Das Gehalt als Datentechniker

Aktualisiert am 13.12.2021 14:04 von Melanie Vahland

Synonym zum Beruf Datentechniker wird auch der Begriff Informationstechniker verwendet. Das Gehalt liegt im oberen Mittelfeld.

Brutto Gehalt als Gehalt als Datentechniker

Beruf Datentechniker/ Datentechnikerin
Monatliches Bruttogehalt 4.480,60€
Jährliches Bruttogehalt 53.767,15€

Als Datentechniker liegt das Gehalt im Schnitt bei 53.767,15€ brutto im Jahr. Bei einem gemittelten Stundenlohn von 29,54€ verdient ein Datentechniker im Durchschnitt monatlich 4.480,60€ brutto.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Datentechniker werden
  2. Gehalt als Datentechniker
  3. Verdienen Sie als Datentechniker genug?
+ 1.273,00 € jährlich kassieren
Staatliche Zulagen mitnehmen!

Datentechniker werden

Ein Datentechniker hat in der Regel eine Ausbildung im technischen Bereich absolviert, zum Beispiel als Elektrotechniker. Auch ein Studium in einschlägigen Bereiche an Hochschulen kann als Einstieg in den Beruf genutzt werden.

Jeder Bundesbürger hat Anspruch auf folgende Förderungen... Jedes Jahr!
Jetzt kostenlos Informieren.

Das Gehalt als Datentechniker

Das Gehalt als Datentechniker wird unter anderem von der Größe des Unternehmens oder dem jeweiligen Firmenstandort beeinflusst. Auch die persönliche Qualifikation spielt eine Rolle bei der Höhe des Gehalts. In der Regel lässt sich mit einem Studienabschluss mehr verdienen als nach einer Ausbildung.

Das Einstiegsgehalt als Datentechniker liegt im Durchschnitt zwischen 1.800 und 2.500 Euro brutto im Monat. Mit mehrjähriger Berufserfahrung ist ein durchschnittliches Gehalt von 2.900 bis 5.800 Euro brutto im Monat möglich.

Verdienen Sie als Datentechniker genug?

Anonymen Gehaltsvergleich durchführen
Aktuellen Job

Zukünftigen Job

Anderen Job

Ausbildung / Studium

Einzelnachweise


  1. Bundesagentur für Arbeit: BERUFENET

Bewerten Sie diesen Artikel

0 von 5 Sternen - 0 Bewertungen

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.


Weiteres zum Thema Gehalt