleichsweise hoch aus.

Sie liegt im Schnitt bei:

  • 750 bis 850 Euro im 1. Lehrjahr
  • 800 bis 950 Euro im 2. Lehrjahr
  • 850 bis 1.050 Euro im 3. Lehrjahr
  • 900 bis 1.100 Euro im 4. Lehrjahr

Differenzen im Gehalt nach Bundesland

In den neuen Bundesländern, vor allem in Thüringen und Sachsen wird der Pharmakant im Vergleich zu Hessen, Hamburg und Baden Württemberg eher niedrig bezahlt.

Berufseinsteiger erhalten in Thüringen ein anfängliches Gehalt von nicht mehr als 20.000 Euro, während der Pharmakant in den alten Bundesländern bei gleicher Ausgangssituation mit 23.000 bis 28.000 Euro einsteigen kann.

Auffällig ist auch, dass die Pharmakantin nicht selten weniger verdient als der männliche Pharmakant bei gleicher Ausbildung und Tätigkeit.

Aufstiegschancen als Pharmakant

In der Entwicklung von Pharmazeutika und Nahrungsergänzung sind die Aufstiegschancen als Pharmakant hoch.

Dies wirkt sich natürlich auf das Gehalt aus, wenn man die Abteilung leitet oder auf Provisionsbasis am erzielten Marktwert beteiligt wird.

Verdienen Sie als Pharmakant genug?

Wofür möchten Sie einen anonymen Gehaltsvergleich durchführen?

für ...

Aktuellen Job
(vergleichen)

Zukünftigen Job vergleichen
(Jobwechsel, Beförderung)

Anderen Job vergleichen
(fremder Job, in dem Sie nicht arbeiten)

Ausbildung / Studium vergleichen
(Berufseinsteiger)

Einzelnachweise

  1. Bundesagentur für Arbeit: Pharmakant/in

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.