Das Gehalt als Tierarzt

Ein Artikel von Dr. Kathrin Borgs

Ein Tierarzt ist für die medizinische Versorgung von Tieren aller Art zuständig. Als Tierarzt kann man selbständig eine Praxis betreiben oder im öffentlichen Dienst arbeiten. Im öffentlichen Dienst als Tierarzt für Nutztiere ist das Gehalt durch die Regelung eines Tarifvertrags in der Regel höher.

Brutto Gehalt als Tierarzt

Beruf Tierarzt/ Tierärztin
Monatliches Bruttogehalt 4.065,42€
Jährliches Bruttogehalt 48.784,98€

In der Stunde verdient ein Tierarzt durchschnittlich 23,45€. Im Monat kommt er so auf durchschnittlich 4.065,42€ brutto. Als Jahresgehalt haben Tierärzte in unserer Umfrage im Schnitt 48.784,98€ brutto geantewortet.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Gehalt Tierarzt
  2. Tierarzt Aufgaben
  3. Tierarzt Ausbildung
  4. Verdienen Sie als Tierarzt genug?
+ 6.144,00 € jährlich kassieren?
Staatliche Zulagen mitnehmen!!

Gehalt als Tierarzt

Als Tierarzt kann man entweder selbständig mit einer eigenen Praxis oder angestellt im öffentlichen Dienst tätig sein. Ist man im öffentlichen Dienst tätig, wird man nach Tarifvertrag (TVöD) bezahlt.

Als Tierarzt ist man in der Entgeltgruppe 13 eingeordnet. Das Einstiegsgehalt im öffentlichen Dienst für einen Tierarzt liegt somit bei ca. 4.000 Euro brutto im Monat.

Als Einstiegsgehalt für Assistenten bezahlen manche Praxen nur 600 Euro, vor allem für Praktikanten. Das durchschnittliche Gehalt bei einer Festanstellung liegt bei etwa 3.500 Euro.

Jeder Bundesbürger hat Anspruch auf folgende Förderungen... Jedes Jahr!
Jetzt kostenlos Informieren.

Aufgaben als Tierarzt

Tierarzt ist ein Beruf mit langer Tradition. Vor 20 Jahren waren allerdings nicht unsere Heimtiere die Haupteinnahmequelle der Tierärzte.

Vor allem im Bereich der Nutztiere waren Tiermediziner tätig. Dabei waren sie hauptsächlich zur Seuchenbekämpfung, der Freigabe zur Schlachtung und weiteren Verwendung als Nahrungsmittel oder auch für Impfungen und Entbindungen wichtig.

Die Ausbildung zum Tierarzt

Die Ausbildung zum Tierarzt bzw. zur Tierärztin dauert zunächst mindestens elf Semester. In der Regel benötigen Studierende jedoch noch ein Jahr länger. Dabei werden nicht nur die Grundlagen aller Tierarten vermittelt, auch in der Humanmedizin wissen Tierärzte Bescheid.

Als fertig studierter Tierarzt benötigt man nun noch, wie im Bereich der Humanmedizin, eine Dissertation, um zum Doktor der Veterinärmedizin zugelassen zu werden. Auch eine entsprechende Praxiserfahrung ist Teil des Studiums. Diese wird bei anderen Tierärzten gesammelt.

Verdienen Sie als Tierarzt genug?

Erhalten Sie das bestmögliche Gehalt für Ihren Job oder könnten Sie mehr verdienen. Mit dem Gehaltspotenzial-Rechner von Stepstone finden Sie es heraus!
btn-pfeil

Jetzt mehr erfahren!

Anonymen Gehaltsvergleich durchführen
Aktuellen Job

Zukünftigen Job

Anderen Job

Ausbildung / Studium

Einzelnachweise


  1. Bundesagentur für Arbeit: Tierarzt/Tierärztin

Bewerten Sie diesen Artikel

4.00 von 5 Sternen - 4 Bewertungen

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.


Weiteres zum Thema Gehalt