Das Gehalt als Reinigungskraft

Aktualisiert am 08.11.2021 09:25 von Dr. Kathrin Borgs

Viele Menschen denken, dass das Gehalt als Reinigungskraft klein ausfällt. Allerdings wird es von verschiedensten Faktoren beeinflusst, die durchaus für gute Verdienste sorgen können. Arbeitsort, Arbeitgeber und Region können für unterschiedliche Verdienste sorgen. Hierbei ist der Beruf der Reinigungskraft meist anstrengend und kräftezehrend, jedoch zeitlich flexibel.

Brutto Gehalt als Reinigungskraft

Beruf Reinigungskraft
Monatliches Bruttogehalt 1.612,92€
Jährliches Bruttogehalt 19.355,03€

Basierend auf den Besuchereinträgen in unserer Gehaltsdatenbank können wir für Sie die durchschnittlichen Bruttogehälter unterschiedlichster Berufe anzeigen. Für eine Reinigungskraft ergeben sich daraus ein Bruttojahresverdienst von 19.355,03€, monatlich 1.612,92€ und pro Stunde 10,34€. Sämtliche Angaben sind Durchschnittswerte.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Wie wird man Reinigungskraft?
  2. Unterschiedliche Aufgaben, unterschiedliche Gehälter
  3. Verdienen Sie als Reinigungskraft genug?
+ 6.144,00 € jährlich kassieren?
Staatliche Zulagen mitnehmen!!

Gibt es eine Ausbildung zur Reinigungskraft?

Eine Ausbildung wird zur Reinigungskraft nicht benötigt, deswegen kann direkt in den Berufsalltag gestartet werden.
Das Gehalt der Reinigungskraft hängt von Arbeitsort, Zeit und Tarif oder freiberuflich ab. Am besten kann in einer großen Firma verdient werden.

Jeder Bundesbürger hat Anspruch auf folgende Förderungen... Jedes Jahr!
Jetzt kostenlos Informieren.

Unterschiedliche Aufgaben, unterschiedliche Gehälter

Ist man als Reinigungskraft bei speziellen Reinigungsfirmen angestellt, die sich um Geschäftsräume, Fassadenreinigung oder Treppenhausreinigung kümmern, wird ein durchschnittlicher Preis pro Quadratmeter oder Stunde angesetzt. Das Basis-Einkommen liegt bei 16 bis 18 Euro pro Stunde.

Jede Reinigungskraft sollte sich vorab informieren, welche Leistungen im Preis enthalten sind. Weitere Angebote, sogenannte Sonderleistungen, werden extra vergütet. Zusätzliche Kosten können durch die Einführung des Mindestlohns für Reinigungskräfte entstehen.

Das Gehalt für die Reinigung einer Privatwohnung Gehalt ist stark von den eigenen Tarifen und den Arbeitgebern abhängig. Für Privatwohnungen arbeiten Reinigungskräfte freiberuflich und können somit ihre eigenen Preise festlegen. In den meisten Fällen liegen sie zwischen 7,50 und 15 Euro in der Stunde. Das Einkommen kann nach Region oder Arbeitgeber variieren. Besonders in 'reicheren' Gebieten, wie München oder Hamburg, ist es möglich, hohe Preise zu verlangen, wenn für einen gut verdienenden Arbeitgeber gearbeitet wird.

Auch hier sollten die Leistungen vorher festgelegt werden, die manchmal umfassender sind.

Verdienen Sie als Reinigungskraft genug?

Anonymen Gehaltsvergleich durchführen
Aktuellen Job

Zukünftigen Job

Anderen Job

Ausbildung / Studium

Einzelnachweise

Bundesagentur für Arbeit: Reingungskraft >>

Bewerten Sie diesen Artikel

0 von 5 Sternen - 0 Bewertungen

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.


Weiteres zum Thema Gehalt