Die Verdienstspanne als Verfahrenstechniker liegt zwischen 30.000 und 101.000 Euro. Die hohe Differenz begründet sich in den verschiedenen Anforderungen, die der Beruf mit sich bringt.

Große Verantwortung und eigenständige Handlungen, sowie die Erfahrung werden entsprechend ihrer Performance entlohnt und führen zu einem leistungs- und auftragsorientierten Gehalt.

Brutto Gehalt als Verfahrenstechniker

Beruf Verfahrenstechniker/ Verfahrenstechnikerin
Monatliches Bruttogehalt 4.559,49€
Jährliches Bruttogehalt 54.713,82€
Wie viel Netto?

In unserer Datenbank ist für Verfahrenstechniker ein monatliches Durchschnittsgehalt von 4.559,49€ brutto angegeben worden. Als jährliches Bruttogehalt haben Verfahrenstechniker in unserer Erhebung im Schnitt 54.713,82€ genannt. In der Stunde sind das 26,30€.

+ 1.273,00 € jährlich kassieren
Staatliche Zulagen mitnehmen!

Der Beruf Verfahrenstechniker

Der Verfahrenstechniker überprüft die Abläufe von Verfahren und entwickelt diese auch. Er konstruiert und plant Anlagen, wobei Bau- und Montageunterlagen für die Fertigung entstehen.

Auch den Vertrieb des entwickelten Produkts sowie die Anwendungsberatung beim Kunden kann ein Verfahrenstechniker selbst übernehmen. Darüber hinaus sind Verfahrenstechniker oft in Verwaltungsabteilungen von Industrieunternehmen tätig.

Unterschiede im Gehalt nach Bundesland

Den besten Verdienst kann ein Verfahrenstechniker in einem renommierten und auf dem globalen Markt wichtigen Unternehmen erzielen.

Da große Konzerne vorwiegend in den alten Bundesländern ansässig sind und die Ballungszentren bevölkern, sind sehr hohe Verdienste zwischen 60.000 und 101.000 Euro vor allem in Westdeutschland zu erkennen.

In Ostdeutschland verdienen Verfahrenstechniker zwischen 30.000 und 70.000 Euro, wobei Sachsen mit dem geringsten Gehalt auffällt.

Einsteigergehalt für Verfahrenstechniker

Die oben aufgeführten Gehälter gelten für Verfahrenstechniker mit langjähriger Berufserfahrung und dementsprechender Position im Unternehmen.

Berufseinsteiger beginnen mit einem Gehalt von 1.800 bis 2.300 Euro monatlich und erhalten Gehaltserhöhungen und Anpassungen nach Berufsjahren und gestiegener Berufserfahrung.

Weiterbildungen und interne Beförderungen im Unternehmen sind ebenfalls möglich und können sich positiv auf das Gehalt auswirken.

Zusatzverdienst zum Gehalt

Das Gehalt als Verfahrenstechniker erhöht sich durch Sonntags- und Feiertagszuschläge, sowie in einigen Unternehmen bei einem Anstieg der Anforderungen an den Arbeitnehmer.

Das Gehalt in der Branche ist hoch und kann sich für den Einzelnen steigern, in dem er die Unterschiede der Bundesländer beachtet und seine Orientierung bei der Jobsuche auf westliche Bundesländer fokussiert.

Verdienen Sie als Verfahrenstechniker genug?

Wofür möchten Sie einen anonymen Gehaltsvergleich durchführen?

für ...

Aktuellen Job
(vergleichen)

Zukünftigen Job vergleichen
(Jobwechsel, Beförderung)

Anderen Job vergleichen
(fremder Job, in dem Sie nicht arbeiten)

Ausbildung / Studium vergleichen
(Berufseinsteiger)

Einzelnachweise


  1. Bundesagentur für Arbeit: Ingenieur/in - Verfahrenstechnik

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.