Das Gehalt als Betriebswirt

Aktualisiert am 19.10.2021 11:17 von Martina Laura Emter

Ein Betriebswirt hat die Aufgabe, Wirtschafts- und Verwaltungsvorgänge zu planen, zu organisieren und zu kontrollieren.

Um als Betriebswirt bzw. Betriebswirtin arbeiten zu können, kann man entweder eine doppelt qualifizierende Ausbildung machen oder ein Hochschulstudium absolvieren.

Brutto Gehalt als Betriebswirt

Beruf Betriebswirt/ Betriebswirtin
Monatliches Bruttogehalt 3.492,98€
Jährliches Bruttogehalt 41.915,72€

Aus unserer Gehaltsdatenbank können wir Ihnen für die unterschiedlichsten Berufe Angaben zum Durchschnittsgehalt zeigen. Für den Betriebswirt ergeben sich folgende Werte: Er verdient brutto im Jahr 41.915,72€, im Monat 3.492,98€ und pro Stunde im Durchschnitt 21,21€.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Ausbildung zum Beriebswirt
  2. Studium zum Betriebswirt
  3. Karriere als Betriebswirt
  4. Verdienen Sie als Betriebswirt genug?
+ 1.273,00 € jährlich kassieren
Staatliche Zulagen mitnehmen!

Ausbildung zum staatlich geprüften Betriebswirt

Um eine Ausbildung zum staatlich geprüften Betriebswirt bzw. staatlich geprüften Betriebswirtin machen zu können, muss man in der Regel neben einem Ausbildungsvertrag in einem anerkannten kaufmännischen Ausbildungsberuf auch die allgemeine oder fachgebunde Hochschulreife bzw. Fachhochschulreife vorweisen können.

Die Ausbildung als solche dauert drei Jahre und wird an Verwaltungs- und Wirtschaftsakademien, in Wirtschaftsbetrieben und manchmal auch in Berufsschulen durchgeführt.

Diese Ausbildung ist eine doppelt qualifizierende Erstausbildung. Das bedeutet:
Erstens kann man einen Abschluss in einem anerkannten, kaufmännischen Ausbildungsberuf mit einer dualen Berufsausbildung erreichen. Zweitens kann man parallel dazu den Abschluss zum/r Betriebswirt/in (VWA) erzielen. Dieser zweite Abschluss ist geregelt durch die Vorschriften der durchführenden Verwaltungs- und Wirtschaftsakademien.

Jeder Bundesbürger hat Anspruch auf folgende Förderungen... Jedes Jahr!
Jetzt kostenlos Informieren.

Studienabschluss Betriebswirt

Wer den Weg des Studiums wählt, der muss sich für das Studienfach Betriebswirtschaftslehre (Business Administration) einschreiben.

In dieser Fachrichtung kann man ein grundständiges sowie ein weiterführendes Studium machen.

Karriere machen als Betriebswirt

Nach dem Studium kann man zum Beispiel eine Weiterbildung zum Wirtschaftsprüfer/in machen.

Ebenfalls möglich ist nach dem erfolgreichen Bachelorabschluss ein aufbauendes Studium im Bereich Internationale Wirtschaft, Handelsbetriebswirtschaft oder Industriebetriebswirtschaft.

Als weiterführende Studiengänge bieten sich die Studienfächer Betriebswirtschaftslehre (Business Administration) sowie Unternehmensführung (Management) an.

Verdienen Sie als Betriebswirt genug?

Anonymen Gehaltsvergleich durchführen
Aktuellen Job

Zukünftigen Job

Anderen Job

Ausbildung / Studium

Einzelnachweise und Quellen

  1. Bundesagentur für Arbeit: Betriebswirt/in (Ausbildung) - allg. Betriebswirtschaft »
  2. Bundesagentur für Arbeit: Betriebswirt/in (Hochschule) »

Bewerten Sie diesen Artikel

0 von 5 Sternen - 0 Bewertungen

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.


Weiteres zum Thema Gehalt