Das Gehalt als Bekleidungstechnische Assistentin

Ein Artikel von Dr. Kathrin Borgs

+ 6.013 € mehr Netto vom Gehalt? Mit unseren 25 Mehr-Netto-Tricks können Sie das auch! Hier klicken

Bei der Ausbildung zur Bekleidungstechnischen Assistentin handelt sich um eine schulische Ausbildung. Das spätere Gehalt befindet sich im Mittelfeld.

Brutto Gehalt als Bekleidungstechnische Assistentin

Beruf Bekleidungstechnischer Assistent/ Bekleidungstechnische Assistentin
Monatliches Bruttogehalt 2.190,93€
Jährliches Bruttogehalt 26.291,20€

Unsere Gehaltsdatenbank weist darauf hin, dass das Bruttodurchschnittsgehalt für Bekleidungstechnische Assistentinnen bei jährlich 26.291,20€ bzw. monatlich 2.190,93€ liegt. In der Stunde erhalten Bekleidungstechnische Assistentinnen also durchschnittlich 13,66€.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Über den Beruf Bekleidungstechnische Assistentin
  2. Gehalt in der Ausbildung
  3. Gehalt zum Berufseinstieg
  4. Mehr Gehalt durch Weiterbildungen
  5. Jetzt den Gehaltsvergleich durchführen

+ 6.144,00 € jährlich kassieren?

Staatliche Zulagen mitnehmen!!

DSGVO

sichere Serververbindung

Über den Beruf Bekleidungstechnische Assistentin

Eine Bekleidungstechnische Assistentin findet ihre Anstellung vorzugsweise in Zweigen der Bekleidungsindustrie. Sie hilft zum Beispiel bei der Erstellung von Entwürfen oder auch in der Produktion. Auch die Schnitterstellung gehört zu den Tätigkeiten als Bekleidungstechnische Assistentin.

Das Gehalt in der Ausbildung zur Bekleidungstechnischen Assistentin

Die Ausbildung als Bekleidungstechnische Assistentin findet an einer Berufsfachschule statt und setzt mindestens einen mittleren Bildungsabschluss voraus. Da es sich um keine duale Ausbildung handelt, gibt es während der zwei bis dreijährigen Phase noch keine Vergütung.

Sollte die Lehre an einer Privatschule erfolgen, können zudem Schulgebühren fällig werden. An öffentlichen Einrichtungen ist die Lehre hingegen gebührenfrei. Wer bestimmte Voraussetzungen erfüllt, kann sich beispielsweise durch BAföG während der Ausbildung unterstützen lassen und dadurch das fehlende Gehalt kompensieren.

Jeder Bundesbürger hat Anspruch auf folgende Förderungen... Jedes Jahr!
Jetzt kostenlos Informieren.

Das Gehalt zum Berufseinstieg als Bekleidungstechnische Assistentin

Durchschnittlich kann eine Bekleidungstechnische Assistentin beim Einstieg in den Beruf in etwa mit einem Einkommen von 1.900 bis 2.100 Euro brutto pro Monat rechnen.

Im Schnitt kann im Laufe der Berufspraxis von einem Gehalt in Höhe von 2.500 Euro brutto pro Monat ausgegangen werden.

Mehr Gehalt als Bekleidungstechnische Assistentin durch Weiterbildungen

Wer mehr Verantwortung erreichen und dadurch sein Gehalt als Bekleidungstechnische Assistentin steigern möchte, kann eine Meisterweiterbildung zum Industriemeister für Textilwirtschaft in Angriff nehmen. Das Gehalt steigt durch den Meistertitel durchschnittlich bereits auf 3.600 Euro.

Durch eine Weiterbildung zum Techniker für Bekleidungstechnik kann eine Bekleidungstechnische Assistentin ihr Gehalt sogar auf 3.200 bis 4.700 Euro monatlich steigern.

Bekleidungstechnische Assistentinnen mit Abitur oder Fachabitur können ihr Wissen außerdem in einem Gebiet ihrer Wahl durch ein Studium vertiefen. Dazu bieten sich vor allem die Studiengänge Textil- und Bekleidungstechnik, Modedesign oder Produktionstechnik an. In der Regel verdienen Studienabsolventen anschließend auch ein besseres Gehalt.

Verdienen Sie als Bekleidungstechnische Assistentin genug?

Erhalten Sie das bestmögliche Gehalt für Ihren Job oder könnten Sie mehr verdienen. Mit dem Gehaltspotenzial-Rechner von Stepstone finden Sie es heraus!
btn-pfeil

Jetzt mehr erfahren!

Anonymen Gehaltsvergleich durchführen
Aktuellen Job

Zukünftigen Job

Anderen Job

Ausbildung / Studium

Einzelnachweise


  1. Bundesagentur für Arbeit: Bekleidungstechnische/r Assistent/in

Bewerten Sie diesen Artikel

0 von 5 Sternen - 0 Bewertungen

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.


Weiteres zum Thema Gehalt