Die Empfangskraft gilt als Aushängeschild einer Firma, größerer Arztpraxen oder einer öffentlichen Einrichtung. Auch große Fitnessstudios oder Kulturbetriebe wie Opernhäuser oder Theater sind potenzielle Arbeitgeber.

In der Regel ist die Empfangskraft die Person, die den Patienten, Kunden, Klienten oder Gast im Unternehmen Willkommen heißt.

Brutto Gehalt als Empfangskraft

Beruf
Monatliches Bruttogehalt 3.800,50€
Jährliches Bruttogehalt 45.606,04€
Wie viel Netto?

In unserer Gehaltsumfrage gaben Empfangskräfte im Schnitt ein monatliches Bruttogehalt von 3.800,50€ und einen Stundenlohn in Höhe von 25,06€ an. Das Jahresgehalt beträgt demnach im Durchschnitt 45.606,04€.

+ 1.273,00 € jährlich kassieren
Staatliche Zulagen mitnehmen!

Die Ausbildung als Empfangskraft

Eine klassische Ausbildung gibt es nicht. Vielfach verfügt eine Empfangskraft über eine kaufmännische Ausbildung oder eine Ausbildung in den Fachbereichen Gastronomie oder Hotellerie.

Wer zwar eine Arbeit hat, sich aber gerne umorientieren möchte, kann sich durch spezielle Kurse oder Weiterbildungen für die Tätigkeiten einer Empfangskraft vorbereiten. Deshalb ist dieser Beruf unter Quereinsteigern durchaus beliebt. Aber auch für Arbeitslose bietet dieser Beruf eine gute Chance, um wieder auf dem Arbeitsmark Fuß zu fassen.

Weitere Aufgaben als Empfangskraft

Eine der wichtigsten Aufgaben als Empfangskraft ist es, Kunden, Patienten, Klienten oder Geschäftspartner freundlich zu begrüßen und so ebenfalls auf eingehende Anrufe zu reagieren. Wenn geboten, muss man diese Anrufe an die jeweilige Stelle weiterleiten.

Darüber hinaus trägt die Empfangskraft dafür Sorge, dass alle Arbeitsabläufe am Empfang reibungslos funktionieren. So ist man beispielsweise auch für die anfallende Post zuständig. Eingehende Post muss im Hause zugeteilt werden, eilige Brief zur Post gebracht werden. In Arztpraxen kommt als eine der wichtigste Aufgaben noch die Koordinierung von Terminen hinzu.

Die Abwicklung der schriftlichen Korrespondenz sowie die mündliche, meist telefonische Betreuung von Kunden oder Geschäftspartnern, je nach Arbeitgeber auch der Verkauf von bestimmten Produkten, die Email-Korrespondenz oder bestimmte Recherchen im Internet können in den Aufgabenbereich einer Empfangskraft fallen.

Wenn man im Hotel arbeitet, gehört zu den regulären Arbeitsaufgaben die Begleitung der An- und Abreise von Gästen. Die Empfangskraft steht ihnen zudem bei sämtlichen Fragen und Anliegen beratend zur Seite, etwa wenn sie ein Taxi benötigen, einen Ausflug unternehmen oder ein sehr gutes Restaurant besuchen möchten.

Das Gehalt als Empfangskraft

Das Gehalt liegt in Deutschland durchschnittlich bei ca. 2.400 Euro. Dabei entspricht die Tätigkeit der einer Sekretärin, welche keiner bestimmten Stelle untergeordnet ist.

Es gibt gute Möglichkeiten, das Gehalt aufzubessern:

  • höhere Verantwortung in der Zuarbeit übernehmen
  • Kalkulationen erstellen können
  • wichtige Termine managen können
  • mehrere Sprachen sicher sprechen

Gehaltsentwicklung durch Weiterbildung?

Die Aufgaben einer Empfangskraft sind oft je nach Einrichtung unterschiedlich. Wer durch bestimmte Fähigkeiten glänzen kann, bekommt zusätzliche Aufgaben und kann so auch das Gehalt verbessern.

Eine Übersetzung von Fachtexten oder eine komplizierte Kalkulation aufstellen bedeutet für andere Positionen im Unternehmen eine Entlastung. Auch Social Skills sind wichtig, um sich auf hohem Niveau um wichtige Besucher kümmern zu können.

Es bieten sich also sprachliche oder rhetorische Weiterbildungen an. Aber auch Fortbildungen zum Thema Kundenmanagement zahlen sich aus.

Dadurch ist es auch möglich, sich zur Empfangschefin oder sich zum Empfangschef hochzuarbeiten. Für die größere Verantwortung und steigende Arbeitsbelastung, die man durch diese Position erhält, wird man in der Regel mit einem höheren Gehalt belohnt.

Verdienen Sie als Empfangskraft genug?

Wofür möchten Sie einen anonymen Gehaltsvergleich durchführen?

für ...

Aktuellen Job
(vergleichen)

Zukünftigen Job vergleichen
(Jobwechsel, Beförderung)

Anderen Job vergleichen
(fremder Job, in dem Sie nicht arbeiten)

Ausbildung / Studium vergleichen
(Berufseinsteiger)

Einzelnachweise


  1. Bundesagentur für Arbeit: Empfangskraft

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.