Linguisten sind Sprachwissenschaftler, die die menschliche Sprache, ihre Funktionen, Formen und Eigenschaften erforschen.

Brutto Gehalt als Linguist

Beruf Linguist/ Linguistin
Monatliches Bruttogehalt 2.618,85€
Jährliches Bruttogehalt 31.426,20€
Wie viel Netto?

Der Stundenlohn als Linguist/ in liegt bei 17,27€, im Monat verdient er/sie brutto durchschnittlich 2.618,85€. Das Jahresgehalt als Linguist liegt brutto im Durchschnitt bei 31.426,20€.

+ 1.273,00 € jährlich kassieren
Staatliche Zulagen mitnehmen!

Arbeitsbereiche als Linguist

Als Linguist kann man entweder an der Universität die wissenschaftliche Forschung vorantreiben oder einen eher praxisbezogenen Berufsweg einschlagen. Hier bieten sich beispielsweise Redaktionen, Verlage oder die Erwachsenenbildung an. Auch die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit ist ein interessantes Arbeitsfeld für einen Linguisten.

Es gibt noch ein weiteres spannendes Tätigkeitsfeld: der klinische Liniguist. Hierfür ist die Spezialisierung im Zuge des Studiums auf den Bereich der klinischen Linguistik erforderlich.

Klinischer Linguist

Voraussetzung für die Arbeit als klinischer Linguist ist ein erfolgreich absolviertes Studium in den Fachbereichen Sprachtherapie, Sprechwissenschaft oder Logopädie.
Grundsätzlich unterscheidet man hierbei zwischen der Anstellung in einer therapeutischen Klinik und der Beschäftigung in einer Facharztpraxis. Hier beschäftigt man sich mit der Diagnose und Therapie von bestimmten Gebieten der Sprachstörung, wie zum Beispiel beim Schlucken, Sprechen und ebenfalls bei Auftreten von Störungen in der schriftlichen und mündlichen Kommunikation.

  • Das Einstiegsgehalt als klinischer Linguist beträgt durchschnittlich 1.600,00 bis 2.100,00 Euro in einer Facharztpraxis, in einer therapeutischen Klinik dagegen durchschnittlich 2.000,00 bis 2.300,00 Euro.

Bezogen auf das reine Grundgehalt ist die Anstellung in einer therapeutischen Klinik somit in jedem Fall ertragreicher. Die Gründe für diese durchaus spürbare Differenz der Gehaltsberechnung liegen in den Besonderheiten des Gesundheitswesens.

Da die Leistungen eines Linguisten in der Regel mit den Krankenkassen verrechnet werden, entscheiden diese indirekt auch über das letztlich Gehalt eines klinischen Linguisten.

Weitere Faktoren, die das Gehalt beeinflussen, sind:

  • die Art der Anstellung (Facharzt oder Klinik)
  • der Ort bzw. das Bundesland in dem gearbeitet wird
  • die Berufserfahrung und mögliche Weiterbildungen
  • mögliche leitende Positionen innerhalb einer Klinik

So ergibt sich auch ein spürbares Gefälle im Bereich der Löhne auf die Bundesländer bezogen. Im Süden Deutschlands ist das Gehalt als Linguist durchschnittlich um 300,00 Euro brutto höher, als im Norden Deutschlands.

Weiterbildungen und Berufserfahrung erhöhen das Gehalt

Erst mit ansteigender Berufserfahrung oder weiterführenden Berufsbildungsmaßnahmen wird das zu erwartende Gehalt entsprechend der akademischen Ausbildung spürbar besser.

Klinische Linguisten, die über entsprechende Spezialisierungen und Erfahrung in ihrem Beruf verfügen, können ein Gehalt von bis zu 4.000,00 Euro brutto je Monat erwarten. Hinzu kommen natürlich noch Zulagen für Wochenend- und Feiertagsdienste sowie den in vielen Klinken üblichen Wechseldienst.

Verdienen Sie als Linguist genug?

Wofür möchten Sie einen anonymen Gehaltsvergleich durchführen?

für ...

Aktuellen Job
(vergleichen)

Zukünftigen Job vergleichen
(Jobwechsel, Beförderung)

Anderen Job vergleichen
(fremder Job, in dem Sie nicht arbeiten)

Ausbildung / Studium vergleichen
(Berufseinsteiger)

Einzelnachweise

Bundesagentur für Arbeit: Linguist/in »
Bundesagentur für Arbeit: Klinische/r Linguist/in »
Bundesagentur für Arbeit: Klinische/r Linguist/in Steckbrief »

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.