Als Rundfunksprecher ist man für die Leitung und Moderation verschiedenster Sendungen im Radio verantwortlich, seien es Informations- oder auch Unterhaltungssendungen. Auch die Vorbereitungen der Sendung mit den dazugehörenden Recherchen und das Schreiben der Moderationstexte fallen in den Aufgabenbereich eines Rundfunksprechers oder einer Rundfunksprecherin.

Brutto Gehalt als Rundfunksprecher

Beruf Rundfunksprecher/ Rundfunksprecherin
Monatliches Bruttogehalt 1.992,38€
Jährliches Bruttogehalt 23.908,56€
Wie viel Netto?

In unserer Datenbank finden Sie Angaben zum durchschnittlichen Bruttogehalt unterschiedlichster Berufe. Für den Rundfunksprecher lassen sich auf dieser Grundlage diese Werte darstellen: Der Rundfunksprecher oder die Rundfunksprecherin verdient brutto im Jahr 23.908,56€, im Monat 1.992,38€ und in der Stunde durchschnittlich 12,77€.

+ 1.273,00 € jährlich kassieren
Staatliche Zulagen mitnehmen!

Ausbildung zum Rundfunksprecher

Um Rundfunksprecher zu werden, kann man keine Ausbildung im klassischen Sinne machen. Erforderlich ist jedoch ein Volontariat bei einem Sender. Da diese Plätze sehr begehrt sind, können die Sender entsprechend hohe Anforderungen stellen. Diese Anforderungen sind nicht einheitlich geregelt und müssen jeweils erfragt werden.

Auch in Qualität, Dauer und monetärer Entlohnung können sich die Volontariate deutlich unterscheiden.
In der Regel durchläuft man aber unterschiedliche Abteilungen in den jeweiligen Sendern, zum Beispiel das Marketing oder die Redaktion.

Damit eine Bewerbung um einen Volontariatsplatz überhaupt erfolgreich sein kann, sollte man über sehr gute Sprechfähigkeiten verfügen und eventuell speziellen Unterricht dafür nehmen.

Gehalt für Rundfunksprecher

Das Einkommen von Rundfunksprechern unterscheidet sich zum Teil drastisch. Einer der größten Unterschiede für die Unterschiede beim Gehalt resultiert aus dem Unterschied zwischen privaten und öffentlichen Auftraggebern heraus. Öffentliche Arbeitgeber zahlen meist besser als private Organisationen.

Meistens können Rundfunksprecher von ungefähr 2.200 Euro zu Beginn ihrer Karriere als Gehalt ausgehen. Im Laufe seiner Arbeitszeit verdient ein Sprecher des Rundfunks natürlich mehr, das durchschnittliche Gehalt beträgt dann meist ungefähr 2.600 Euro.

Ein Rundfunksprecher muss nicht nur als Angestellter tätig sein, es gibt auch viele Sprecher, die selbstständig auf eigene Rechnung arbeiten. Als freier Mitarbeiter sind Entlohnungen von 200 Euro bis zu 400 Euro möglich. Auch hierbei ist maßgeblich entscheidend ob der Sprecher bei einem privaten oder öffentlichen Auftraggeber tätig ist.

Ein weiterer Einfluss auf das Gehalt über auch die Popularität der entsprechenden Person aus. Ein Sprecher der besser bei seinem Publikum ankommt, bekommt meistens längere Sendezeiten und auch mehr Lohn.

Karrierechancen als Rundfunksprecher

Ein Rundfunksprecher bzw. eine Rundfunksprecherin hat durchaus die Möglichkeit innerhalb seines Berufs aufzusteigen und sich so ein besseres Einkommen sichern.

Folgende Karrierechancen stehen einem Sprecher dabei offen:

  • Nachrichtensprecher (verdient in etwa 3.700 Euro im Monat)
  • Moderator fürs Fernsehen (monatlich ca. 4.000 Euro Einkommen)
  • Journalismus - Studium (pro Monat zwischen 2.913 und 4.037 Euro Gehalt).

Verdienen Sie als Rundfunksprecher genug?

Wofür möchten Sie einen anonymen Gehaltsvergleich durchführen?

für ...

Aktuellen Job
(vergleichen)

Zukünftigen Job vergleichen
(Jobwechsel, Beförderung)

Anderen Job vergleichen
(fremder Job, in dem Sie nicht arbeiten)

Ausbildung / Studium vergleichen
(Berufseinsteiger)

Einzelnachweise


  1. Bundesagentur für Arbeit: Moderator/in (Funk/ Fernsehen)

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.