produktionstechnologe

Brutto Gehalt als Produktionstechnologe

BerufMonatliches BruttogehaltJährliches Bruttogehalt
Produktionstechnologe/ Produktionstechnologin2.242,69€26.912,31€

Alle Details

Verdienen Sie als Produktionstechnologe genug?

GEHALTSCHECK

Produktionstechnologe - Die wichtigsten Fakten

  • Produktionstechnologen sind in der Industrie tätig. Sie beschäftigen sich mit Produktionsprozessen und Produktionsanlagen. Produktionstechnologe ist ein anerkannter Ausbildungsberuf.
  • Die 3-jährige Ausbildung wird vergütet. Danach winkt ein gutes Gehalt. Wer in diesem Beruf sorgfältig arbeitet, bekommt eine angemessene Vergütung für seine verantwortungsvolle und wichtige Tätigkeit.
  • Der Verdienst steigt mit den Berufsjahren und der Erfahrung und variiert je nach Bundesland und Zusatzqualifikationen.

Das Gehalt in der Ausbildung zum Produktionstechnologen

Angehende Produktionstechnologen verdienen zum Beispiel so viel:

  • 650-870 Euro im ersten Lehrjahr
  • 700-900 Euro im zweiten Lehrjahr
  • 750-1000 Euro im dritten Lehrjahr

Die niedrigeren Löhne gibt es in den neuen Bundesländern, die höheren in den alten Bundesländern.

Das Gehalt im Beruf als Produktionstechnologe

Ein fertig ausgebildeter Produktionstechnologe kann mit einem Einstiegsgehalt zwischen 1800 und 2500 Euro rechnen. Wieviel genau einem zusteht, liest man am besten in den Tariftabellen ab.

Das Gehalt im Beruf Produktionstechnologe ist tariflich geregelt. Die Bundesagentur für Arbeit gibt als beispielhafte tarifliche Bruttovergütung 2798 bis 3074 Euro an.

Mehr Gehalt durch Fortbildungen

Der Lohn steigt nicht nur mit der Erfahrung, sondern auch mit Fortbildungen und Zusatzqualifikationen. Ein gelernter Produktionstechnologe kann sich zum Prozess- und Applikationsexperten weiterbilden lassen.

Wer das geschafft hat, kann Geprüfter Manager Prozesstechnologie werden, womit ein Gehalt von

  • 3475 bis 3806 Euro möglich ist.

Mehr Geld mit dem Meister

Als Produktionstechnologe ist der Meister als Industriemeister Metall möglich. Die beispielhafte tarifliche Bruttogrundvergütung liegt damit bei 3334 bis 3622 Euro.

Die Arbeit in einem eigenen Betrieb ist eher selten, da die meisten Facharbeiter und Meister in großen Unternehmen angestellt sind.

Unterschiedliche Löhne in einzelnen Branchen

Nach der Ausbildung sind in verschiedenen Industriezweigen unterschiedliche Löhne möglich. Während in der Papier verabeitenden Industrie das Gehalt mit 1600 bis 2300 Euro relativ niedrig ist, liegt es in der Metall- und Elektroindustrie mit 2300 bis 2800 Euro wesentlich höher. In Kfz-Betrieben werden 2000 bis 2400 Euro gezahlt.

Finden Sie den passenden Arbeitgeber

Die Top 5 der bestbezahlten BerufJahresgehalt
Orthopäde/ Orthopädin130.470,08 Euro
Chefarzt/ Chefärztin104.812,21 Euro
Plastischer Chirurg/ Plastische Chirurgin100.873,28 Euro
Oberarzt/ Oberärztin96.948,29 Euro
Kardiologe/ Kardiologin90.286,88 Euro

Das könnte Sie auch interessieren