Personalberater unterstützen Unternehmen bei der Personalauswahl. Dafür erhalten sie selbst ein Gehalt im oberen Durchschnitt.

Brutto Gehalt als Personalberater

Beruf Personalberater/ Personalberaterin
Monatliches Bruttogehalt 4.661,55€
Jährliches Bruttogehalt 55.938,64€
Wie viel Netto?

Das durchschnittliche Bruttomonatsgehalt, das Personalberater in unserer Befragung angegeben haben, liegt bei 4.661,55€. Im Jahr ergibt sich daraus ein Bruttolohn von 55.938,64€. Der Stundenlohn ist demnach im Schnitt bei 29,07€ festzusetzen.

Diese Förderungen bekommt Jeder

Jeder Bundesbürger hat einen Anspruch auf bis zu 1.273,00 € staatliche Förderungen.
Jedes Jahr!

Jetzt online prüfen!

Die Aufgaben als Personalberater

Der Personalberater hilft bei der Suche nach potenziellen neuen Angestellten und bei der Entscheidung, welcher Bewerber der geeigneste für die vakante Stelle ist.

Dazu gehört es:

  • Stellenanzeigen aufzusetzen
  • Vorstellungsgespräche durchzuführen
  • Backgroundchecks durchzuführen
  • eine Vorauswahl geeigneter Bewerber zu präsentieren
  • die Vorauswahl mit der Firmenleitung zu besprechen.

Zusätzlich sind Personalberater auch in der Personalentwicklung involviert, um durch Fortbildungen und andere Maßnahmen das Beste aus dem bestehenden Personal herauszuholen.

Personalberater können in den hausinternen Personalabteilungen von großen Unternehmen oder bei Personalberatungsgesellschaften und Arbeitsvermittlungsfirmen Anstellung finden.

Die Ausbildung zum Personalberater

Bereits seit dem Jahr 2011 ist es möglich, sich für den Beruf als Personalberater in Form eines Lehrgangs bei der IHK ausbilden zu lassen.

Bis zu diesem Zeitpunkt gab es keine entsprechende Ausbildung in diesem Bereich. Gesetzlich vorgeschrieben ist auch zum heutigen Zeitpunkt keine explizite Ausbildung, doch wer einen entsprechenden IHK Nachweis in der Tasche hat, kann seine Chancen auf dem Arbeitsmarkt verbessern.

Die relativ kurze Weiterbildung erstreckt sich über einen Zeitraum von rund drei Monaten.

Schwerpunkte der Ausbildung zum Personalberater

Die Kernpunkte, die dem angehenden Personaler in den Lehrgängen vermittelt werden, sind folgende:

  • Arbeitsmarkttrend
  • Sozialrecht sowie Tarifrecht
  • Personalplanung
  • Personalbeschaffung
  • Konfliktmanagement
  • Analyse der Stellenmärkte

Das Gehalt als Personalberater im Überblick

Das Einstiegsgehalt für Personalberater liegt durchschnittlich bei etwa 2.800 Euro brutto im Monat. Im späteren Berufsverlauf kann man als Personalberater mit einem durchschnittlichen Gehalt von knapp über 3.000 Euro monatlich rechnen.

Überraschend ist, dass es kaum Gehaltsunterschiede gibt, welche auf die Firmengröße zurückzuführen sind.

Die regionalen Unterschiede wiegen jedoch stark. So liegt ein Personalberater in Mecklenburg-Vorpommern mit seinem Gehalt etwa 1.000 Euro unter dem Bundesdurschnitt, während andernorts Spitzengehälter von bis zu 5.000 Euro möglich sind.

Der Unterschied beim Gehalt von Mann und Frau liegt bei bis zu 500 Euro.

Weiterbildungsmöglichkeiten als Personalberater

Eine gesetzlich vorgeschriebene Pflicht zur Weiterbildung gibt es für den Personalberater nicht. Durch Lehrgänge des Arbeitgebers oder den Besuch von Kursen in Eigenregie können Personalberater jedoch ihre Aufstiegs- und Gehaltschancen verbessern.

Die am häufigsten belegten Kurse bei der Weiterbildung sind in folgenden Kerngebieten wiederzufinden:

  • Telefontraining
  • richtige Interviewtechniken
  • Vertiefung und Aktualisierung rechtlicher Grundlagen
  • Kundenbeziehungen vertiefen

Wer als Personalberater regelmäßig an Lehrgängen zwecks Weiterbildung teilnimmt, der ist nicht nur stets auf dem aktuellen Entwicklungsstand seiner Branche, sondern verschafft sich in aller Regel auch deutlich verbesserte Karrierechancen in seinem Unternehmen.

Verdienen Sie als Personalberater genug?

Wofür möchten Sie einen anonymen Gehaltsvergleich durchführen?

für ...

Aktuellen Job
(vergleichen)

Zukünftigen Job vergleichen
(Jobwechsel, Beförderung)

Anderen Job vergleichen
(fremder Job, in dem Sie nicht arbeiten)

Ausbildung / Studium vergleichen
(Berufseinsteiger)

Einzelnachweise


  1. Bundesagentur für Arbeit: Personalberater/in

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.