Der Küchenchef nimmt eine leitende Rolle im Gastronomiebetrieb ein. Das durchschnittliche Gehalt liegt etwas unterhalb der Verdienstaussichten, die leitende Mitarbeiter in anderen Branchen zu erwarten haben.

Brutto Gehalt als Küchenchef

Beruf Küchenchef/ Küchenchefin
Monatliches Bruttogehalt 3.182,34€
Jährliches Bruttogehalt 38.188,11€
Wie viel Netto?

Unsere Datenbank enthält Einträge zum Durchschnittsgehalt als Küchenchef. Dieses beträgt brutto 3.182,34€ monatlich und 38.188,11€ im Jahr bei einem Stundenlohn von 19,33€.

+ 1.273,00 € jährlich kassieren
Staatliche Zulagen mitnehmen!

Der Beruf Küchenchef

Küchenchefs können in allen Branchen und Betrieben beschäftigt werden, die über eine eigene Küche verfügen und Speisen herstellen. Dazu gehören beispielsweise:

  • Gastronomiebetriebe
  • Cateringbetriebe
  • Beherbergungsbetriebe
  • Krankenhäuser
  • Fertiggerichtehersteller
  • Heime
  • Kreuzfahrtschiffe

Dort sind Küchenchefs in der Küche in leitender Position tätig und übernehmen dort überwiegend organisatorische und überwachende Aufgaben. Beispielsweise teilen sie das Personal ein und kontrollieren die Qualität der Speisen.

Das Gehalt während der Ausbildung zum Küchenchef

Da der Beruf Küchenchef nicht eigenständig erlernt werden kann, startet diese Karrierelaufbahn mit einer normalen Ausbildung im Bereich der Gastronomie.

Je nach Ursprungsberuf ist die Ausbildungsvergütung pro Monat unterschiedlich hoch. In der Ausbildung zum Koch verdient man beispielsweise im Durchschnitt:

  1. Lehrjahr: 650 Euro
  2. Lehrjahr: 750 Euro
  3. Lehrjahr: 850 Euro

Als gelernter Koch mit entsprechender Berufserfahrung kann man über mehrere Stufen zum Küchenchef befördert werden und dementsprechend auch mehr verdienen.

Das Gehalt als Küchenchef

Als gelernter Koch verdient man zunächst nach der Ausbildung ca. 2.000 Euro brutto im Monat. Mit etwas Berufserfahrung sind im Schnitt 2.200 bis 2.400 Euro brutto möglich.

Nach der Beförderung zum Küchenchef steigt das monatliche Gehalt auf durchschnittlich 3.100 bis 3.500 Euro brutto an.

Verdienen Sie als Küchenchef genug?

Wofür möchten Sie einen anonymen Gehaltsvergleich durchführen?

für ...

Aktuellen Job
(vergleichen)

Zukünftigen Job vergleichen
(Jobwechsel, Beförderung)

Anderen Job vergleichen
(fremder Job, in dem Sie nicht arbeiten)

Ausbildung / Studium vergleichen
(Berufseinsteiger)

Einzelnachweise


  1. Bundesagentur für Arbeit: Küchenchef/in

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.