Gehalt Callcenter Agent

Brutto Gehalt als Callcenter-Agent

Beruf Monatliches Bruttogehalt Jährliches Bruttogehalt
Callcenter-Agent/ Callcenter-Agentin 1.615,23€ 19.382,80€

Alle Details

Verdienen Sie als Callcenter-Agent genug?

GEHALTSCHECK

Callcenter-Agent - Die wichtigsten Fakten

  • Der Callcenter-Agent/die Callcenter-Agentin wird mit unterschiedlichen Gehältern vergütet, da schon die Ausbildungsdauer variieren kann.
  • Je nach Branche und Bedarf kann sie nur wenige Wochen oder etwa ein Jahr dauern. Häufig arbeitet der Callcenter-Agent in einem Großraumbüro, es ist aber auch möglich im Homeoffice zu arbeiten.
  • In der Regel geht es um den Neugewinn von Kunden. Das Gehalt hängt unter anderem davon ab, oder der Callcenter-Agent im Inbound oder Outbound arbeitet.

Arbeitet der Agent im Inbound betreut er eingehende Telefonanrufe, er betreut Kunden. Im Bereich des Outbounds wendet sich der Agent selbständig an die Kunden und sucht die direkte Kommunikation.

Das Gehalt des Callcenter-Agents im Bereich Inbound liegt bei etwa 1.800 Euro brutto pro Monat, kann jedoch durch Provisionen und andere Zulagen gesteigert werden. Arbeitet der Callcenter-Agent hingegen im Outbound-Bereich, verdient er etwa bis zu 2.700 Euro brutto pro Monat.

Arbeiten die Agenten in spezifischen Branchen, ist es möglich das Gehalt zu maximieren, denn wenn spezielles Wissen erforderlich ist, wird dies häufig auch mit einem höheren Verdienst honoriert.

Wer im Bundesland Baden-Württemberg lebt, profitiert als Callcenter-Agent/Callcenter-Agentin, denn hier werden in der Regel die höchsten Stundenlöhne gezahlt.

Ausbildung zum Callcenter-Agenten

Wem das Telefonieren schon immer Freude bereitet hat und wer dazu noch dazu über ein sympathisches, freundliches Auftreten verfügt und auch am Telefon lächeln kann, der ist als Callcenter-Agent vermutlich absolut richtig.

Die Ausbildung für diesen abwechslungsreichen Beruf dauert lediglich zwei Jahre. Weitere Details wie Schwerpunkte und Vergütung finden Sie hier.

Möchte man Callcenter-Agent werden, so ist es als erstes einmal nötig sich um einen entsprechenden Ausbildungsplatz zu bewerben. Ist dieser dann gefunden, kann es bereits losgehen mit der zweijährigen Ausbildung.

In dieser dualen Ausbildung besucht man anteilig eine Berufsschule und den anderen Teil der Lehre verbringt man in seinem jeweiligen Betrieb. Damit wird sichergestellt, dass der angehende Callcenter-Agent auch umfassend auf seine spätere Tätigkeit im Beruf vorbereitet werden kann.

Die Schwerpunkte während der Ausbildung finden sich in folgenden Themen wieder:

  • Gesprächsführung am Telefon
  • Kundenbeschwerdemanagement
  • Kundenberatung
  • Onlineberatung

Und selbstverständlich noch einiges spannendes mehr.

Das Gehalt während der Ausbildung als Callcenter-Agent

Bereits während der Lehrzeit, gibt es für den Azubi ein erstes Gehalt in Form der sogenannten Ausbildungsvergütung.

Die jeweils eigene individuelle Höhe unterliegt natürlich diversen Einflussfaktoren und kann von daher nicht vorhergesagt werden. Die hier angegebenen Zahlen beziehen sich auf den Durchschnittswert aus ganz Deutschland.

Basierend auf diesen Werten darf der angehende Agent in etwa mit folgendem Gehalt in der Ausbildung rechnen:

  • 830 Euro im Monat brutto im 1.Lehrjahr
  • 890 Euro im Monat brutto im 2.Lehrjahr

Hat man nach den zwei Jahren der Lehre, seine Prüfungen erfolgreich gemeistert, so darf man sich im Anschluss auf sein erstes richtiges Gehalt freuen.

Auch das ist in seiner Höhe nicht einheitlich geregelt und unterliegt Schwankungen.

Doch es wird sich voraussichtlich in nachfolgender Größenordnung einpendeln:

  • 1500 Euro bis 1700 Euro brutto im Monat

Weiterbildungsmöglichkeiten für Callcenter-Agenten

Als Callcenter-Agent hat man diverse Möglichkeiten einer Weiterbildung. Und für die erste Option muss man noch nicht einmal lange warte, da kann man sozusagen direkt seine bisherige Ausbildung verlängern.

Diese Weiterbildungen kommen in Frage:

Oftmals besteht die Option sich unmittelbar im Rahmen einer Ausbildungsverlängerung noch zum Kaufmann für Dialogmarketing weiterzubilden. Damit stehen natürlich die Karrierechancen gleich von Beginn an noch deutlich besser.

Es bietet sich mit etwas Berufserfahrung auch immer an, sich als Callcenter-Agent einer Weiterbildung zum Fachkaufmann zu unterziehen.

Hierfür gibt es sehr viele verschiedene Themenbereiche, in denen man sich spezialisieren kann. Auch das hat wiederum in aller Regel einen positiven Einfluss auf die mögliche weitere Karriere.

Wer sein kaufmännisches und wirtschaftliches Wissen gerne erweitern möchte, ist hingegen in der Weiterbildung zum Betriebswirt an der richtigen Adresse.

Hiernach öffnen sich auch oft erste Türen zu den Führungsetagen im Unternehmen. Auch das Gehalt macht zumeist einen ordentlichen Sprung nach oben.

Manch einer möchte sogar noch ein aufbauendes Studium ablegen. Studiengänge aus den Bereichen des Marketings oder des Kommunikationsbereiches eignen sich hierfür besonders.

Finden Sie den passenden Arbeitgeber

Die Top 5 der bestbezahlten Beruf Jahresgehalt
Orthopäde/ Orthopädin 130.470,08 Euro
Chefarzt/ Chefärztin 104.812,21 Euro
Plastischer Chirurg/ Plastische Chirurgin 100.873,28 Euro
Oberarzt/ Oberärztin 96.948,29 Euro
Kardiologe/ Kardiologin 90.286,88 Euro

Einzelnachweise

Bundesagentur für Arbeit: BERUFENET
Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung: BERUFE im Spiegel der Statistik
Berufsinstitut für Berufsbildung: Berufe
Berufsinstitut für Berufsbildung: Tarifliche Ausbildungsvergütungen

Das könnte Sie auch interessieren