Das Gehalt als Stoffprüfer

Ein Artikel von Melanie Vahland

Als Stoffprüfer ist man zuständig für einen reibungslosen und gesicherten Ablauf der Produktion qualitativ hochwertiger Produkte. In diesem Beruf ist man auf der Suche nach Fehlern im Wertstoffproduktionsprozess.

Damit übt man einen sehr verantwortungsvollen Beruf aus. Dafür wird der Stoffprüfer sowohl in der Ausbildung als auch später mit einem mittleren bis guten Gehalt entlohnt.

Brutto Gehalt als Stoffprüfer

Beruf Stoffprüfer/ Stoffprüferin
Monatliches Bruttogehalt 2.362,10€
Jährliches Bruttogehalt 28.345,20€

Stoffprüfer können im Durchschnitt ein Gehalt von 2.362,10€ brutto im Monat erreichen. Die jährlichen Gehaltschancen liegen durchschnittlich bei 28.345,20€. Als Stundenlohn werden im Schnitt 13,63€ gezahlt.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Ausbildung zum Stoffprüfer
  2. Gehalt nach der Ausbildung
  3. Fortbildung als Stoffprüfer
  4. Verdienen Sie als Stoffprüfer genug?
+ 6.144,00 € jährlich kassieren?
Staatliche Zulagen mitnehmen!!

Die Ausbildung zum Stoffprüfer

Der Beruf Stoffprüfer wird nicht mehr gelehrt. Interessierte haben stattdessen die Möglichkeit, eine dreijährige Ausbildung im artverwandten Beruf Prüftechnologe Keramik zu absolvieren.

In diesem Zeitraum gibt es bereits ein monatliches Gehalt in Form einer sogenannten Ausbildungsvergütung. Sind die Betriebe einem Tarifvertrag angeschlossen, legt dieser die Höhe des Ausbildungsgehalts fest. Ansonsten werden sie mit dem Ausbildungsbetrieb frei verhandelt

Im Durchschnitt sind folgende Gehäter während der Ausbildung realistisch:

  1. Lehrjahr: 750 bis 1.000 Euro
  2. Lehrjahr: 800 bis 1.050 Euro
  3. Lehrjahr: 850 bis 1.100 Euro
Jeder Bundesbürger hat Anspruch auf folgende Förderungen... Jedes Jahr!
Jetzt kostenlos Informieren.

Das Gehalt nach der Ausbildung zum Stoffprüfer

Nach der Ausbildung verdient ein Stoffprüfer im Durchschnitt 2.000 Euro bis 2.500 Euro brutto monatlich als Berufseinsteiger.

Im Laufe der Berufsjahre steigt das Gehalt als Stoffprüfer üblicherweise auf bis zu 3.000 Euro.

Fortbildung als Stoffprüfer

Wer als Stoffprüfer einen Meistertitel erlangen möchte, kann dazu eine Weiterbildung zum Industriemeister in den Fachrichtungen Chemie, Glas oder Keramik absolvieren. Dadurch können Gehälter zwischen 3.300 und 4.600 Euro im Monat erreicht werden.

Auch eine Technikerweiterbildung mit dem Schwerpunkt Chemie- oder Werkstofftechnik bietet sich für Stoffprüfer an. So kann das Gehalt auf bis zu 4.500 Euro steigen.

Wer Abitur oder Fachabitur gemacht hat, kann außerdem eines der folgenden Fächer studieren und sich dadurch für verantwortungsvollere Aufgaben und mehr Gehalt qualifizieren:

  • Keramik- und Glastechnik
  • Chemieingenieurwesen
  • Materialwissenschaft
  • Werkstoffwissenschaft
  • Wirtschaftsingenieurwesen

Verdienen Sie als Stoffprüfer genug?

Erhalten Sie das bestmögliche Gehalt für Ihren Job oder könnten Sie mehr verdienen. Mit dem Gehaltspotenzial-Rechner von Stepstone finden Sie es heraus!
btn-pfeil

Jetzt mehr erfahren!

Anonymen Gehaltsvergleich durchführen
Aktuellen Job

Zukünftigen Job

Anderen Job

Ausbildung / Studium

Einzelnachweise


  1. Bundesagentur für Arbeit: Prüftechnologe/-technologin Keramik

Bewerten Sie diesen Artikel

0 von 5 Sternen - 0 Bewertungen

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.


Weiteres zum Thema Gehalt