Der Beruf Beleuchter eignet sich auch für Quereinsteiger, da eine Ausbildung zwar gerne gesehen aber nicht zwingend benötigt wird.

Brutto Gehalt als Beleuchter

Beruf Beleuchter/ Beleuchterin
Monatliches Bruttogehalt 2.412,63€
Jährliches Bruttogehalt 28.951,54€
Wie viel Netto?

Für einen Beruf, der ungelernten Kräften zugänglich ist, sind die durchschnittlichen 2.412,63€ brutto, die ein Beleuchter im Monat bei einem Stundenlohn von im Schnitt 15,05€ verdienen kann, durchaus solide. Im Jahr können dadurch immerhin 28.951,54€ brutto zusammenkommen.

+ 1.273,00 € jährlich kassieren
Staatliche Zulagen mitnehmen!

Was macht ein Beleuchter?

Das Hauptbetätigungsfeld als Beleuchter liegt in den Bereichen:

  • Veranstaltungen
  • Events
  • Theater
  • Film

Aufgabe als Beleuchter ist die Einrichtung, Bedienung und Wartung der lichttechnischen Anlagen auf der Bühne und im Zuschauerraum.

Kriterien für das Gehalt als Beleuchter

Das Einstiegsgehalt eines Beleuchters schwankt zwischen 1.700 Euro brutto bis 2.000 Euro brutto. Es kann sich auf bis zu 3.500 Euro brutto steigern.

Theater sind grundsätzlich in vier Kategorien unterteilt: A, B, C und D. In der Kategorien D werden die schlechtesten Gehälter gezahlt und in der Kategorie A, wozu die führenden Theaterhäuser der Landes zählen, die besten.

In der sogenannten freien Theaterszene arbeitet man größtenteils mit freischaffenden Kräften. Hier sind die Gehälter für Beleuchter eher gering.

Beleuchter werden

Beleuchter ist kein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf. Häufig haben Beleuchter eine Ausbildung zum Elektriker oder als Facharbeiter für Veranstaltungstechnik absolviert. Es besteht aber auch die Möglichkeit, sich ohne Ausbildung in den Beruf hineinzuarbeiten.

Das monatliche Gehalt eines Beleuchters kann sich durch Absolvierung von Qualifizierungen weiter steigern. Das Gehalt eines Beleuchtungsmeisters beispielsweise liegt zwischen 3.500 Euro brutto und 4.000 Euro brutto.

Nach Abschluss des Meisterlehrganges ist man zur technischen Umsetzung der künstlerischen Idee eines Regisseurs qualifiziert.

Verdienen Sie als Beleuchter genug?

Wofür möchten Sie einen anonymen Gehaltsvergleich durchführen?

für ...

Aktuellen Job
(vergleichen)

Zukünftigen Job vergleichen
(Jobwechsel, Beförderung)

Anderen Job vergleichen
(fremder Job, in dem Sie nicht arbeiten)

Ausbildung / Studium vergleichen
(Berufseinsteiger)

Einzelnachweise

  1. Bundesagentur für Arbeit: Beleuchter/in

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.