Ein Streetworker kümmert sich um sozial benachteiligte oder problembelastete Personenkreise wie z.B. Jugendliche, psychisch erkrankte, drogenabhängige oder obdachlose Personen. Es handelt sich dabei um ein eigenes Arbeitsfeld in der sozialen Arbeit und das mögliche Gehalt in diesem Beruf liegt im Mittelfeld.

Brutto Gehalt als Streetworker

Beruf Streetworker/ Streetworkerin
Monatliches Bruttogehalt 2.464,80€
Jährliches Bruttogehalt 29.577,60€
Wie viel Netto?

Als Streetworker liegt das Jahresgehalt durchschnittlich brutto bei 29.577,60€. Mit einem Stundenlohn von 14,97€ verdient ein Streetworker also brutto im Durchschnitt monatlich 2.464,80€.

+ 1.273,00 € jährlich kassieren
Staatliche Zulagen mitnehmen!

Wie wird man Streetworker?

Um in diesem Bereich tätig werden zu dürfen, sollte in der Regel ein entsprechendes Studium absolviert werden. Hierzu zählen zum Beispiel ein Studium im Sozialwesen oder der Sozialpädagogik.

Wie es bei einem Studium üblich ist, gibt es während dieser Phase leider weder ein Gehalt noch eine sogenannte Ausbildungsvergütung.

Wo arbeitet ein Streetworker?

Streetworker werden in vielen Bereichen und Institutionen gebraucht. Sie können einen Arbeitsplatz finden

  • in Jugend- und Sozialämtern
  • bei kirchlichen Einrichtungen
    oder
  • bei sozialen Institutionen.

Was macht ein Streetworker?

Als Streetworker/in hat man in erster Linie die Aufgabe, Unterstützung und Hilfestellung zu leisten für Menschen, die auf der Straße leben, Obdachlose, Prostituierte oder Drogenabhängige. Voraussetzung dafür ist es, dass Vertrauen der Menschen zu gewinnen, indem der Streetworker/ die Streetworkerin sich in das Lebensumfeld begibt, also zum Beispiel Bahnhöfe oder andere bekannte Treffpunkte.

Als Streetworker/in hat man die Aufgabe, die Menschen wieder enger an die Gesellschaft zu bringen und ihnen soziale Teilhabe zu ermöglichen durch Sporttreffs, Jugendcafés oder ähnliches. Auch die Versorgung mit Kleidung, Nahrung und medizinischer Betreuung zählt zu den wichtigen Bestandteilen der Arbeit als Streetworker. Sie helfen auch weiter bei anstehenden Behördengängen, der Wohnungssuche oder der Arbeitssuche.

Neben diesem sozial-aktiven Bereich fallen natürlich auch Verwaltungsarbeiten an.

Das Einstiegsgehalt als Streetworker

Meistens werden Streetworker nach Tarifvertrag bezahlt, da die Mehrheit unter ihnen in öffentlichen Einrichtungen arbeitet

Hier erfolgt die Bezahlung nach der jeweiligen Eingruppierung in der Gruppe S, von der es in etwa 18 Unterstufen gibt. Bezogen auf den Durchschnitt startet der Streetworker dann in etwa mit nachfolgendem Einkommen:

  • 2500 Euro bis 2800 Euro brutto pro Monat

Das spätere mögliche Gehalt als Streetworker

Im Laufe der Zeit kommt es zu einer immer höheren Eingruppierung in der tariflichen Tabelle, was entsprechend auch zu einem stetig steigendem Einkommen führt.

Wiederum bezogen auf den Durchschnitt in Deutschland, kann der sozial tätige Streetworker dann mit nachfolgenden monatlichen Gehältern rechnen:

  • 3800 Euro brutto bis 5000 Euro brutto pro Monat

Verdienen Sie als Streetworker genug?

Wofür möchten Sie einen anonymen Gehaltsvergleich durchführen?

für ...

Aktuellen Job
(vergleichen)

Zukünftigen Job vergleichen
(Jobwechsel, Beförderung)

Anderen Job vergleichen
(fremder Job, in dem Sie nicht arbeiten)

Ausbildung / Studium vergleichen
(Berufseinsteiger)

Einzelnachweise


  1. Bundesagentur für Arbeit: Streetworker/in

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.