Das Gehalt als Oberflächenbeschichter ist recht ordentlich. Außerdem bieten sich Oberflächenbeschichtern gute Möglichkeiten zum Aufstieg und zur Weiterbildung.

Brutto Gehalt als Oberflächenbeschichter

Beruf Oberflächenbeschichter/ Oberflächenbeschichterin
Monatliches Bruttogehalt 2.502,31€
Jährliches Bruttogehalt 30.027,75€
Wie viel Netto?

Das Bruttodurchschnittsgehalt von 2.502,31€ monatlich und 30.027,75€ jährlich im Beruf Oberflächenbeschichter ist durch eine Meister- oder Technikerweiterbildung deutlich steigerbar. Es muss also im Laufe der Karriere nicht bei den 14,81€ in der Stunde bleiben, die für Oberflächenbeschichter ohne Weiterbildung üblich sind.

Diese Förderungen bekommt Jeder

Jeder Bundesbürger hat einen Anspruch auf bis zu 1.273,00 € staatliche Förderungen.
Jedes Jahr!

Jetzt online prüfen!

Die Aufgaben als Oberflächenbeschichter

Die Hauptaufgabe eines Oberflächenbeschichters ist die Herstellung metallischer Überzüge auf Kunststoffen oder Metallen. Dabei werden verschiedene Techniken und Verfahren wie beispielsweise Galvanisierung, Feuerverzinkung oder das Eloxalverfahren eingesetzt.

Zusätzlich kümmert sich ein Oberflächenbeschichter um die Entfernung von alten Lackschichten und die Vorbereitung des zu beschichtenden Werkstücks. Auch die Nachkontrolle und -behandlung des fertigen Stücks sowie die fachgerechte Entsorgung von Abfall und Chemikalien gehören zum Alltag eines Oberflächenbeschichters.

Oberflächenbeschichter werden

Innerhalb von drei Jahren kann man sich im dualen System zum Oberflächenbeschichter ausbilden lassen. Obwohl angehende Oberflächenbeschichter nicht zwangsläufig über einen Abschluss verfügen müssen, stellen Ausbildungsbetriebe hauptsächlich Personen mit einem mittleren Schulabschluss ein.

Außerdem erwarten Betriebe von angehenden Oberflächenbeschichtern folgendes:

  • Einsatz- und Leistungsbereitschaft
  • Selbstständige Arbeitsweise
  • Sorgfalt
  • Handwerkliches Geschick
  • Interesse an praktischer Arbeit
  • Aufmerksamkeit
  • Technisches Verständnis
  • Interesse an Chemie und Physik

Das Gehalt als Oberflächenbeschichter während und nach der Ausbildung

Im Schnitt darf sich der auszubildende Oberflächenbeschichter über folgendes Gehalt freuen:

  • 830 bis 930 Euro im 1. Ausbildungsjahr
  • 900 bis 990 Euro im 2. Ausbildungsjahr
  • 980 bis 1.100 Euro im 3. Ausbildungsjahr

Als Einstiegsgehalt kann mit 1.900 Euro bis 2.500 Euro brutto im Monat gerechnet werden.

Fortbildung als Oberflächenbeschichter

Wer sein Gehalt auch bis zu 2.800 bis 3.200 Euro brutto monatlich steigern möchte, kann sich zum Technischen Fachwirt weiterbilden lassen und damit seinen Verantwortungs- und Kompetenzbereich erweitern. Mit dem Meistertitel sind Gehälter von bis zu 3.800 Euro brutto monatlich möglich.

Oberflächenbeschichter, die über Abitur oder Fachabitur verfügen, können außerdem ein Studium an ihre Ausbildung anschließen, um sich zum Ingenieur für Werkstofftechnik zu qualifizieren. Dazu kommen beispiesweise die Studiengänge Materialwissenschaft oder Werkstoffwissenschaft und -technik in Frage.

Nach dem 6 bis 8 Semester umfassenden Studium und der Aufnahme in die Liste einer Länderingenieurkammer können Ingenieure für Werkstofftechnik mit einem Gehalt von bis zu 4.800 Euro rechnen.

Verdienen Sie als Oberflächenbeschichter genug?

Wofür möchten Sie einen anonymen Gehaltsvergleich durchführen?

für ...

Aktuellen Job
(vergleichen)

Zukünftigen Job vergleichen
(Jobwechsel, Beförderung)

Anderen Job vergleichen
(fremder Job, in dem Sie nicht arbeiten)

Ausbildung / Studium vergleichen
(Berufseinsteiger)

Einzelnachweise


  1. Bundesagentur für Arbeit: Oberflächenbeschichter/in

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.